Tour de France 2003

Die Etappenorte

Paris

Ort-Info (Start und Ziel Prolog + Ziel 20. Etappe)
Hauptstadt Frankreichs und größte Stadt des Landes, an der Seine, im Departement Ville de Paris. Sie liegt im Zentrum des Pariser Beckens und ist umgeben von großen Wäldern, die den Einwohnern der Metropole als Naherholungsgebiete dienen. Im Ballungsraum Paris leben fast 20 Prozent (zehn Millionen) der französischen Bevölkerung. Die Einwohnerzahl beträgt etwa 2,1 Millionen (in der Agglomeration rund 9,3 Millionen). Die Wahrzeichen der Stadt sind unter anderem der Eiffelturm, der Triumphbogen (Arc de Triomphe), die Champs-Èlysées, auf der die Tour endet, der Louvre, die Kathedrale Notre-Dame...
Webseite: www.paris.org
  Tour-Geschichte
Seit Start der Tour im Jahre 1903 endete die Tour immer in Paris. Seit 1975 auf der Champs-Elysées.
Erster Sieger 1903: Maurice Garin (FRA),
6. Etappe; Nantes - Paris; 460 km
Letzter Sieger 2002: Robbie Mc Ewen (AUS),
20. Etappe; Melun - Paris; 140 km
Deutsche Sieger: 1966 Rudi Altig, 1977 Dietrich Thurau, 1992 Olaf Ludwig

Montgeron

Ort-Info (Reeller Start der 1. Etappe, Stehender Start in St. Denis)
Info´s folgen bald!
Webseite: www.ville-de-montgeron.com
  Tour-Geschichte
Neuer Etappenort!
Montgeron ist als Stadteil bzw. Vorort von Paris der eigentliche Startort der 1. Etappe der 1. Tour de France im Jahre 1903 gewesen!

Meaux

Ort-Info (Ziel der 1. Etappe)
Meaux liegt an der Marne und hat ca. 49000 Einwohner
Webseite: www.ville-meaux.fr
  Tour-Geschichte
Neuer Etappenort!

La Ferté-sous-Jouarre

Ort-Info (Start der 2. Etappe)
Dieses kleine Städchen hat ca. 8300 Einwohner. Zwischen Meaux und Chateau-Thierry gelegen, war ein strategisch wichtiger Ort im 1. Weltkrieg. Die Stadt fiel im August 1914 in die Händer  deutscher Truppen, wurde aber bereits im September von britischen Truppen in bitteren Kämpfen zurückerobert. Die Kirche von La Ferté-sous-Jouarre ist aus Mühlsteinen gebaut.
Webseite: www.la-ferte-sous-jouarre.fr
  Tour-Geschichte
Neuer Etappenort!

Sedan

Ort-Info (Ziel der 2. Etappe)
Sedan ist eine Stadt im Departement Ardennes an der Maas. Ab dem frühen 15. Jahrhundert gehörte die Stadt zum unabhängigen Fürstentum des Hauses La Marck. Zu dieser Zeit entstand die Festung, die noch heute das Stadtbild beherrscht. 1642 kam Sedan an die französische Krone. Die Stadt war 1870 Schauplatz der Schlacht von Sedan, bei der die französische Armee eine kriegsentscheidende Niederlage erlitt. 1914, zu Beginn des 1.Weltkrieges, wurde Sedan von deutschen Truppen eingenommen. US-amerikanische Truppen eroberten die Stadt im November 1918 zurück. Im 2.Weltkrieg schlugen Panzerdivisionen der deutschen Wehrmacht die französische 9.Armee bei Sedan im Mai 1940, womit die deutsche Invasion Frankreichs begann. Die Einwohnerzahl beträgt etwa 23000.
Webseite: www.sedan.net
  Tour-Geschichte
Neuer Etappenort!

Charleville-Méziers

Ort-Info (Start der 3. Etappe)
Charleville ist eine französische Doppelstadt an der Maas (Meuse). Die Stadt, die sich beiderseits der Maas erstreckt, besitzt einen Flusshafen und ist Verwaltungssitz des Departements Ardennes. Wichtigster Wirtschaftszweig ist die Metallindustrie. Das 1606 gegründete Charleville ist die Geburtsstadt des französischen Dichters A. Rimbaud (1854-1891). Es wurde 1966 mit der Nachbarstadt Mézières vereinigt, einer fast ganz von der Maas umflossenen alten Festungs- und Garnisonsstadt. Von den Befestigungen aus dem 16. Jahrhundert ist der im Westen gelegene Teil noch erhalten. Die Einwohnerzahl beträgt etwa 61 000.
Webseite (inoffiziell): www.tourisme.fr
  Tour-Geschichte
13 Etappenankünfte; 1927 bis 1937 jährlich, dann noch 1966 und 1969
Erster Sieger 1927: Hector Martin (BEL),
22. Etappe; Metz - Charleville-Méziers; 159 km
Letzter Sieger 1969: Eric Leman (BEL),
3. Etappe; Maastricht (NED) - Charleville-Méziers; 213 km
Deutscher Sieger: 1969 Rudi Altig

Saint Dizier

Ort-Info (Ziel der 3. und 4. Etappe)
Info´s folgen bald!
Webseite: www.mairie-saintdizier.fr
  Tour-Geschichte
Neuer Etappenort!

Joinville

Ort-Info (Start der 4. Etappe)
Info´s folgen bald!
Webseite: www.ville-joinville-le-pont.fr
  Tour-Geschichte
Neuer Etappenort!

Troyes

Ort-Info (Start der 5. Etappe)
Verwaltungssitz des Departements Aube, in der Champagne, an der Seine. Troyes ist eine Handels- und Industriestadt. In der Stadt befinden sich viele historische Gebäude, darunter die Kirche Saint-Urbain (Baubeginn 13. Jahrhundert), die Reliquien des in Troyes geborenen Papstes Urban IV. enthält, sowie die Kathedrale Saint-Pierre-et-Saint-Paul (13.-17. Jahrhundert). Die städtische Bibliothek verfügt über eine prächtige Sammlung. Die Einwohnerzahl beträgt etwa 61.000.
Webseite: www.ville-troyes.fr
  Tour-Geschichte
6 Etappenankünfte in den Jahren 1939, '54, '60, '63, '87 und 2000
Erster Sieger 1939: René Le Greves (FRA),
1. Halbetappe der 18.; Dijon - Troyes; 151 km
Letzter Sieger 2000: Erik Zabel (GER),
20. Etappe; Belfort - Troyes; 254,5 km

Nevers

Ort-Info (Ziel der 5. und Start der 6. Etappe)
Nevers ist Verwaltungssitz des Departements Nièvre. Die Stadt liegt am Zusammenfluss von Nièvre und Loire und war Teil des römischen Standortes von Noviodunum. Später wurde es Hauptstadt der historischen Region Nivernais. Heute sind in Nevers verschiedene Industrien ansässig. Die Stadt ist für ihr Geschirr, Porzellan und Konfekt bekannt. Die Kathedrale Saint-Cyr und Sainte-Juliette wurde im 19. Jahrhundert. und nach Zerstörungen im 2. Weltkrieg restauriert. Die Einwohnerzahl beträgt etwa 41 000.
Webseite www.ville-nevers.fr
  Tour-Geschichte
3 Etappenankünfte in den Jahren 1962, 1971 und 1986
Erster Sieger 1962: Dino Bruni (ITA),
21. Etappe; Lyon Nevers; 232 km
Letzter Sieger 1986: Guido Bontempi (ITA),
22. Etappe; Clermont-Ferrand - Nevers; 194 km

Lyon

Ort-Info (Ziel der 6. und Start der 7. Etappe)
Lyon ist Verwaltungssitz des Departements Rhône und liegt an der Mündung der Saône in die Rhône. Die drittgrößte Stadt Frankreichs (nach Paris und Marseille) ist nach Paris das wichtigste Kultur- und Wirtschaftszentrum des Landes. Amphitheater, Odeon und Aquädukte sind Zeugen der gallorömischen Vergangenheit Lyons. Die Kathedrale Saint-Jean aus dem 12. bis 15. Jahrhundert ist nur ein Beispiel der sehenswerten Kirchenbauten der Stadt. Herausragend sind weiterhin das Rathaus und das Palais des Arts (beide 17. Jahrhundert) sowie die geschlossene Anlage des Bellecourplatzes. Im 2. Weltkrieg, während der Besatzung Frankreichs durch deutsche Truppen, war Lyon Mittelpunkt der französischen Widerstandsbewegung. Die Einwohnerzahl beträgt etwa 422 000.
Webseite: www.mairie-lyon.fr
  Tour-Geschichte
15 Etappenankünfte in den Jahren 1903, '04, '07-'10, '47, '50, '53, '54, '56, '62, '65, und 1991 (2x). Lyon war bereits Etappenort bei der 1. Tour 1903 und Startort der Tour 1991!
Erster Sieger 1903: Maurice Garin (FRA),
1. Etappe; Paris - Lyon; 467 km
Letzte Sieger 1991: Thierry Marie (FRA),
Prolog; Lyon - Lyon; 5,4 km
+ Dzamoldine Abduzharapov (SOW),
1. Etappe; Lyon - Lyon; 114,5 km

Morzine

Ort-Info (Ziel der 7. Etappe)
Diese Stadt mit 3000 Einwohnern liegt inmitten des Skigebiets Portes du Soleil im Kanton Chablais und hat seinen ursprünglichen savoyardischen Charme gut beibehalten. Die seit Beginn des letzten Jahrhunderts für den Tourismus bekannte Stadt öffnete sich 1934 dem Wintersport. In den sechziger Jahren erhielt die Stadt neuen Auftrieb durch die in 1800 Metern Höhe gebaute Station Avoriaz, die bereits einige Male Ziel einer Etappenankunft war.
Webseite: www.morzine-avoriaz.com
  Tour-Geschichte
12 Etappenankünfte: 1977, '78, '80-'84, '87, '88, '91, '97 und 2000
Erster Sieger 1977: Paul Wellens (BEL),
1. Halbetappe der 15.; Thonon-les-Bains - Morzine; 105 km
Letzter Sieger 2000: Richard Virenque (FRA),
16. Etappe; Courchevel - Morzine; 196,5 km

Sallanches

Ort-Info (Start der 8. Etappe)
Info´s folgen bald!
Webseite: www.ville-sallanches.com
  Tour-Geschichte
Neuer Etappenort!
Allerdings ist zu bemerken, dass 1968 an der Skistation "Cordon" - die zu Sallanches gehört - eine Etappe endete!

Alpe d´Huez

Ort-Info (Ziel der 8. Etappe)
Alpe d´Huez gehört zu den ersten Adressen im französischen Wintersport. Der Ort liegt 63 km östlich von Grenoble auf einem sonnigen Hochplateau in 1860 m Höhe. Bis zum Pic Blanc Gletscher auf 3330 m eröffnet sich ein hochalpines Skigebiet und Tiefschneedorado erster Güte: 108 Pisten mit einer Gesamtlänge von 220 Kilometern. Außerdem gibt es hier mit 16 km Länge eine der längsten Pisten Europas. 32.000 Betten sind in den vielen verschiedenen Hotels untergebracht. Legendär für die Radsport-Fans sind die 21 Serpentinen der fast 14 km langen Auffahrt.
Webseite: www.alpedhuez.com
  Tour-Geschichte
21 Etappenankünfte: 1952, '76-'79 ('79 2x), '81-'84, 86-'92, '94, '95, '97, '99 und 2001 - DIE Tour-Bergankunft der Superlative!
Erster Sieger 1952: Fausto Coppi (ITA),
10. Etappe; Lausanne (Schweiz) - Alpe d´Huez; 266 km
Letzter Sieger 2001: Lance Armstrong (USA),
10. Etappe; Aix-les-Bains - Alpe d´Huez; 209 km
(Dies war die Etappe, bei der Armstrong hervorragend schauspielerte!)

Bourg d'Oisans

Ort-Info (Start der 9. Etappe)
Info´s folgen bald!
Webseite: www.oisans.com
  Tour-Geschichte
Eine Etappenankunft im Jahre 1966; zudem 15 Etappenstarts von '52-'99
Sieger 1966: Luis Otano (ESP),
15. Etappe; Privas - Bourg d'Oisans; 204 km

Gap

Ort-Info (Ziel der 9. und Start der 10. Etappe)
Gap liegt in den Alpen und ist Verwaltungsort des Departements Hautes-Alpes. Die Stadt ist ein Handelszentrum der Holz- und Papierindustrie. Daneben ist der Fremdenverkehr von wirtschaftlicher Bedeutung. Gap besitzt ein sehenswertes Departementmuseum, in dem ein aus dem 17. Jahrhundert stammendes Mausoleum aus schwarzem Marmor zu den besonderen Anziehungspunkten zählt. Die Einwohnerzahl beträgt etwa 31 000.
Webseite: www.ville-gap.fr
  Tour-Geschichte
17 Etappenankünfte: 1931-'35, '50, '51, '53, '56, '58, '60, '65, '70, '86, '89, '91 und 1996
Erster Sieger 1931: Joseph Demuysere (BEL),
15. Etappe; Nizza - Gap; 233 km
Letzter Sieger 1996: Erik Zabel (GER),
10. Etappe; Turin (ITA) - Gap; 208,5 km

Marseille

Ort-Info (Ziel der 10. Etappe)
Marseille ist Verwaltungssitz des Departements Bouches-du-Rhône und liegt am Golf du Lion (Mittelmeer). Der Hafen der Stadt ist nach Rotterdam der bedeutendste Seehafen Europas. In der Bucht vor Marseille liegen mehrere Inseln, darunter die kleine Île d'If mit dem Château d'If (16. Jahrhundert), einer der Schauplätze von Alexandre Dumas Roman Der Graf von Monte Cristo. Auf einer Landzunge, die im Westen in die Bucht hineinragt, befindet sich die Wallfahrtskirche Notre-Dame-de-la-Garde. Die mittelalterliche Kathedrale La Major stammt aus dem 12. Jahrhundert. Die Basilika Saint-Victor wurde zu Beginn des 13. Jahrhunderts neu gebaut. Mit dem Ausbau des Hafens im 18. Jahrhundert erblühte auch der Handel, der durch die französischen Kolonien in Nordafrika noch verstärkt wurde. Die Einwohnerzahl beträgt etwa 808000.
Webseite: www.mairie-marseille.fr
  Tour-Geschichte
31 Etappenankünfte:1903, '04, '06, '11, '12, '14, '19, '27-'39, '47-'49, '51, '53, '55, '57, '67, '71, '89 und 1993 - Marseille war bereits Etappenort bei der aller ersten Tour de France im Jahr 1903!
Erster Sieger 1903: Hippolyte Aucouturier (FRA),
2. Etappe; Lyon - Marseille; 374 km
Letzter Sieger 1993: Fabio Roscioli (ITA),
12. Etappe; Isola - Marseille; 286,5 km

Narbonne

Ort-Info (Start der 11. Etappe)
Narbonne liegt im Departement Aude, in der Region Languedoc-Roussillon. Zu den historischen Sehenswürdigkeiten gehören Überreste aus der Römerzeit, die Kathedrale Saint-Just (Baubeginn 1272, bis heute unvollendet) sowie der ehemalige erzbischöfliche Palast (13. Jahrhundert), in dem sich heute das Rathaus und ein Museum für Kunst und Archäologie befinden. 118 v. Chr. wurde Narbonne als Narbo Martius die erste Kolonie der Römer in Gallien (Provinz Gallia Narbonensis). Die Einwohnerzahl beträgt etwa 47000.
Webseite: www.mairie-narbonne.fr
  Tour-Geschichte
7 Etappenankünfte: 1935-1939, 1955 und 1981
Erster Sieger 1935: René Le Greves (FRA),
1. Halbetappe der 14.; Montpellier - Narbonne; 103 km
Letzter Sieger 1981: Freddy Maertens (BEL),
3. Etappe; Martigues - Narbonne; 232 km

Toulouse

Ort-Info (Ziel der 11. und Start der 13. Etappe)
Toulouse ist Verwaltungssitz des Departements Haute-Garonne und liegt an der Garonne und dem Canal du Midi. Historische Sehenswürdigkeiten in Toulouse sind die große romanische Basilika Saint Sernin (begonnen im 11. Jahrhundert), die gotische Kathedrale Saint Étienne (begonnen im 12. Jahrhundert) und die Kirche Notre Dame la Blanche (restauriert im 16. Jahrhundert). Interessant sind das imposante Kapitol (18. Jahrhundert) und die Universitäten Toulouse I, II und III (1229, reformiert 1970), ebenso wie die römisch-katholische (1877) und die polytechnische Hochschule (1970), das Museum für bildende Kunst, das in einem ehemaligen Augustinerkloster (14. Jahrhundert) untergebracht ist, und das Observatorium (1733). Die Einwohnerzahl beträgt etwa 370000.
Webseite: www.mairie-toulouse.fr
  Tour-Geschichte
23 Etappenankünfte: 1903-'09, '39, '48, '49, '52, '54-'56, '58, '60, '61, '63, '64, '67, '70, '78 und 1985 - Ebenfalls Etappenort der 1. Stunde!
Erster Sieger 1903: Hippolyte Aucouturier (FRA),
3. Etappe; Marseille - Toulouse; 434 km
Letzter Sieger 1985: Frédéric Vichot (FRA),
16. Etappe; Aurrilac - Toulouse; 247 km
Deutscher Sieger: 1967 Rolf Wolfshohl

Gaillac

Ort-Info (Start der 12. Etappe)
Info´s folgen bald!
Webseite: www.ville-gaillac.fr
  Tour-Geschichte
Neuer Etappenort!

Cap' Decouverte (Cape Discovery)

Ort-Info (Ziel der 12. Etappe)
Info´s folgen bald!
Webseite: www.capdecouverte.com
  Tour-Geschichte
Neuer Etappenort!

Plateau de Bonascre (bei Ax-les-Thermes)

Ort-Info (Ziel der 13. Etappe)
Info´s folgen bald!
Webseite: www.vallees-ax.com
  Tour-Geschichte
Erst die 2. Ankunft auf dem Plateau de Bonascre
Erster und bisher einziger Sieger im Jahr 2001: Félix Cardenas (COL),
12. Etappe; Perpignan - Plateau de Bonascre; 166,5 km

Saint Girons

Ort-Info (Start der 14. Etappe)
Info´s folgen bald!
Webseite: www.ville-st-girons.fr
  Tour-Geschichte
Noch keine Ankunft in Saint Girons, jedoch schon 3 Etappenstarts in den Jahren 1984, '88 und '95!

Loudenvielle

Ort-Info (Ziel der 14. Etappe)
Info´s folgen bald!
  Tour-Geschichte
Bisher 1 Etappenankunft im Jahr 1997
Sieger: Laurent Brochard (FRA),
9. Etappe; Pau - Loudenvielle; 182 km

Bagnéres de Bigorre

Ort-Info (Start der 15. Etappe)
Die Stadt liegt inmitten eines Tourismusgebiets, das sich auf Winter- und Bergsportaktivitäten spezialisiert hat. Sie liegt nur wenige Kilometer von den Grotten von Betharram entfernt, die zu den schönsten Frankreichs zählen. Außerdem gibt es viele attraktive Wanderziele in der Umgebung.
Webseite: www.bagneresdebigorre-lamongie.com
  Tour-Geschichte
4 Etappenankünfte in den Jahren 1952, 1959, 1963 und 1965
Erster Sieger 1952: Raphaél Geminiani (FRA),
17. Etappe; Toulouse - Bagnéres de Bigorre; 204 km
Letzter Sieger 1965: Julio Jimenez (ESP),
9. Etappe; Dax - Bagnéres de Bigorre; 226 km

Luz-Ardiden

Ort-Info (Ziel der 15. Etappe)
Luz-Ardiden ist ein junges, dynamisches Ski-Resort. Erst 1974 wurde es eröffnet. Über 60 Kilometer gesamt verteilen sich die vielen verschiedenen Skipisten.
Webseite: www.luz.org
  Tour-Geschichte
6 Etappenankünfte: 1985, '87, '88, '90, '94 und 2001
Erster Sieger 1985: Pedro Delgado (ESP),
17. Etappe; Toulouse - Luz-Ardiden; 209,5 km
Letzter Sieger 2001: Roberto Laiseka (ESP),
14. Etappe; Tarbes - Luz-Ardiden; 144,5 km

Pau

Ort-Info (Start der 16. Etappe)
Pau ist die Hauptstadt des Départements Pyrénées-Atlantiques und Universitätsstadt. Die Stadt ist ein Fremdenverkehrszentrum, die für ihre landschaftliche Schönheit bekannt ist und das Tor zu den Pyrenäen darstellt. Zu den Sehenswürdigkeiten zählt das Schloss, das heute ein Museum mit Wandteppichen beherbergt und in dem Heinrich IV. von Frankreich (1553) geboren wurde. Darüber hinaus gibt es ein Kunst- und ein Völkerkundemuseum. In Pau leben ca. 85.000 Menschen.
Website: www.ville-pau.fr
  Tour-Geschichte
55 Etappenankünfte: 1930-'39, '47, '49, '50, '52-'58, '60-'64, '66-'68, '71-'90, '92, '93, '95, '97-'99 und 2002; davon eine (1995 *) annuliert. Zudem gab es noch 51 Etappenstarts zwischen 1930 und 2002!
Erster Sieger 1930: Alfredo Binda (ITA),
8. Etappe; Hendaye - Pau; 146 km
Letzter Sieger 2002: Patrice Halgand (FRA),
10. Etappe; Bazas - Pau; 147 km
Deutsche Sieger: 1977 Dietrich Thurau, 1997 Erik Zabel
* Im Jahr 1995 wurde nach dem tödlichen Sturz von Fabio Casartelli auf der Etappe von Saint Girons - Cautarets am Tag darauf die Etappe von Tarbes nach Pau annulliert.

Bayonne

Ort-Info (Ziel der 16. Etappe)
Bayonne liegt im Departement Pyrénées-Atlantiques, am Adour, kurz vor dessen Mündung in den Golf von Biscaya. Die Stadt liegt im französischen Teil des Baskenlandes (Pays Basque) und ist Zentrum von Schwerindustrie und Fischerei. Zu den Sehenswürdigkeiten der malerischen Innenstadt gehören die berühmte Kathedrale Sainte Marie aus dem 13. Jahrhundert, das Alte und das Neue Schloss sowie die Zitadelle. In der Römerzeit hieß die Stadt Lapurdum. 1451 ging sie an die französische Krone. Die Einwohnerzahl beträgt etwa 42 000.
Webseite: www.ville-bayonne.fr
  Tour-Geschichte
29 Etappenankünfte: 1906-'14, '19-'27, '29, '31, '38, '54, '56, '59, '62, '64, '66, '68 und '72 - Bayonne ist somit einer der ältesten Tourorte überhaupt!
Erster Sieger 1906: Jean-Baptiste Dortignacq (FRA),
8. Etappe; Toulouse - Bayonne; 296 km
Letzter Sieger 1972: Leo Duyndam (NED),
6. Etappe; Bordeaux - Bayonne; 205 km

Dax

Ort-Info (Start der 17. Etappe)
Die 19.500 Einwohner fassende Stadt liegt am Fluss Adour in der Region Landes. Sie ist der älteste Thermalkurort Frankreichs und bekannt für seine Gastronomie und Stierkämpfe.
Webseite: www.ville-de-dax.fr
  Tour-Geschichte
3 Etappenankünfte: 1951, 1958 und 2000
Erster Sieger 1951: Wim van Est (NED),
12. Etappe; Agen - Dax; 185 km
Letzter Sieger 2000: Paolo Bettini (ITA),
9. Etappe; Agen - Dax; 181 km

Bordeaux

Ort-Info (Ziel der 17. und Start der 18. Etappe)
Bordeaux ist die Hauptstadt Aquitaniens und des Departements Gironde. Die Stadt hat einen bedeutenden Hafen, der über die Gironde-Mündung auch für Hochseeschiffe zugänglich ist. Herausragende Bauwerke sind die Kirchen Saint-André (geweiht 1006), Sainte-Croix und Saint-Seurin (11.-15. Jahrhundert). Sehenswert sind außerdem das Hôtel de Ville (Rathaus), die Stadtbibliothek mit wertvollen Manuskriptsammlungen, das Grand Théâtre (18. Jahrhundert) und diverse Kunstmuseen. Bordeaux war oft Schauplatz mehrerer Kriege. In der Schlussphase des Deutsch-Französischen Krieges (1870/71) verlegte die französische Regierung ihren Sitz hierher, wie sie es nochmals im 1. und 2. Weltkrieg tat. Die Einwohnerzahl beträgt etwa 215 000.
Webseite: www.bordeaux-tourisme.com | www.mairie-bordeaux.fr
  Tour-Geschichte
78 Etappenankünfte: 1903-'10, '25-'39, '47-'50, '52-'70 (2x), '71-'74 (2x), '75, '76, '77 (2x), '78-'90, '92, '93, '95, '96 (2x), '97 und 1999 - Bordeaux ist nach Paris die Stadt mit den meisten Tour-Etappenankünften!
Erster Sieger 1903: Charles Laeser (SUI),
4. Etappe; Toulouse - Bordeaux; 268 km
Letzter Sieger 1999: Tom Steels (BEL),
17. Etappe; Mourenx - Bordeaux; 199 km
Deutsche Sieger: 1970 Rolf Wolfshohl, 1977 Dietrich Thurau, 1995 Erik Zabel, 1996 Jan Ullrich (EZF), 1997 Erik Zabel

Saint-Maixent-l'Ecole

Ort-Info (Ziel der 18. Etappe)
Info´s folgen bald!
  Tour-Geschichte
Neuer Etappenort!

Pornic

Ort-Info (Start der 19. Etappe)
Info´s folgen bald!
Webseite: www.mairie-pornic.fr
  Tour-Geschichte
Neuer Etappenort!

Nantes

Ort-Info (Ziel der 19. Etappe)
Historische Hauptstadt des Herzogtums der Bretagne. Außerdem ist sie noch Hauptstadt der Region "Pays de la Loire". Sport wird hier auch großgeschrieben: Der 7-malige französische Fußball-Meister FC Nantes ist hier angesiedelt. In der Stadt leben ca. 245.000 Menschen; im Ballungsraum ca. 500.000 Einwohner.
Webseite: www.mairie-nantes.fr
  Tour-Geschichte
26 Etappenankünfte: 1903, '04, '06-'10, '32, '34, '35, '38, '39, '48, '53, '59, '68, '74, '80-'84, '86 (2x), '90 und 2000. 1957 wurde die Tour in Nantes gestartet. Seit Gründung der Tour enden hier Etappen.
Erster Sieger 1903: Maurice Garin (FRA),
5. Etappe; Bordaux - Nantes; 425 km
Letzter Sieger 2000: Tom Steels (BEL),
3. Etappe; Loudun - Nantes; 161,5 km
Deutscher Sieger: 1932 Kurt Stöpel

Ville d'Avray

Ort-Info (Start der 20. Etappe)
Info´s folgen bald!
  Tour-Geschichte
Neuer Etappenort!
Dieser Stadteil bzw. Vorort von Paris war der eigentliche Zielort der 1. Tour de France im Jahre 1903. Maurice Garin gewann hier die 6. Etappe und drehte mit den anderen eine Ehrenrunde im Stadion Parc des Princes.

Tour de France pur

Letzte Bearbeitung: 24.08.2005
© 2005 Dennis Schneble, 66954 Pirmasens
 

cycle24 Raddiscount