Coronoia: Geistige Umnachtung

Die Zeit ist viel zu groß, so groß ist sie.
Sie wächst zu rasch. Es wird ihr schlecht bekommen.
Man nimmt ihr täglich Maß und denkt beklommen:
So groß wie heute war die Zeit noch nie.

Sie wuchs. Sie wächst. Schon geht sie aus den Fugen.
Was tut der Mensch dagegen? Er ist gut.
Rings in den Wasserköpfen steigt die Flut.
Und Ebbe wird es im Gehirn der Klugen.

„Coronoia: Geistige Umnachtung“ weiterlesen

Coronoia: Mengeles Versuchskaninchen

Also, juristisch, meiner Meinung nach, die Regelungen des Nürnberger Kodex hier einschlägig. (…) Hier wird mit Menschen was gemacht, was sie selbst gar nicht verstehen. Was manchmal die Forscher gar nicht verstehen, wo sie einfach was ausprobieren, was finden wollen – und die Menschen sind ihre Versuchskaninchen. Das ist Mengele, was da läuft.

Dr. Wolfgang Wodarg, 71. Sitzung des Corona-Ausschusses. „Coronoia: Mengeles Versuchskaninchen“ weiterlesen

Coronoia: Die Wahl

Dies ist deine letzte Chance – danach gibt es kein Zurück. Schluckst du die blaue Kapsel, ist alles aus. Du wachst in deinem Bett auf und glaubst an das was du glauben willst. Schluckst du die rote Kapsel, bleibst du im Wunderland, und ich führe Dich in die tiefsten Tiefen des Kaninchenbaus. Bedenke: Alles was ich dir anbiete ist die Wahrheit, nicht mehr.

Morpheus zu Neo, Matrix. „Coronoia: Die Wahl“ weiterlesen

Coronoia: Richter ohne Willen

Wenn der Richter nicht will, macht man als Anwalt gar nichts. Ja, egal wie die Rechtslage ist, das ist einfach so. (…) Also, ich hör auch immer wieder: „Warum zwingt ihr die Gerichte nicht jetzt, in Sachen Corona, das und das zu tun?“ Ja, und all denen, die mir das immer wieder sagen: Ja, einfach, weil sie’s nicht machen! Punkt! Ja, die Rechtslage ist eindeutig, es ist alles aufgeklärt. Wir können vortragen was wir wollen, wir finden beim OVG Münster einfach kein Gehör!

Rechtsanwalt Wilfried Schmitz, 71. Sitzung des Corona-Ausschusses. „Coronoia: Richter ohne Willen“ weiterlesen

Coronoia: Fruchtbarer Schoß

Ihr aber lernet, wie man sieht, statt stiert
Und handelt, statt zu reden noch und noch.
So was hätt‘ einmal fast die Welt regiert!
Die Völker wurden seiner Herr, jedoch
Dass keiner uns zu früh da triumphiert –
Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch.

Bertolt Brecht. „Coronoia: Fruchtbarer Schoß“ weiterlesen

Coronoia: Totalitäre Doktrinen

Toleranz und Anständigkeit sind in England tiefverwurzelt, aber nicht unzerstörbar, und sie müssen teilweise durch bewusste Anstrengung am Leben erhalten werden. Das Predigen totalitärer Doktrinen hat eine Schwächung des Instinkts zur Folge, durch den freie Menschen erkennen, was gefährlich ist und was nicht.

George Orwell, im Nachwort zu „Farm der Tiere“. „Coronoia: Totalitäre Doktrinen“ weiterlesen

Coronoia: Freiwilligkeit

Den Frühling und Sommer über arbeiteten sie sechzig Stunden in der Woche, und im August verkündete Napoleon, dass auch Sonntag nachmittags gearbeitet werden würde. Diese Arbeit war rein freiwillig, doch wurden jedem Tier, das ihr fernblieb, die Rationen auf die Hälfte gekürzt.

George Orwell, Farm der Tiere. „Coronoia: Freiwilligkeit“ weiterlesen

Coronoia: Gängelungsinstrument

Was ist das Ziel von alledem? Worum soll es gehen? Sie sollen alle, über den Hebel Impfpass, digitalisiert werden. Und dann gibt es einen globalen Impfpass. (…) Das ist ein Gängelungsinstrument. Und wenn die ID2020 erst einmal eingeführt ist, werden Sie sie nur noch durch eine Revolution los. Okay? Diese ID2020 mit der Quartalsspritze ersetzt den Machtapparat „Geldsystem“.

Ken Jebsen, Vortrag am 11.09.21 beim Kongress in der Schweiz. „Coronoia: Gängelungsinstrument“ weiterlesen

Coronoia: Kindesmissbrauch

Man überredet die Kinder, man lockt die Kinder, man verspricht denen irgendwelche Würstchen, und weiß nicht was alles. Und Gutscheine für McDonald’s und solche Sachen. Das ist einfach wie Kindesmissbrauch, was da geschieht. Da kommt der Onkel mit Bonbons und lockt die Kinder. Das ist fürchterlich! Und wenn man dann noch den Eltern (…) die Verantwortung wegnimmt, dass man den Kindern sagt: „Ihr dürft ruhig mit den Onkels gehen, auch wenn die Eltern das nicht wollen“ – das ist doch das, was wir gerade erleben. Es ist entsetzlich!

Dr. Wolfgang Wodarg, 70. Sitzung des Corona-Ausschusses. „Coronoia: Kindesmissbrauch“ weiterlesen