Corona-Ausschuss 41: Dr. Silvia Behrendt

In der 41. Sitzung des Corona-Ausschusses vom 26. Februar 2021 beleuchtete u. a. die Juristin Dr. Silvia Behrendt die völkerrechtlichen Grundlagen der gegenwärtigen Pandemie-„Maßnahmen“ insbesondere im Zusammenhang mit der WHO sowie den Einflüssen Privater, vor allem im Rahmen von Public-Private-Partnerships. Frau Behrendt kommt aus Österreich und hat 2007/2008 über das Thema an der Universität von Sankt Gallen in der Schweiz promoviert. Kleinere Transkriptionsfehler bitte ich zu entschuldigen. „Corona-Ausschuss 41: Dr. Silvia Behrendt“ weiterlesen

Ralf Ludwig: Staatsinsolvenzen

In der internationalen Sonder-Sitzung des Corona-Ausschusses vom 17. Februar äußerte sich Ralf Ludwig zu einem wichtigen Punkt: Der geplanten finanziellen Zerstörung der Staatengebilde, um sie durch die im Zuge der „Banken-Krise“ geschaffenen, vor allem europarechtlichen Regularien und Instrumente in die totale Privatisierung, also die unmittelbare Herrschaft der Banken und Konzerne zu treiben. Da ich diese Gedanken für wertvoll und diskutierenswert halte (und mich gerade erst selbst zu diesem Thema geäußert hatte), habe ich diese Passage transkribiert. „Ralf Ludwig: Staatsinsolvenzen“ weiterlesen

Corona-Ausschuss 39: Richter Angelo Giorgianni

In der (bei Youtube inzwischen gelöschten) 39. Sitzung des Corona-Ausschusses war u. a. der italienische Richter und ehemalige Anti-Mafia-Staatsanwalt Dr. Angelo Giorgianni zu Gast (ab 3:57:40). Die Südtiroler Rechtsanwältin Renate Holzeisen diente als Dolmetscherin. Ich habe mich bei der Transkription auf die Korrektheit ihrer Übersetzungen verlassen, da ich des Italienischen nicht mächtig bin. Besonders interessant ist die Passage über die Situation in Israel. Auch die abgebrühten Anwälte haben angesichts der Ausführungen des Richters mit ihren Emotionen zu kämpfen. „Corona-Ausschuss 39: Richter Angelo Giorgianni“ weiterlesen

Dr. Justus P. Hoffmann: Reduzierte Menschlichkeit

In der 38. Sitzung des Corona-Ausschusses am 5. Februar äußerte sich Dr. Justus P. Hoffmann gegen Ende des Abschnitts mit Gunnar Kaiser über die psychosozialen Auswirkungen der Regierungsmaßnahmen auf viele Menschen, für deren Schicksale sich vor allem die Befürworter des Regierungskurses in keinster Weise interessieren; ihnen widerfährt die für eine neoliberale, sozialdarwinistische Ellenbogengesellschaft übliche, volle Dosis eiskalter Gleichgültigkeit. Ich habe die Passage transkribiert, auch wenn ich grundsätzlich eine etwas andere, differenziertere Sicht darüber habe, was in dieser Gesellschaft auch im psychischen Bereich als „gesund“ und was als „krank“ gilt. Weil ich auch in diesem Bereich schon seit vielen Jahren Tendenzen sehe, Menschen als „dysfunktional“ zu pathologisieren, deren gesunder Geist sich vielleicht einfach nur weigert, in einer zunehmend kranken Welt zu „funktionieren“. „Dr. Justus P. Hoffmann: Reduzierte Menschlichkeit“ weiterlesen

Corona-Ausschuss 37: Matthias Burchardt (Teil 2/2)

Es folgt der abschließende 2. Teil der Transkription des ca. 1,5 Stunden langen Abschnitts mit Dr. Matthias Burchardt während der 37. Sitzung des Corona-Ausschusses vom 29. Januar 2021. Den 1. Teil findet ihr hier. Weitere Transkripte findet man unter dem Schlagwort „Transkript“ (links in der Seitenleiste). „Corona-Ausschuss 37: Matthias Burchardt (Teil 2/2)“ weiterlesen

Corona-Ausschuss 37: Matthias Burchardt (Teil 1/2)

Auch wenn die Aussagen von Dr. Vanessa Schmidt-Krüger zu den Corona-Impfstoffen das „Highlight“ der extrem langen 37. Sitzung des Corona-Ausschusses vom 29. Januar 2021 waren, möchte ich den hier in der Pfalz leider vierten komplett verregneten Tag in Folge für eine Transkription der 1. Hälfte des ca. 1,5 Stunden langen Abschnitts mit Dr. Matthias Burchardt nutzen, der für mich eine der großen Entdeckungen dieser Zeit darstellt. Seine Interviews, u. a. mit Robert Fleischer, haben mich regelmäßig begeistert, weil er unheimlich viel von dem bestätigt hat, was ich schon seit längerer Zeit fühle und denke. Und auch in mehreren Beiträgen hier im Blog angesprochen habe. Die 2. Hälfte werde ich wohl am nächsten Tag mit Dauerregen transkribieren – welcher bei diesem nicht enden wollenden Sauwetter nicht allzu weit entfernt sein dürfte. „Corona-Ausschuss 37: Matthias Burchardt (Teil 1/2)“ weiterlesen

Coronoia: Ralf Ludwig 20:IV

Im Folgenden möchte ich hier mal wieder ein Transkript eines Auszugs aus einem am 24. Januar bei Facebook geposteten Video von Ralf Ludwig anbieten, in welchem dieser ausgiebig den Beschluss des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs zur von Markus Haintz in München angemeldeten und durchgeführten Demonstration kommentiert. Er stimmt darin seinem Kollegen zu, dass die Richter des 10. Senats Verbrechen gegen die Menschlichkeit nach dem § 7 Völkerstrafgesetzbuch begehen und sieht die Anwendbarkeit des Widerstandsrechts nach Artikel 20 (4) GG in unmittelbare Nähe rücken. Das Video ist zwar von den Inhalten her eher frustrierend, aber auch für juristische Laien interessant und in Gänze sehenswert. „Coronoia: Ralf Ludwig 20:IV“ weiterlesen

Coronoia: „Es wird einige Leute reißen“

Ich hatte vor noch nicht allzu langer Zeit kritisiert, dass die prominentere, vor allem juristische Ebene des Widerstands, meines Erachtens den Faktor Zeit zu sehr vernachlässigt. Wir rutschen seit März konstant in Richtung einer faschistischen Diktatur ab. Aber vor allem aus diesen Kreisen hört man immer wieder, dass man entsprechend Zeit benötige. In der heutigen, insgesamt sehr informativen, von Polizei und Ordnungsamt (entgegen Artikel 8 GG) zwei Mal unterbrochenen (auch ausdrücklich als Versammlung bezeichneten) Live-Talkrunde mit dem Titel „Recht und Gerechtigkeit – Menschen machen Mut. Live mit Fuellmich, Busch, Gall und Kaiser“, die Letzterer auch auf seinem Youtube-Kanal veröffentlicht hat, hat Dr. Reiner Füllmich, den ich für seine Arbeit und auch seine hin und wieder sehr klare Sprache sehr schätze, auf die Frage einer Frau einen doch ziemlich kaltherzig wirkenden Spruch losgelassen. „Coronoia: „Es wird einige Leute reißen““ weiterlesen

Rabbi Yitzchok Dovid Smith im Corona-Ausschuss

In der auch für Atheisten wie mich sehr interessanten, sehr langen 32. Sitzung des Corona-Ausschusses mit dem von Goethe entliehenen Titel „Seele des Menschen, wie gleichst du dem Wasser“ äußerte sich unter anderem der in den USA (New Jersey) lebende und praktizierende Rabbi und Anwalt Yitzchok Dovid Smith auch zu den von ihm beobachteten Parallelen der deutschen Geschichte mit dem, was gegenwärtig im Rahmen der „Corona-Pandemie“ geschieht. Hierbei stellt er fest, dass die Ideologie der „Volksgesundheit“ eine der wesentlichen Grundlagen des Nazismus bildete. Hierzu ein Transkript der beiden besonders interessanten Passagen. Mein Englisch war nie besonders gut und ist auch ziemlich eingerostet; kleinere Schreib- oder Verständnisfehler bitte ich zu entschuldigen. Korrekturhinweise sind ausdrücklich erwünscht. „Rabbi Yitzchok Dovid Smith im Corona-Ausschuss“ weiterlesen

Wolfgang Wodarg: Impfung und Schwangerschaft

In der am 27. November tagenden 29. Sitzung des Corona-Ausschusses äußerte sich Dr. Wolfgang Wodarg umfangreicher über die möglichen Nebenwirkungen der geplanten, nicht ausreichend getesteten Impfung insbesondere durch Auto-Immun-Reaktionen. In diesem Zusammenhang sprach er auch die möglichen Auswirkungen der genverändernden Impfung auf Schwangerschaften an. Ich möchte zu diesem zweiten Teil ein Transkript anbieten. „Wolfgang Wodarg: Impfung und Schwangerschaft“ weiterlesen