Am 26.11.20 auf dem Luitpoldturm

Da oben in den Bergen ist die Welt noch in Ordnung. Die Sonne scheint. Man hat seine Ruhe. Keine Maulkörbe. Keine irren Coronoiker. Roger Bittel ist mir auch deshalb sehr sympathisch, weil er – um dem Corona-Irrsinn zu entfliehen – immer wieder mal in den Schweizer Bergen herumwandert. Da das Satellitenbild heute früh eine große Nebelinsel im Pfälzerwald zeigte, sattelte ich das MTB und fuhr mal wieder rauf auf den Luitpoldturm; gelegen im Zentrum des Pfälzerwaldes. Die Fotos sind jetzt nicht viel anders als bei meinen beiden Besuchen zu Beginn des Jahres – aber es hat trotzdem mal wieder Spaß gemacht. „Am 26.11.20 auf dem Luitpoldturm“ weiterlesen

Coronoia: Kommt ein GG zum Arzt

Ein Gastbeitrag von Helene. Danke hierfür!

Das Grundgesetz schleppt sich zum Arzt.

– Ach, Herr Doktor. Ich bin so schrecklich krank. Ich glaube… ich glaube, ich hab’s an meinen Grundrechten. Ich weiß nicht, die fühlen sich irgendwie komisch an, so… substanzlos.
Können Sie da nicht was für mich tun?

– Tja, meint der Arzt. – Ich denke, ich untersuche Sie erstmal gründlich. Vielleicht kann ich dann eine Diagnose stellen. „Coronoia: Kommt ein GG zum Arzt“ weiterlesen

Coronoia: Combie-Apokalypse

Ich befürchte, wir müssen uns wohl so langsam damit abfinden, dass ein Großteil der Menschheit einem das Gehirn angreifenden Virus zum Opfer gefallen ist, denn wir stecken tatsächlich inmitten einer Zombie-Apokalypse. Dieser Virus hat das Gehirn des Wirts de facto abgetötet, sich im restlichen Körper ausgebreitet und die Kontrolle über den Kadaver des Wirten übernommen. Diese Combies machen zwar äußerlich noch den Eindruck, dass sie am Leben seien; dieser Eindruck trügt jedoch. Genau dies unterscheidet Combies auch von Zombies. Letztere kann man bekanntermaßen mit einem Stich ins Hirn endgültig ins Jenseits befördern. Bei Combies funktioniert das leider nicht, denn da sticht man ins Leere. Leider konnten auch die ausgewiesenen Zombie-Experten Prof. Dr. Rick Grimes und Prof. Dr. Gerry Lane bislang, trotz umfangreicher Studien, noch keine Lösung für das Combie-Problem finden. „Coronoia: Combie-Apokalypse“ weiterlesen

Coronoia: Warum so kompliziert?

Ich „freue“ mich schon wie Bolle auf die sicherlich wieder unheimlich tolle Regelungen enthalten werdende 11. CoBeLVO, die die rheinland-pfälzische Landesregierung gerade ausknobelt und sicher bald verkünden wird. „Ob“ ist ja in diesen kranken Zeiten gar keine Frage mehr. Ich möchte unserer heißgeliebten Hygiene-Diktatorin Ministerpräsidentin gerne mal wieder mit einem relativ unkomplizierten, die wahren Ziele dieser weltweiten Psy-Op beschleunigenden Entwurf behilflich sein:

§ 1 – Das Atmen im Öffentlichen Raum ist aufgrund der dadurch ausgelösten Infektionsgefahr einzustellen.

§ 2 – Verstöße gegen § 1 werden mit einer standrechtlichen Erschießung geahndet.

Ich bin mir sicher, dass 80 % der deutschen Michels sich daran halten würden. Hierfür nur ein Beispiel, wie geisteskrank gewisse Leute inzwischen sind.

Coronoia: Regierung, schütze uns!

Über dunkle Kanäle erreichte mich ein Entwurf zur „Ersten Landesverordnung zur Änderung der Fünften Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz vom 30. April 2020“. Darin verkündet die sich allein um die Gesundheit ihrer Bevölkerung sorgende rheinland-pfälzische Landesregierung einige Änderungen, um noch wirksamer gegen die absolut tödliche Gefahr von Infektionen, vor allem mit den fürchterlichen Erregern „selbständiges Denken“, „Handlungsfreiheit“ und „Menschenwürde“ vorgehen zu können. „Coronoia: Regierung, schütze uns!“ weiterlesen