Coronoia: Impfpropaganda für 286 Mio.

Die Bundesregierung hat via Bundestags-Drucksache 20/403 eine kleine Anfrage mehrerer Abgeordneter der Linksfraktion beantwortet. Darin beziffert sie die von ihr im Jahre 2021 getätigten Aufwendungen für Corona-Impfpropaganda auf 286.096.965,93 Euro. Dabei wurde das Budget von 295 Mio. Euro noch nicht einmal voll ausgereizt. Detailliertere Aufschlüsselungen, für welche Maßnahmen das Geld aufgewendet wurde, seien nicht in allen Fällen möglich. Man gehe aber davon aus, »dass rund 90 bis 95 Prozent der geleisteten Ausgaben für die Informations- und Aufklärungsarbeit zur Corona-Schutzimpfung eingesetzt wurden.« „Coronoia: Impfpropaganda für 286 Mio.“ weiterlesen

Coronoia: Biomasse im Hautsack

Ich frage: Wird es den Menschen noch geben? Da wird etwas fortdauern, was irgendwie noch so aussieht wie wir, aber es ist vielleicht gar kein Mensch mehr, sondern programmierbare Biomasse im Hautsack.

Matthias Burchardt | RUBIKON: Im Gespräch: „Intensivpatient Demokratie“ (Alexander Christ und Matthias Burchardt) | bei Minute 40:07. „Coronoia: Biomasse im Hautsack“ weiterlesen

Coronoia: Aba die Auslända!

Es geht mir auf den Sack. Dieses tendenziell xenophobe Geheule und Gejammer, über die eigene Untertänig- und Wehrlosigkeit. Von deutschen Michels, die meinen, sie könnten ein faschistisch-totalitäres Regime quasi im Spaziergang beseitigen, natürlich nur mit Maulkorb und Abstand. Inzwischen scheint man eher wieder zum bereits unzählige Male gescheiterten Konzept „angemeldeter“ Demos zurückzukehren. Es nervt, dieses andauernde, vor unterbewusstem Neid förmlich platzende Genöle darüber, dass die Polizei sich in bestimmten Vierteln oder Gegenden weniger aggressiv verhielte. Weil sie es da mit Menschen zu tun hätten, die auch aufgrund ihrer wesentlich härteren Sozialisation nicht derart dekadent und wohlstandsverwahrlost sind, um sich von der Bullerei einfach alles gefallen zu lassen. „Coronoia: Aba die Auslända!“ weiterlesen

Coronoia: Moderne Propaganda

Moderne Propaganda ist das stetige, konsequente Bemühen, Ereignisse zu formen oder zu schaffen mit dem Zweck, die Haltung der Öffentlichkeit zu einem Unternehmen, einer Idee oder einer Gruppe zu beeinflussen.

Edward Bernays, „Propaganda“ (1928). „Coronoia: Moderne Propaganda“ weiterlesen

Coronoia: Soziologische Propaganda

»Soziologische Propaganda« verbreitet ein bestimmtes Set an Lebensstilen und eine Ideologie. »Erfolgreich sozialisierte Gesellschaftsmitglieder« bemerken diese Propaganda überhaupt nicht – auch dann nicht, wenn sie einen Leitartikel schreiben oder einen Spielfilm drehen. Durch die Brille von Jacques Ellul macht es keinen Sinn, Journalisten oder Regisseuren vorzuwerfen, ›von oben‹ gesteuert zu sein, Herrschaftsverhältnisse zu verschleiern oder sonst irgendwelche bösen Absichten zu hegen. Sie tun das, was sie tun, weil sie es von Kindesbeinen an nicht anders gelernt haben.

Prof. Michael Meyen | Die Propaganda-Matrix. „Coronoia: Soziologische Propaganda“ weiterlesen

Coronoia: Die Majorität

Nichts ist widerwärtiger als die Majorität; denn sie besteht aus wenigen kräftigen Vorgängern, aus Schelmen, die sich akkommodieren, aus Schwachen, die sich assimilieren, und der Masse, die nachtrollt, ohne nur im mindesten zu wissen, was sie will.

Johann Wolfgang von Goethe. „Coronoia: Die Majorität“ weiterlesen

Coronoia: Altpapier

Man sollte dieses „Grundgesetz“ meiner Meinung nach im Altpapier entsorgen. Es ist eh vollkommen wertlos. Die darin beschriebenen „Grundrechte“ existieren de facto nicht; sie können von auf einem Seuchen-Grundgesetz basierenden Landesverordnungen über Jahre außer Kraft gesetzt werden. Der darin geregelte Staatsaufbau interessiert niemanden. Die Judikative agiert auch nur noch auf dem Niveau von 1933 bis 1945 oder darunter. Das „Grundgesetz“ ist und war nix anderes als ein Märchenbuch; für naive Idioten, die glaubten, hier in einer „freiheitlichen, repräsentativen Demokratie“ zu leben. Kann weg. Diktaturen brauchen eh keine „Verfassung“; was dieses von den Siegermächten ausgeknobelte Provisorium eh nie wirklich war. Der beste Gag direkt am Anfang: „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ Ja, was haben wir gelacht! „Coronoia: Altpapier“ weiterlesen

Coronoia: „Dann lass dich halt …“

Nachdem ich es mir zuletzt wieder mal mit dem ein oder anderen verscherzt habe, indem ich die sich kampflos dem Maulkorbzwang gebeugt habenden Pirmasenser Spaziergänger kritisierte: Könnt ihr mir bitte einfach mal erklären, worin zwischen diesen drei Forderungen ein grundsätzlicher Unterschied besteht?

  • „Dann lass dich halt einfach impfen, um Schuhe kaufen zu dürfen!“
  • „Dann lass dich halt einfach testen, um auf eine Demo gehen zu dürfen!“
  • „Dann trag‘ halt einfach eine Maske, um spazieren gehen zu dürfen!“

Es gibt da in meinen Augen keinen. Es geht immer nur um eines: Unterwerfung. „Coronoia: „Dann lass dich halt …““ weiterlesen

Coronoia: 2G+-Putsch im Bundestag

6. 2G+-Regel für Plenarsitzungen

Zu Plenarsitzungen des Deutschen Bundestages erhalten Zutritt zum Plenarsaal sowie zur Ost- und Westlobby einschließlich der Abgeordnetenlobby der Plenarebene des Reichstagsgebäudes nur geimpfte oder genesene Personen, die negativ getestet oder „geboostert“ sind. (…)

Allgemeinverfügung der Präsidentin zu Corona-Schutzmaßnahmen im Deutschen Bundestag vom 11.01.2022. „Coronoia: 2G+-Putsch im Bundestag“ weiterlesen

Coronoia: Impfpflicht nicht vollziehbar

Selbst wenn man das Zahlengerüst des Entwurfes heranzieht, würde dies allein im Jahr 2022 zumindest eine Verdoppelung der Zahl der RichterInnen an den Landesverwaltungsgerichten erfordern, wofür keinerlei Vorsorge getroffen wird. Einer Beschwerde an das Verwaltungsgericht kommt jedenfalls aufschiebende Wirkung zu. Verfahrensverzögerungen durch Überlastung der Verwaltungsgerichte stehen aber in einem Konflikt mit einem primären Ziel des Entwurfes, nämlich einer effektiven bzw. effizienten (so die ErläutRV S 11) Vollziehung der Impfpflicht.

Stellungnahme des Dachverbands der Verwaltungsrichter zum österreichischen Impfpflicht-Gesetz. „Coronoia: Impfpflicht nicht vollziehbar“ weiterlesen