Coronoia: Nackteste Rechtsbeugung

Zum Thema Unrechtsstaat habe ich als ehemaliger, am System gescheiterter und aussortierter Beamtenanwärter für die gehobene Laufbahn in der rheinland-pfälzischen Finanzverwaltung in den vergangenen Monaten hier sehr viel geschrieben. Im Vergleich zu dem, was hier seit über einem Jahr vor sich geht, hat niemand mehr das Recht, dieses Land als „Rechtsstaat“ zu bezeichnen. Die DDR war im Gegensatz zur deutschen Justiz der Jahre 2020 / 2021 ein regelrechtes Menschenrechtsparadies. Wie verfault und korrupt dieser deutsche Justiz-Apparat ist, belegen auch die Schilderungen von Dr. Reiner Füllmich im Rahmen der 52. Sitzung des Corona-Ausschusses vom 14. Mai – welche auf dem Original-Kanal von Youtube übrigens in Rekordzeit gelöscht wurde.


Transkript

Wir haben ja immer gesagt, wir müssen gerichtlich die PCR-Tests angreifen. Die Glaubwürdigkeit von Herrn Drosten (…), die Drosten-PCR-Tests und seine Behauptung, es gäbe asymptomatische Infektionen. Das machen wir weltweit so, ich hab gestern nochmal mit den Franzosen darüber gesprochen, es wird überall im Zentrum stehen.

Und es wird mit aller Macht versucht zu verhindern, (…) dass solche Verfahren (…), dass solche Beweisaufnahmen durchgeführt werden. Wir haben alle noch in Erinnerung, was mit dem Richter in Weimar gemacht wurde. Jetzt will ich von einem Fall berichten – ich glaub, das weißt du noch gar nicht, Wolfgang? Ich hab eine Klage eingereicht für einen Unternehmer; wir sagen nicht, wer’s ist. Das, was da passiert ist, hab ich noch nie erlebt. Und hat auch keiner der Kollegen jemals erlebt.

Die Klage wurde eingereicht, elektronisch, von mir, über das BeA, das heißt Besonderes elektronisches Anwaltspostfach. Und ganz kurze Zeit danach, ist über diese Klageerhebung gegen Herrn Wieler – das ist der, der immer sagt: „Ich weiß auch nicht, warum ich hier bin und was das alles bedeutet und ob ich meinen Namen schreiben kann, weiß ich auch nicht so richtig; aber wenn ich morgen übe, werden wir bestimmt einen Impfstoff haben.“ Also, gegen Herrn Wieler eine Klage auf Schadensersatz, die wir als Teilklage mit 50.000 Euro beziffert haben. Weil wir wollen ja die Mandanten ja nicht umbringen mit Kosten, sondern wir wollen, dass hier eine Beweisaufnahme durchgeführt wird.

Als erstes, kurze Zeit danach, wurde das Kanzleramt darüber informiert. Und das wiederum hat weitere Personen informiert und eine davon hat mich dann informiert. Hat es noch nie gegeben! Wieso geschieht das? Als nächstes haben drei Richter am Landgericht, zwei davon promoviert, möglicherweise so wie Dr. Osten promoviert, haben (…) drei Richter am Landgericht, wo ich die Klage eingereicht habe, den Streitwert willkürlich in die Höhe getrieben.

Ähnlich, wie wir das von dem Sachsensumpf-Richter aus Leipzig gehört haben, der da einer Mutter dann 18.000 Euro dafür reingedreht hat, dass sie gegen diesen institutionalisierten Kindesmissbrauch vorgehen wollte. Hier wurden dann aus 50.000 Euro, die der Kläger typischerweise vorgibt, weil seine Anträge sind es, die den Streitwert bestimmen, 31 Millionen gemacht. Sodass der Mandant jetzt Kosten in Höhe von – ich glaub – 350.000 bezahlen soll.

Das war aber auch noch nicht alles. Sondern wenige Tage später (…) wurden seine Produktionsstätten überrollt vom Gewerbeaufsichtsamt, die versucht haben, denen die Hölle heiß zu machen. Das hat nichts gebracht, aber jetzt stehen wir vor dem Problem: Erstens, wie bewerten wir das? Nackteste Rechtsbeugung, institutionalisiert, muss man sagen. Weil, wir wissen zwar nicht, wer vom Landgericht die Informationen ans Kanzleramt weitergegeben hat. Aber, es ist geschehen. (…)

Das passt zu dem, was wir hier im Weimar gesehen haben, das passt zu dem Befangenheitsantrag gegenüber einer Richterin am Amtsgericht Weilheim, eine weitere familienrechtliche Geschichte war das. Ich habe eine weitere solche Klage, wo ähnliches passiert ist, da wurden aus 50.000 nicht 31 Millionen gemacht, aber immerhin 750.000. Ganz offensichtlich haben wir, so muss man es sehen, den Finger in der Wunde.

Die wissen ganz genau, dass sie die PCR-Test-Nummer nicht überleben werden. Das werden sie unter keinen Umständen schaffen. Nur so ist es zu erklären, dass hier so vorgegangen wird. Und wenn ich dann gleichzeitig höre, wie hier der Korruption Tür und Tor geöffnet wird, also nicht nur auf der Ebene der Politik, nicht nur auf der Ebene der Justiz, sondern inzwischen wissen wir, auf allen Ebenen; hier in der Industrie sowieso. Dann müssen wir eigentlich schnell darüber nachdenken, wie wir dieses System, was zweifellos crashen wird, ob nun auf deren oder unser Betreiben, wie wir dieses System komplett neu aufbauen? (…)


Aktuelle Empfehlungen

  • NEU: Ohrring für Geimpfte | Erkennbar, schön und praktisch! | Endlich wieder normal leben. | Dave Brych.
  • Brot und Spiele wie bei den alten Römern | Markus Haintz.
  • Volksbank Berlin kündigt Bankkonto wenige Tage nach Überweisung an die Partei die Basis und Anni und Martin | Markus Haintz | Kommentar: Wir müssen uns endlich vom aufgenötigten Joch der Banken befreien.
  • Gehirnwäsche, Zuckerbrot und Peitsche: Berliner Forscher empfehlen Strategien gegen Impfunwillige | RT DE.
  • Verbot der Querdenker-Demonstration in Dresden am 15.05.2021 bestätigt | Juris | Kommentar: Freisler’sche Gesinnungsjustiz.
  • 21-tägige Quarantäne für nicht infizierte Kontaktperson rechtswidrig | Juris.
  • Die Überlegenheit des Kapitalismus (am Beispiel der Impfung) | Corona Doks.
  • Verschwörungstheorien (Grundkurs I= Impfpflicht ) – Ein Entgiftungskurs | Eyes Wide Shut.
  • Polizeivertreter fordern Zugang zu Impfdaten des RKI | Corona Doks | Kommentar: Nein? Doch! Oooh!
  • UN-Bericht plädiert für ein globales Überwachungssystem | Corona Transition.
  • viele Influencer nach 2ter Impfung tot | Coronadatencheck.
  • Dr. Thomas Binder im Gespräch | StrickerTV.
  • Der Impf-Autismus-Skandal – „Korruption auf allen Ebenen des Gesundheitswesens“ | Fassadenkratzer.
  • NEW: Grocery chain Kroger to continue to require customers to wear masks in stores, despite new CDC guidance – WLWT | @Breaking911.
  • Sagt NEIN und lebt endlich frei! | Markus Haintz.
  • Guru Lauterbach: Plötzlich Corona-Optimist oder nur Chamäleon? | Friedensblick.
  • Ich fürchte nicht die Rückkehr der #Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern die Rückkehr der Faschisten hinter einer #Maske, die #woke Sprüche reißen. | @neulandrebellen.
  • Totalitäre Auswüchse eines neuen Gesundheitsstaats [Interview mit Wlad Jachtchenko] | Gunnar Kaiser.
  • Sitzung 52: Zuckerbrot und Peitsche | ab 11 Uhr | Corona-Ausschuss | Kommentar: Ging ja sehr schnell mit der Löschung.
  • Senioren mit Krücken – und in Handschellen. | Am Muttertag 2021 in Boppard. Vertontes Video. 1/2 | @rosenbusch_ | Kommentar: Die willfährigen Büttel der (wiedergewählten) Diktatorin Dreyer. Warum greifen die Drumherumstehenden nicht ein?
  • Morgen legt @davidguetta im LIV Nightclub in Miami auf. | Logik Team Roter Kreis: | David Guetta großer Schwurbler und mitschuldig an #Durchseuchung | @DaFeid.
  • Miese Verschwörungstheorien Folge ∞ (…) | @TeamKenFM.
  • Neues aus dem Gerichtssal | Heute: Vor AG Mettmann der erste Fall mit einem sog. „Bengen-Attest“ | Dirk Sattelmaier.
  • «Der menschliche Umgang wird härter» | Caimi Report.
  • 🔴 Gesundheitsamt wird abmahnt –Teil 2 mit Beate Bahner- Weitere Abmahnungen und starke Unterstützung | Klagepaten.
  • Ärztetag fordert Impfpflicht für Kinder – Dr. Ronald Weikl, MWGFD e.V. nimmt dazu Stellung.
  • Rechts abbiegen? Links abbiegen? | Club der klaren Worte.
  • Deutsche Bankaufsicht kriminalisiert Bargeld | Norbert Häring.
  • Das Lockdown Desaster am Beispiel Deutschland versus Schweden | tkp.at.
  • Richter Oliver Nölken zu Corona-Maßnahmen: „Kleinlich und willkürlich“ | RT DE.
  • „Vaxxed or masked“: Biden hebt für geimpfte US-Amerikaner Maskenpflicht auf und stößt auf Kritik | RT DE.
  • Nur Vollgeimpfte oder negativ Getestete: Berlins Außengastronomie und Bäder sollen öffnen | RT DE.
  • Medienbericht: Spahn stellt intern Plan für Lockdown-Exit vor | RT DE.
  • Ulrike Guérot: Mehr Freiheiten für Geimpfte der Beschränkungen für alle? | Bruno Kreisky Forum für internationalen Dialog.
  • Randnotiz über das ‘Niveau’ von Twitter-Usern… – angereichert mit #nichtmeinaerztetag, gegen die direkte oder indirekte Corona-Impfpflicht | Clemens Heni | Kommentar: Unverständlich, wie man immer noch diesem totalitären Abgrenzungswahn gegenüber jedem, der vom Mainstream als „rechts“ geframed oder der Kontaktschuld bezichtigt wird, frönen kann.
  • Vielleicht muss man die Erwartungen an Deutsche einfach ein bisschen zurückschrauben und froh sein, wenn sie mal ein paar Jahrzehnte keinen Weltkrieg anfangen oder andere Menschen vergasen. | @holmenkollin | Kommentar: Wir sind auf dem besten Weg!
  • Lange Warteschlange bei Corona-Impfungen in Neukölln – mit vielen jungen Leuten | BZ Berlin | Kommentar: Idioten.
  • Hospital in Iowa: 100% of Covid patients are fully vaccinated. | @vegsource.
  • Breaking: Criminal charges filed against Swiss Corona Task Force, including (1) Implausible ICU capacity prognoses (2) Manipulation of ICU data (3) False statements on hospitalizations and deaths (4) Shifting rationale for lockdown measures. | Happy Friday. | @MichaelPSenger.
  • Durch Corona-Maßnahmen in Frankreich 1,2 Millionen Lebensjahre zerstört | Ralf Ludwig.
  • Repressionen, Propaganda, Profite | Susan Bonath | Rubikon.
  • Unerhörte Proteste | Ulrike Meier | Rubikon.
  • Französische Regierung ebnet den Weg für den «obligatorischen Impfpass» | Corona Transition.
  • Anwältin reicht beim Internationalen Strafgerichtshof Klage gegen den spanischen Staat ein | Corona Transition.
  • Covid-19-Schnelltests enthalten gesundheits- und umweltschädliche Stoffe | Corona Transition.
  • Gouverneur von Florida begnadigt alle, die wegen eines Verstosses gegen die COVID-Beschränkungen angeklagt sind | Corona Transition.
  • Hessisches Ärzteblatt: „Öffnung der Schulen für alle Kinder – sofort!“ | Nachdenkseiten.
  • „Grenzt an Realsatire“ – IHK Osnabrück kritisiert Verordnungs-Wirrwarr in Einzelhandel und Tourismus | Corona Doks.
  • Grundschulrektorin: „Mir bleibt keine andere Wahl, als mich konsequent zu verweigern“ | Corona Doks.
  • Dr. Angelina Farella, Kinderärztin, Texas Senate Hearing | b’s weblog.
  • Fridays for Future, Greta Thunberg, Maaßen | Von Thomas Röper | KenFM.
  • Indien stirbt aus. Ganz Deutschland macht mit | Uli Gellermann | KenFM.
  • Tag der Pressefreiheit – Ein Fest der Pharisäer | Von Rainer Rupp | KenFM.
  • Frankreich vor dem Knall: Putschisten oder „Generäle in Hausschuhen“? | Von Hermann Ploppa | KenFM.
  • Realität holt nun auch Biden ein: Bauarbeiten an der Grenzmauer zu Mexiko wieder aufgenommen | RT DE.
  • Mehr Fluch als Segen | Gerd Reuther | Rubikon.
  • Journalistisches Widerstandsnest | Anselm Lenz | Rubikon.
  • Die Olivgrünen | Diana Johnstone | Rubikon.
  • Der Gleichklang und das Narrativ – Wie Medien Auslandskonflikte strukturieren. Das Beispiel Maidan | Multipolar.
  • Pandemie? Syndemie! | Abfall aus der Warenwelt.
  • AG Frankfurt erlässt Strafbefehl: Absichtliches Anhusten als tätlicher Angriff | LTO | Kommentar: Ihr seid alle nicht mehr ganz dicht!

12 Gedanken zu „Coronoia: Nackteste Rechtsbeugung“

  1. Der Auftrag zur Löschung kam dann wohl auch direkt vom Kanzleramt, nehme ich mal an.
    Boah, muß denen der Arsch auf Grundeis gehen. Gut so.

    1. Dafür braucht Youtube keine Anweisungen aus dem Kanzleramt; ich hab eher den Eindruck, dass das Kanzleramt seine Befehle aus dem Silicon Valley bekommt.

      Und solange die allermeisten Richter und Presstituierten mitspielen, droht ihnen auch keine Gefahr.

  2. Ja, das geht inzwischen flott mit dem Löschen! Ich habe es ja auch schon mitbekommen (vorvorletzte Sitzung? Bin mir grad nicht sicher), wie sogar mittendrin »abgedreht« wurde. Danke fürs Transkribieren dieser wichtigen Stelle! Inzwischen ist alles auf Odysee hochgeladen, wie übrigens auch die Sondersitzung von gestern Nachmittag, die immerhin am Abend noch über Youtube abrufbar war. Letztendlich ist es aus meiner Sicht jedoch egal, auf wessen Initiative das gelöscht wurde. Es sind Strategien des »Great Reset« – auf welcher Ebene auch immer die angestoßen wurden.

    Alles neu aufbauen? Ja, wäre super. Dafür würde ich gerne die Zeit investieren, die mir noch bleibt. Aber mit wem? Mit der Handvoll Leute, die jetzt »etwas dabei finden«, dass der Weltputsch der selbsternannten Eliten stattfindet? Wie soll das gehen? Wie eine wirkliche Demokratie ohne DemokratInnen schaffen? Das hat sich zumindest hierzulande vor hundert Jahren schon mal als Luftnummer erwiesen, mit dramatischen Folgen, wie eigentlich alle wissen. Eigentlich.

    Ich war vorhin bei einer kleinen Demo in der Berliner Innenstadt, vielleicht 500, 600 Leute. Die Polizei war sehr zurückhaltend, zumindest die ersten ca. eineinhalb Stunden – hat mehr begleitet als bewacht, und sogar mit erstaunlich kleiner Präsenz. Oft ist bei kleineren Demos ja in etwa genauso viel Polizei wie Demonstrierende da gewesen. Jedem sein eigener Bulle gewissermaßen. Dann kam offenbar eine Order von oben, Maskenbefreiungsatteste zu überprüfen. Das haben sie dann gemacht, aber recht höflich. Ich zumindest habe keine Übergriffe oder Zwangsmaßnahmen gesehen.

    Worauf ich aber eigentlich hinaus will: Es waren, da Samstagnachmittag, viele PassantInnen unterwegs. Deren Reaktion war nach meinem Eindruck, von wenigen Ausnahmen abgesehen, eine Mischung aus völligem Desinteresse und totalem Unverständnis. Wir hätten auch gegen Sonnenschein demonstrieren können – die Reaktion wäre kaum weniger verständnislos gewesen.

    Wie hier schon mehrfach angemerkt wurde: Wir haben es mit einer quasireligiösen ideologischen Bewegung zu tun, die tiefer geht als das Corona-Theater. Und alle, die überhaupt Fragen stellen, sind Spinner – ja Ketzer, die die Erde für eine Scheibe halten. So werden leider viele die »Strategie« einiger Gerichte der juristischen Corona-kirchlichen Avantgarde offen oder zumindest insgeheim beklatschen – jedenfalls »nichts dabei finden« –, wenn man Leuten mit finanziellem Ruin droht, die es wagen, die Schauermärchen von Großtun und Wieherler juristisch anzuzweifeln.

    Es ist schon viele Jahre her. Ich hatte damals lange nachgebohrt und immer wieder beharrlich gefragt. Mir gegenüber saßen meine Mutter und ihre beste Freundin, einige Jahre älter als sie. Und irgendwann kam es dann: »Na ja, die Juden waren halt irgendwann einfach weg. Hat uns nicht weiter gestört. War halt so.« Ich hoffe sehr, dass ich, dass wir »dann mal weg sind«, bevor man uns holt…

    1. Man sollte sich wirklich mal „The Handmaids Tale“ anschauen; die Parallelen sind frappierend. Nur, dass man bei uns die Virologie zur neuen Staatsreligion erhoben hat. Ein quasi-religiöses Terrorregime. Meine Großeltern (geb. 1928 / 1931) waren übrigens auch immer sehr schweigsam, was das Thema betrifft. Beide waren zwar nur Kinder – aufgearbeitet wurde das hinterher gar nicht. Es wurden zwar ein paar Geschichten über die Bombennächte und die Kinderlandverschickung bzw. die Zeit beim „Jungvolk“ erzählt; teils auch in einer selbst im hohen Alter fürchterlich unkritisch-naiven Art und Weise.

      Ich hoffe auch, dass ich irgendwann weg bin. Und zwar nicht tot oder im KZ, sondern in einem der freien US-Staaten.

      1. Nun, es ist ja die Virologie nach Drosten und Wieler. Eine andere »gibt es nicht«. Dr. Wodarg und Professor Bhakdi sind folgerichtig quasi zu Staatsfeinden erklärt worden. Doch diese Haltung, die Wahrheit gepachtet zu haben ist ja »ubiquitär« – und entsprechend stärker ausgeprägt, ja höher man in der Hierarchie kommt. Nix völlig Neues, doch heute extrem geworden. Darf ich mich da an die eigene Nase packen? Wahrscheinlich.

        Wo wir gerade bei »wahrscheinlich« sind: Ich greife mal Deine Anmerkung über Deine Großeltern auf. Es gibt da was »Wahrscheinliches« bei allen Menschen – will heißen, zwischen ihrer Existenz in dieser Form (oder einer anderen?) liegt ein Gedanke. Ein Blick. Ein Moment. Oder alles zusammen. Manchmal unspektakulär, manchmal dramatisch. Oder in seiner Banalität Beides.

        Am 5. Januar 1945 gegen halb zwölf vormittags gab es Fliegeralarm. Alle rannten in den Keller. Der war voll von jungen Soldaten, und meine Mutter stand im Mittelgang und sprach (oder flirtete?) mit einem von ihnen. Beide waren etwa im gleichen Alter – Anfang zwanzig. Er saß auf einer Holzkiste, die im Gang abgestellt war, sie stand vor ihm. Direkt hinter ihr war der Durchgang zu einem weiteren Kellerraum.

        Aus einem Grund, den sie nicht mehr erinnerte, machte sie auf einmal einen Schritt rückwärts, und in dem Moment wurde das Haus über ihnen von Bomben zerfetzt und brach zusammen. Durch den Schritt befand sie sich gerade eben in dem Teil des Kellers mit einem Kappengewölbe. Der blieb stehen. Überall sonst kamen die Decken herunter und begruben alle unter sich, auch im Mittelgang. Ohne diesen Schritt, der ein Schritt über die Grenze zwischen Leben und Tod war, sprichwörtlich, würde es mich nicht in dieser Form geben. Gleichzeitig wurden viele Möglichkeiten des Lebens direkt neben ihr ausgelöscht.

        Sehr wahrscheinlich haben fast alle, die diese Zeit erlebt haben Ähnliches zu erzählen. Hier diese kleine Geschichte einfach als mein Dankeschön an das Leben. Und für mein Staunen.

        Langsam komme ich innerlich an den Punkt, wo mir der Satz aus dem Märchen »Die Bremer Stadtmusikanten« immer wieder einfällt: »Lasst uns zusammen in die Welt hinausgehen. Etwas Besseres als den Tod werden wir überall finden.« Fürwahr. Denn dies ist ein Land des Todes, besser des Todeskultes. Ich werde diesen Satz aus dem Märchen gleich mit in den Schlaf nehmen. Und als Motto, ja vielleicht sogar als Mantra, in die nächsten Wochen.

        1. Dass (nicht nur) Bhakdi und Wodarg mit dieser Wucht weggebissen wurden, zeigte mir ja auch schon sehr früh, dass hier einzig und allein eine politische Nummer läuft. Die Virologie ist ja an und für sich eine ziemlich unbedeutende Spartenwissenschaft. Die suchen mittels technischer Apparate nach irgendwelchen Buchstabenfolgen und bringen die – nicht einmal direkt am Patienten – mit irgendwelchen Symptomen in Zusammenhang. Das, was dann kommt, nennt sich ja Epidemiologie; auch eine überwiegend modellgläubige Mischung aus Mathematik und Medizin. Letzten Endes ist das aber eh alles wurscht, weil es nur dazu dient, die politischen Ziele zu verschleiern. Dass die Leute es einfach so hingenommen haben, dass die gleichen Pappnasen bis März 2020 noch das Gegenteil von alledem erzählt haben, was sie später panisch in die Welt posaunten, zeigt ja, dass die Massen dumm wie Brot sind.

          Zu deiner Anekdote: Solche Momente kennt denke ich jeder; da braucht es keinen Krieg für. Da reicht bereits der Straßenverkehr; der ja allerdings auch eine Form von Krieg ist. 😉 Ansonsten: Ja, was Besseres als das Lockdownshithole Germany findet man wirklich überall. Selbst in Nordkorea lebte man im letzten Jahr freier als hier.

        2. Deftige Story .)
          Das Leben hängt am seidenen Faden. So in der Art erging es mir auch schon; wenn ich richtig summiere zweimal, dem Tode von der Schippe gesprungen. Das vertieft das Gefühl am Leben zu sein.
          Ebenso ein seidener Faden an dem das Narrativ des „Great Closet“ hängt …
          Schon interessant, daß solch ein gigantisches Pinoccio Konstrukt, bei dem so offensichtlich
          die gesamte Anzahl der medial wirksamen Protagonisten mit richtig langer Nase durch die
          Weltgeschichte stolziert, so durchschaubar es ist, ebenso lange aufrecht erhalten werden
          kann.
          Ein Freund von mir wohnt in Hamburg und war fast schon aufgebracht, als ich im die Geschichte vom Wasserschaden in der Deutschen Bibliothek erzählt habe.
          Die berühmte Doktorarbeit des Dr Doolittle Vollpfostens.

          Klar, daß da sofort per rotem Telefon Satans linke Hand informiert werden muß …

          „Nein der Dr Osten ist ein Guter – ich kenne den“

          Resumee war, das spielt sich nur in meiner Filterblase ab. Na klar – so wie Kary Mullis, Erfinder des PCR-Tests, offensichtlich keine Ahnung hatte, von dem was er da erfunden hat.

          Es bleibt immer noch die Frage mit welcher Methode man es den immer noch verblendeten Schwachmaten (excuse me french) da draussen näher bringen muß, damit Sie es begreifen.
          Aber so ist das mit dem Glauben.

          Zeit für eine neue Religion.
          Eventuell sollte man diese ganze Trottel mal in die Tropen senden, da würde der Ein oder Andere sich mit echten „Problemen“ konfrontiert sehen:
          Giftschlangen, Riesenspinnen, Tausenfüßler in 30-40 cm Länge, Termiten, die einen anfressen and last but not least, Dengue, Malaria und Keime, die einen für Wochen ausser Gefecht setzen …
          Aber hey da draussen gibts Corinna – die Killervirus**in
          Nein – Doch – Oh
          Affenzirkus !

          1. Das eigentliche Problem ist doch die grosse Masse an Leuten die sich einfach nicht die Muehe machen mal nachzusehen was dieser PCR Test ueberhaupt kann ( diagnostisch eigentlich gar nichts ) oder was zum bsp. Professor Podcast darueber selber noch 2014 zu sagen hatte ( inklusiver Vorraussicht was medial heute vor sich geht) :

            „Ja, aber die Methode ist so empfindlich, dass sie ein einzelnes Erbmolekül dieses Virus nachweisen kann. Wenn ein solcher Erreger zum Beispiel bei einer Krankenschwester mal eben einen Tag lang über die Nasenschleimhaut huscht, ohne dass sie erkrankt oder sonst irgend etwas davon bemerkt, dann ist sie plötzlich ein Mers-Fall. Wo zuvor Todkranke gemeldet wurden, sind nun plötzlich milde Fälle und Menschen, die eigentlich kerngesund sind, in der Meldestatistik enthalten. Auch so ließe sich die Explosion der Fallzahlen in Saudi-Arabien erklären. Dazu kommt, dass die Medien vor Ort die Sache unglaublich hoch gekocht haben.“

            Das i.v.m Kerry Mullis Aussage muss jeden hellhoerig werden lassen und eigentlich zur Erkenntnis bringen das diese Pandemie herbeigetestet wird und wurde auch wenn sogenannte Faktenchecker diese Aussagen des Experten relativieren und quasi nicht fuer die jetzige Situation gelten lassen wollen :

            https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/corona-verharmloser-nutzen-veraltete-experten-zitate,SMj8ae7

            Aber das wissen die Leser dieses Blogs natuerlich…im englischen nennt man das „preaching to the choir“.

            Lassen Sier mich noch eines anmerken da Ich in einem der US Staaten lebe der relativ viel gelockert hat. Auch dort wird es eine indirekte Impfpflicht geben. Solange die Vakzine aber lediglich eine EUA , also die Notfallzulassung haben ist dies schlicht nicht moeglich.
            Einen Praezedenzfall in den USA wurde hier schon im Jahre 1905 geschaffen.

            https://www.jhsph.edu/covid-19/articles/can-covid-19-vaccines-be-mandatory-in-the-u-s-and-who-decides.html

            Die relativ hohe Impfquote hier koennte diese bis auf weiteres erst mal hinausschieben, aber spaetestens wenn die ersten „Mutationen“ und wieder Ansteige der Inzidenzen zu verzeichen sein werden wird das wohl zum Thema.

  3. Laut dieser Seite hier,

    https://arrangement-group.de/schockierende-enthuellung-weil-kein-tier-im-labor-ueberlebte-testete-man-die-impfstoffe-an-menschen/

    wurden die Tests der experimentellen Impfstoffe eingestellt, weil keines der Versuchstiere diese überlebt hat – diese Info erhielt der Texas Senate im Zuge von Anhörungen zu Impfstoffen etc.

    https://tlcsenate.granicus.com/MediaPlayer.php?clip_id=15926

    Verifiziert habe ich den Stream jetzt nicht, da mein Englisch dafür schon zu „eingerostet“ ist und der Stream doch ein dreiviertel Stunde dauert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Absenden des Kommentars werden Ihr gewählter Name, Ihre Email-Adresse sowie der von Ihnen verfasste Text gespeichert. Kommentare, die unter Angabe einer Fake-e-mail-Adresse angegeben werden, werden zukünftig gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Sie können ihren Text per html-Tags formatieren. Bitte den passenden Antwort-Button auswählen.

Bei Problemen mit dem Captcha bitte den Text in die Zwischenablage kopieren und die Seite mit StrG + F5 neu laden.

− 7 = 3