Coronoia: Bis zur letzten Impfdose!

Es muss wirklich schlimm sein, was die Coronazis durchmachen. Man hat sich vor einem Jahr festgelegt. Alles auf eine Karte gesetzt. Unheimlich viel an „Haltung“ investiert. Sich von der ganzen Macht der Propaganda das (zuvor eh kaum benutzt werdende) Gehirn komplett ausradieren lassen. Den Kontakt zu Freunden, Familie, Menschen abgebrochen, die den faulen Braten schon gerochen haben, als er noch im Supermarkt im Tiefkühlregal lag. Die sich in einer unfassbaren Hybris moralisch über Menschen erhoben haben, die förmlich darum gefleht haben, sie mögen doch bitte nicht den Verstand verlieren.

Aber sie verloren ihn; wenn sie denn jemals einen besaßen. Seit einem Jahr sehen sie die Bilder aus Bergamo Schweden, Tansania, Weißrussland – und neuerdings auch aus mehreren US-Bundesstaaten wie Texas. Das muss weh tun. Das darf nicht sein! Die Endlösung ist bekanntlich nur noch einen kurzen, harten Lockdown entfernt! Also werden uns diese Irren in ihrem Wahn mit ins totale Verderben reißen; denn das ist schließlich eine unausrottbare urdeutsche Tradition.

Die immer noch umjubelte, größte Föööhrerin aller Zeiten möchte nun alle Macht an sich reißen. Es wird in Deutschland schließlich gekämpft bis zum bitteren Ende; wie damals, an der Brücke. Bis zur letzten Patrone Impfdose!

Wir bräuchten schleunigst einen 20. Juli.


Aktuelle Empfehlungen

  • Mehr Corona-Tests sorgen für hohen Inzidenz-Wert | Bild.
  • Die Römer haben genug von den Lügen. Nicht Cornelius Römer, aber die echten Römer. Heute vor dem Parlamentsgebäude: | @Grund_gesetzt.
  • Ich bleib zuhause weil ich so einen großen Aluhut habe: | @Grund_gesetzt | Kommentar: Dachschaden trifft es besser.
  • Non Dimentichiamo. | @EsercitoCrucian.
  • Kinder-Studie mit AstraZeneca ausgesetzt | Corona Doks | Kommentar: Dieser kranke Menschenversuch hätte niemals begonnen werden dürfen! Nürnberg 2.0!
  • Die Treffen des IWF und der Weltbank in dieser Woche sollen ein «Bretton Woods»-Moment für die Weltwirtschaft werden | Corona Transition | Kommentar: Die heiße Phase des „Great Reset“ wird eingeleitet!
  • Zürcher Regierung kann keine Studien nennen, die den Nutzen der Maskenpflicht aufzeigen | Corona Transition.
  • @argonerd (über „DIE Wissenschaft“).
  • RKI will keine Veröffentlichung von Geimpften-Studie | heise.
  • Ausgangsbeschränkung der Region Hannover voraussichtlich rechtswidrig | OVG Lüneburg | Kommentar: Wachsen da etwa am Sack von ein paar Richtern Haare?
  • Boxer in Uniform – wie Berliner Polizisten friedliche Demonstranten schlagen | Boris Reitschuster.
  • Wir beraten heute, ob wir Bilder feiernder Leute in anderen Ländern als Hass und Hetze deklarieren. Anscheinend ist es in Mexico, den USA und Brasilien egal, ob man auf Leichenbergen tanzt. Doch diese unsolidarischen Videos sind für die Deutsche Seele schädlich. | @LViehler.
  • Passports For SHOPPING 😡 | Carl Vernon.
  • US Rules Out Passports 👏 | Carl Vernon.
  • Als Infektions-Epidemiloge würde ich mich über einen öffentlichen wissenschaftlichen Diskurs mit @c_drosten freuen. Debatten sind besser als Verleumdung. | @MartinKulldorff.
  • Ich hab einen Fehler gemacht. | KaiserTV | Kommentar: Kachelmann ist einer der widerlichsten Twitter-Hetzer überhaupt. Dabei wurde er ja schon einmal selber Opfer einer Medienkampagne. Das personifizierte Stockholm-Syndrom.
  • YouTube sperrt mein Video nach Kachelmann-Übergriffigkeit | KaiserTV.
  • Kretschmanns Online-Chefin beleidigt Bürgerin | Bild.
  • Covid-19: Kundenbegrenzung in Geschäften auf eine Person pro 40 qm nicht rechtens (Nr. 20/2021) | VG Berlin.
  • Jens Wendehals Spahn will nun Privilegien für Geimpfte, die er vorher so entschieden abzulehnen vorgegeben hat | Nobert Häring.
  • Die größten Lockdown-Märchen | Ralf Ludwig zu einem Artikel in der Bild.
  • Geht’s raus und spielt’s Fußball! | Thorsten Kingreen | Verfassungsblog.
  • Verschwindet, ihr Menschheitsverbrecher! | Von Rüdiger Lenz | KenFM.
  • Unser Deutschland: Die Revolution nimmt Formen an | Von Anselm Lenz | KenFM.
  • Kollabierte Realität: Was, wenn die Verschwörungstheoretiker Recht haben? | Milosz Matuschek.
  • Rabbi Weissman: 31 Gründe, warum ich mich nicht impfen lassen werde | Epoch Times.
  • Es werden mal wieder sämtliche Warnungen ignoriert. Man will den Kindern final an den Arsch. Psyche der Kinder ist völlig egal Rückhand Zeigefinger nach untenIst das endlich Eure rote Linie oder schickt ihr weiter Eure Kinder in die Schule? | #Soeder | #SoederquaeltKinder | @DaFeid.
  • Staatsterrorismus gegen demokratische Partei: | Polizei löst Parteiversammlung der @diebasispartei in Berlin auf. | @Grund_gesetzt.
  • Manche Menschen wollen mitten in einer Phase erheblicher Untersterblichkeit #LebenRetten indem sie sich möglichst lange zuhause einschliessen. Bizarr! | @M_Ziesmann.
  • Trauriger Hashtag … @Karl_Lauterbach ist aktuell mit Abstand der kompetenteste Gesundheitsexperte/Politiker und sollte eigentlich Gesundheitsminister sein. #cancelkarl | @Tami_Becker1 | Kommentar: Gesundheit!
  • Grundgesetzleugner. Eine Revue (1) | Abfall aus der Warenwelt.
  • Mitarbeiterin aus Gesundheitsamt: Es gab nie eine Überlastung | 2020news.
  • Vergleichsvorschlag des VGH Mannheim: Erfolg für geimpfte Senioren in Sicht | LTO | Kommentar: Wie ich es vorhergesagt habe – es werden die Gerichte sein, die die Apartheid absegnen werden!
  • Nach Tod von „COVID-Leugner“ Magufuli: Tansanias neue Präsidentin will Corona-Taskforce einsetzen | RT DE | Kommentar: Es war definitiv Mord.
  • Katastrophe für die Entwicklung der kindliche Psyche | Telepolis-Forum.
  • Kollateralschäden kommen immer näher! Talk mit Roger Bittel TV | Dave Brych.
  • Drosten spricht von Wissenschaftsleugnung: Welche Wissenschaft? | KranzTV.
  • 20:IV Live mit Ralf Ludwig.
  • Narrative #41 – Ullrich Mies | OVALmedia.
  • «GENERATION LOCKDOWN» | Caimi Report.
  • Ich bin leider kein Physiker, daher brauche ich nochmal Hilfe mit dem exponentiellen Wachstum. | Was bedeutet denn R=0,76? | Müssen wir alle sterben, @CorneliusRoemer? | @holmenkollin.
  • Zeit für ein Entmächtigungsgesetz. Go Angie go! | @LViehler | Kommentar: Würde Zeit, dass der Generalbundesanwalt diese alte Stasi-Schabracke einbuchten lässt.
  • Der Spiegel und Corona – Niedergang einer Institution | 1bis19.
  • „Pseudo-Experten“: Drosten diffamiert namhafte Kollegen von Harvard, Oxford und Stanford | RT DE | Kommentar: Hey, unser aller Gottvirologe hat sich immerhin erbarmt, überhaupt auf dieses ihm völlig unwürdige Geschmeiß zu reagieren!
  • Kanzlerin Merkel arbeitet nach BILD-Informationen jetzt tatsächlich konkret an einer Änderung des Infektionsschutzgesetzes, über die im Bundestag abgestimmt werden könnte. Wenn sie durchkommt, würde das eine Lockdown-Verschärfung im ganzen Land bedeuten. | @ronzheimer | Kommentar: Heil Merkel!
  • S O N D E R G E N E H M I G U N G E N | @argonerd.
  • Geschäfte bleiben offen, aber niemand darf hin | Corona Doks.
  • So viel Corona-Macht soll die Bundesregierung kriegen! | Bild | Kommentar: Merkel muss weg! Mr. Putin – retten Sie uns!

15 Gedanken zu „Coronoia: Bis zur letzten Impfdose!“

    1. Ja, das ist scheiße.
      Das sollte man in diesen Zeiten tunlichst vermeiden.
      Oder wissen, wo hingehen.
      Im Netz kursieren diverse offene Briefe von ÄrztInnen, in den Unterschriftenlisten könntest Du fündig werden.

      1. Ich war nie in meinem Leben krank und das letzte Mal vor etwa 30 Jahren dort.
        Und das war auch nur der Zahnarzt.
        Ich habe keine Ahnung was ich jetzt machen soll???

        1. Schatzi,
          Du suchst Dir einen Allgemeinmediziner. Möglichst einen, bei dem Du ohne Maske auftauchen kannst. Das mußt Du halt ausprobieren.
          Und ja, man muß sich ggf. durchsetzen. Oder auf dem Flur warten. Oder mit Klage drohen.
          Schau halt, was Du mit Deiner Gesundheit und Deiner Würde vereinbaren kannst.
          Oder siehe oben.

    2. Selbiges Problem hier. Kein Hausarzt (bislang drei), welcher mich ohne MNB behandeln möchte. Es wird lebensbedrühlich und da muss eine Lösung her.
      Der letzte brachte einen vorherigen Coronatest zur Sprache, aber eine Zusage einer Behandlung machte er mir nicht, sondern deutete nur in die Richtung, daß in meiner Angelegenheit zuständige Facharzt (HNO) bei akt. + neg. Testergebnis evtl. auf das Tragen einer MNB verzichte…
      Ich hätte gerne meine monatlicher Krankenkassengebühren für ein Angebot, welches meiner Gesundheit förderlich ist und nicht behindert/schadet…
      Jemand eine Idee?

      1. Die „Notärzte“ oder „Notaufnahmen“ verweigern dir ja sogar lebensrettende Sofortmaßnahmen. Wir befinden uns seit Monaten im reinen Faschismus. Und vielen wird das erst so langsam bewusst.

        Wer sich keine „Gesundheitskarte“ hat aufnötigen lassen, kennt dieses Problem schon länger. Wie schrieb der olle Brecht schon vor Jahrzehnten? Es gibt viele Arten zu töten.

  1. Lieber Dennis, in letzter Zeit ertappe ich mich bei Deinen Texten, dass ich unten nachschaue, wer da spricht und dann steht das nichts, also ist es von Dir persönlich? Dann möchte ich anmerken, Deine Texte werden immer genauer, besser, treffender, man könnte auch sagen: Die Resignation, das Aufgeben jeder Hoffnung bekommt Deiner Sprache ausgesprochen gut. Vielleicht war das aber schon immer so: Ohne Druck keine Verdichtung, ohne Verdichtung kein Dichter.

    Zu Kachelmann:

    Kachelmann ist es gelungen durch extremes Querulantentum – nicht unähnlich Mollath – die Gerichte und Instanzen zu besiegen und knapp 700.000 EUR Schadenrsatz herauszuschlagen, was tatsächlich ein großer Schachzug war, der ihm sicherlich mehr als nur einen vorzeitigen Samenerguss bereitet haben muss. Er ist damit ein Beispiel dafür, dass man sich nicht alles gefallen lassen soll und hartnäckig auch dann dranbleiben muss, wenn der Kopf längst ins johlende Publikum vor der Guillotine gerollt ist.

    So jemand rächt sich anschliessend aber IMMER an den Falschen, denn diejenigen, die ihm Schadenersatz zahlen müssen, die sind ja noch immer seine Helden, bei diesen „Helden“ möchte er sich rehabilitieren und diese meint er zu erreichen, in dem er deren Kritiker anpisst. Das wird ihm aber nicht gelingen, denn „die“ bewundern trotzdem Gunnar Kaiser, zwar klammheimlich und ohne es jemals zuzugeben, aber garantiert keinen Kachelmann. Das ist der Stachel in seinem Fleisch und den ziehen ihm 700.000 EUR auch nicht wieder raus. Zeige mir, wie Du mit Frauen umgehst und ich sage Dir was Du bist: Ein Lügner, Betrüger, Hochstapler, Vergewaltiger, mehr nicht. LG Josi

    1. Zitate sind immer entsprechend gekennzeichnet bzw. formatiert. 😉

      Die Resignation, das Aufgeben jeder Hoffnung bekommt Deiner Sprache ausgesprochen gut.

      Ich hatte ja schon während und nach meiner kurzen Beamtenzeit quasi jede Hoffnung verloren. Nur nicht so viel darüber geschrieben; zumindest nicht öffentlich. Oder wenn, dann nur in Form von Kommentaren in anderen Blogs. Ich hatte ja anschließend überlegt, über diese Zeit ein Buch zu schreiben. Aber wer hätte das denn bitteschön lesen wollen? Eben, niemand. Und wenn, dann hätte man mir (in dieser kranken Gesellschaft) vielfach vorgeworfen, einfach nur zu dumm oder zu faul gewesen zu sein. Wie auch niemand ein Buch über den radverkehrspolitischen Wahnsinn lesen würde. Wären ja auch alles nur unbedeutende Puzzlestücke eines systemischen Wahnsinns, der wesentlich tiefer wurzelt.

      Zu Kachelmann erübrigt sich eigentlich jeglicher weitere Kommentar.

      1. @Dennis
        Ich denke, man schreibt ein Buch in allererster Linie erstmal für sich, weil das Thema eine Bedeutung für einen selber hat. Und erst in zweiter Linie für andere Leser. Es sei denn, man ist
        professioneller Autor und verdient damit seinen Lebensunterhalt (warum habe ich jetzt einen
        fortlaufenden Sketch aus Little Britain im Kopf ?). Sonst würde man wahrscheinlich ständig
        (zumindest teilweise) darauf achten, was dem potentiellen Leser gefällt.
        Und was interessiert es Dich, was andere Dir vorwerfen oder von Dir halten ?
        Also los, schreib‘ Dein Buch ! Und wenn’s nur als Erfahrung für Dich selber ist…

        1. Wenn mein Lebensunterhalt anderweitig gesichert wäre, könnte ich mir diesen Luxus leisten, an einem Buch, wenn überhaupt, nur den Verlag verdienen zu lassen. Kann ich aber nicht. Dass ich damit nicht reich werde, ist mir klar, will ich auch gar nicht. Aber wenn nicht bald was geschieht (bspw. auch durch Kontakte), sitze ich halt unter der Brücke. Und der Blog soll eigentlich auch generell mehr sein, als nur eine Deponie für meinen Seelenmüll. Der war so die letzte Hoffnung, den Rest der Welt auf meine „Qualitäten“ hinzuweisen. Ergebnis: Jeder 08/15-Tweet wird 100 oder 1000 mal öfter gelesen, als mein Geschreibsel hier.

          1. Daß Dein Blog mehr ist als Deine eigene psychische Sondermülldeponie, weißt Du. Darauf
            haben Dich mehrere Leser schon mehrfach drauf hingewiesen. Und was die finanzielle
            Situation betrifft, da geht es mir ähnlich. Bin z.Zt. auf Hartz IV und habe nicht mal
            ansatzweise eine Ahnung, ob und wie es bei mir weitergeht oder überhaupt weitergehen soll.
            Ich lebe im Moment im Grunde von Tag zu Tag, ohne wirkliche Perspektive. Und ohne
            irgendeine emotionale menschliche Unterstützung. Nur eins weiß ich genau, das hat Helene
            mal ganz gut beschrieben, meine Würde bekommen sie nicht.
            Ein Buch zu schreiben ist kein Luxus, das kann man immer. Und überall. Es macht Dir ja keiner Druck, man kann hier mal ein bißchen schreiben, da mal ein bißchen und
            korrigieren kannst Du es auch immer wieder. Andreas Altmann z.B. hat mal eine Tour zu
            Fuß von Berlin nach Paris gemacht ohne Geld, aber mit Notizblock. Und am Ende stand ein
            weiteres Buch. Du kannst jetzt natürlich noch zig Gegenargumente finden, letzten Endes
            ist es Deine Entscheidung. Frag Dich doch einfach mal, ob Du gerne ein Buch schreiben
            würdest.

          2. Danke für deine Ansicht. Aber ein Buch (oder ein Blog) das keiner liest ist wie Fotos, die sich keiner anschaut. Und ich hatte in diese Sache ja auch mal zwei oder drei Jahre investiert, ohne jeden Erfolg. Ich wäre bspw. sicher auch gerne mal eben für ein Buch durch Deutschland geradelt und hätte auch über die ganze Radwegscheiße geschrieben. Aber das kostet alles, selbst wenn man gelernt hat, mit quasi nichts auszukommen, Geld. Und das hab ich nicht.

            Wie gesagt – ich hab hier ursprünglich über Radverkehrspolitik geschrieben. Die „Szene“ hat mich ausgegrenzt wie einen Corona-Leugner. Mein wichtigstes Thema in diesem Bereich interessiert kein Schwein; selbst die Wenigen, die nicht dem Radwegewahn verfallen sind, halten das für keinen Aufreger, über den man sich wenigstens künstlich empören müsste. Warum darüber ein Buch schreiben? Bücher schreibt man nicht für sich, sondern für andere; weil man etwas mitzuteilen hat. Nur wenn es keinen interessiert, warum so viel Zeit (die ich auch nicht wirklich habe) dafür verschwenden? Wenn am Ende noch nicht einmal ein paar Euro reinkommen?

            Das gilt auch für diesen Blog hier. Ich finde es toll, dass sich ein kleiner Kreis von Kommentatoren und Unterstützern gefunden hat. Wirklich. Aber im Endeffekt ist das alles hier doch irrelevant? Mein Geschreibsel wird quasi nie von irgendwem verlinkt.

            Ich bin wie du – meine Würde kriegen sie nicht. Nur geh ich halt noch einige Schritte weiter: Einen vollkommen entwürdigenden ALG-II-Antrag werde ich niemals stellen. Mit den entsprechenden Konsequenzen.

  2. @Dennis
    Ein bißchen OT, weil es sich auf die aktuellen Empfehlungen bezieht : m.E. ist der Beitrag „Krank…nur
    noch krank“ von @lemmyk79 ein Fake. Auch wenn ich einen solchen Beitrag natürlich für möglich
    halte (da haben ja in diesem Land schon deutlich durchgeknalltere Sachen stattgefunden), aber das
    wirkt auf mich zu aufgesetzt, es soll einfach nur Empörung hervorrufen.

  3. Lieber Dennis, gerade habe ich „Kachelmann Gunnar Kaiser“ in die Suchmaschine eingegeben und auf der Seite 2 aller Ergebnisse kam dieser Blogeintrag hier. Da brauchen Klick-Agenturen viel Kohle, um das hinzubekommen – wenn man denn berühmt werden möchte.

    OT zu Deinem Hinweis: „Einen vollkommen entwürdigenden ALG-II-Antrag werde ich niemals stellen“.

    Wie Du weißt, habe ich eine Initiative „Bio-Lebensmittel für Alleinerziehende und Altersarme“ vor 2 1/2 Jahren ins Leben gerufen, wo wir mit nunmehr mehr als 100 Menschen genau das machen: Wir holen Lebensmittel aus Bio-Märkten ab, die komisch aussehen, das MHD abgelaufen ist oder aus anderen Gründen zuviel geordert wurde und die Lebensmittel sonst in der Mülltonne gelandet wären. Das tun wir täglich in ziemlich vielen Bio-Märkten. Das entlastet den Geldbeutel ganz erheblich, trägt zu einer gesunden Ernährung und damit zu einem besseren Immunsystem bei, trainiert die Oberschenkel (mit bis zu 120 kg im Anhänger bergauf ohne Elektrounterstützung), macht fröhlich, sexy und frei. Was ist daran „entwürdigend“, was ist daran „würde ich niemals im Müll wühlen“ (die erweiterte selbstschädigende angebliche Selbstentwürdigung findet nur im eigenen Kopf statt und ist Teil einer mindestens ebenso giftigen Propaganda wie Corona-Apartheitsdemogogie) – was ich auch schon in grosser Verwandtenrunde mir habe anhören müssen und es mir glatt am Hintern vorbeigeht.

    Es gibt viele Wege, um sich den Kopf freizuschaufeln für Wichtigeres als im Hamsterrad seinen Teil beizutragen, letztlich um dann auch nur anderen ein schlechtes Gefühl zu vermitteln und diese gottverdammte Beamtenlaufbahn, lass sie endlich los und wenn es Dir alleine nicht gelingt, hole Dir Unterstützung auf Krankenkassenkosten – von mir aus über Chi Gong, Aryuveda und was es sonst noch alles gibt, manche Heilpraktiker sind auch Ärzte, da muss man sich nur in den ehemaligen Osho-Kreisen umsehen, die sind Spezialisten für solche Hirnverkrampfungen – denn meine Generation musste ja mit den Kriegsverbrechervätern umgehen und sie loswerden. Und dann werfe diesen aufgestülpten „wie-werde-ich-jetzt-noch-Beamter“ ab oder starte eine Gegenkampagne, mit der Du es „ihnen“ heimzahlst. Die Sprache dafür hast, die offene Wunde auch und ein paar der Tweets schaden auch nicht, wenn Du sie ab sofort ignorierst und sie nicht mehr mit Deiner Lebenszeit belohnst.

    Heimzahlen: Mit mindestens einem Buch. Brian hat total recht in jeder Hinsicht.

    Das würde ich mir wünschen. Ich bin ja auch ein Profiteur Deines Blogs. Aber ich würde Dich nicht opfern wollen im Sinn von „in Bitterkeit weitermachen, nur damit ich hier ein paar links abgreifen kann“ und leider kann ich Dir auch keine Bio-Lebensmittel ins Outback liefern, nur zeigen wie man so etwas aufzieht und umsetzt. Mache ich sofort. LG Josi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Absenden des Kommentars werden Ihr gewählter Name, Ihre Email-Adresse sowie der von Ihnen verfasste Text gespeichert. Kommentare, die unter Angabe einer Fake-e-mail-Adresse angegeben werden, werden zukünftig gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Sie können ihren Text per html-Tags formatieren. Bitte den passenden Antwort-Button auswählen.

Bei Problemen mit dem Captcha bitte den Text in die Zwischenablage kopieren und die Seite mit StrG + F5 neu laden.

20 − 18 =