Coronoia: Murmeltiertag 39.0

Ich würde mich hier, in meiner kleinen, virtuellen Eremiten-Höhle, ja auch unheimlich gerne auf so eine derart grandios-nihilistische Art und Weise wie der Pestarzt über Alltägliches auskotzen. Im Strahl. Gelingt mir eher selten. Mein total langweiliges Leben zwingt mich auch nicht dazu, mich, als assimilierte Schlips-Drohne verkleidet habender Punk in einem Borgwürfel arbeitend, über all die Widrigkeiten zu beklagen, die so ein 9-to-5-Bullshitjob halt zwangsläufig mit sich bringt. Außerdem lebe ich auch nicht in so einem fancy, von Fahrrad-Nazis und schwäbischen Latte-Macchiato-Helikoptermüttern mit Doppelnamen okkupierten, hochpolitischen Berliner Stadtteil wie Prenzlberg, sondern in einem ruinösen Städtchen in der Hinterpfalz, wo man die Menschen heute, circa 30 Jahre nach dem Zusammenbruch der Schuhindustrie immer noch „Schlabbeflicker“ nennt. Mit Diversifizierung haben wir es hier, in der konservativen Pfalz, auch nie so wirklich gehabt.

Ich könnte mich jetzt – boah, wie langweilig muss mein Leben wohl sein – bspw. über die drei männlichen Schnabeltiere aufregen, die ich während meiner wohl einzigen Tour in dieser komplett verregneten Scheißwetterwoche am Sonntag, zu dritt, dumpf auf offener Straße vor sich hinschnatternd, visuell ertragen musste. Meine Misanthropie wird in diesen Wochen ja regelmäßig auf eine sehr harte Probe gestellt, obwohl ich diesem Wahnsinn ja wirklich auf eine extrem konsequente Art und Weise aus dem Weg zu gehen versuche. Noch bin ich nicht soweit, einfach mal anzuhalten und besorgt nachzufragen, wann genau innerhalb der letzten Monate deren Hirntod festgestellt wurde?

Die nächste Stufe würde dann wohl so aussehen, diese Fear-Porn-Zombies von ihrem unsagbaren Leid auch physisch erlösen zu wollen. Bevor sie mich zu einem der Ihren machen. Indem sie mich bei der GesundheitsStaatsPolizei melden. Und ich dann eines Tages, während einer Tour vom Rad in einen schwarzen Van gezerrt und in ein Umerziehungslager „abgesondert“ werde. Wo man mich auf einem Stuhl fesseln und mir die Augenlider festtackern wird, um mich audiovisuell zu foltern. Indem man mir 18 Stunden täglich ein Best-of-Video von Klabauterbach, Dr. Weeler, der Schabracke aus der Uckermark, dem Irren von der Isar und – last, but not least – Dr. Wasserschaden-Osten vorspielt. Und ich – nachdem mein Hirn in einem ausreichenden Maße öffentlich-rechtlich lobotomiert wurde, auch „Gehirn! Gehirn!“ – pardon – „Impfspritze! Impfspritze!“ stöhnend und röchelnd, mit drei übereinandergestapelten FFP-3-Maulkörben „geschützt“, in Richtung Messegelände hinke, um mir dort die genverändernde, vermutlich krebserregende, die Reste meiner Fruchtbarkeit vernichtende, in Sumpfsuppe geronnene antivirale Endlösung injizieren zu lassen.

Ich bin ja schließlich auch nicht mehr der Jüngste, gehöre fast schon zur besonders „schützenswerten“ Bevölkerungsgruppe. Immerhin satte 39 Runden um die Sonne hab ich jetzt schon, auf diesem Staubkorn durchs All rasend, auf dem Buckel. Noch ein Jahr, dann hätte ich schon auf Ü-40-Partys gehen dürfen. Glücklicherweise werden im neuen, nicht nur sauber, sondern hygienisch reinen Sargotan-GileadUnter seinem Auge! Gepriesen sei der PCR-Test! Gesegnet sei der Impfstoff! Möge der Herr uns Impfen! – solche asozialen, gesundheitsschädlichen, die Gesundheit des Volkskörrrperrrs gefährdende Gammelfleisch-Beschauen der Vergangenheit angehören; aus Infektionsschutzgründen versteht sich. Macht auch nix, ich geh eh nicht gerne auf Partys.

Gibt ja eh nix zu feiern. Wobei – man wird ja bescheiden. Am selben Abend, an welchem mir zuvor die drei schaurig-schnatterigen Schnabeltiere begegneten, bemerkte ich, hier in good, old Gangsta-P-Town, eine ca. 8 Personen umfassende Teenager-Gruppe. Ohne Abstände. Ohne Maulkorb. Auf einer Hauptstraße. Einer hatte sogar seine Flamme im Arm! Boah, die trauten sich was! Echte Revoluzzer! Die waren echt hardcore drauf, waren bestimmt auch am Hermersbergerhof rodeln. Und Corona-Partys in den Wäldern feiern! Es besteht also wohl doch noch Hoffnung in eine ansonsten total versagende Jugend.

Ja, wenn man anfängt, sich über „die Jugend“ aufzuregen, ist man wohl alt. Es ist ja eh irgendwie immer alles dasselbe. Jeden Tag, jede Woche, jeden Monat, jedes Jahr. Was soll man nach auch nun schon fast einem ganzen Jahr Combie-Apokalypse denn auch noch groß in diese virtuelle Zellentür einer gigantischen Freiluft-Irrenanstalt hineinritzen?

Überhaupt – ich habe sowieso schon mein ganzes Leben das Gefühl, ich wäre Bill Murray. Jeden Morgen reißen mich Sonny & Cher mit „I Got You Babe!“ aus meinen feuchten Träumen, in welchen ich nicht auf einem Planeten voller grenzdebiler Nacktraubaffen vor mich hinvegetieren muss.

By the way: Wurden Murmeltiere bislang überhaupt schonmal auf Corona getestet?


Aktuelle Empfehlungen

  • USA weisen Folter-Vorwürfe zurück | FAZ | Kommentar: Im Jahr 2002 waren „Masken“ noch Folterwerkzeuge.
  • Bei Begräbnis eines Rabbiners: Tausende Israelis verstoßen gegen Lockdown | RT DE.
  • Razzia im österreichischen Skigebiet St. Anton am Arlberg: 96 Anzeigen gegen Ausländer | RT DE | Kommentar: Man sieht mal wieder, wo der Hitler herkam.
  • CIA-Impfprogramm: Verschwörungsfakt oder Fake News mit tödlichen Folgen? | KenFM.
  • David gegen Goliath an der Wall Street? | Von Ernst Wolff | KenFM.
  • Verschwörung überall? | Von Rüdiger Rauls  | KenFM.
  • Marlene Lufen kritisiert die Maßnahmen auf Instagram (31.01.2020) | Dave Brych.
  • Aus Protest gegen Corona-Politik: Mathematik-Professor verlässt Leopoldina | RT DE.
  • Drosten weiss schon seit sieben Jahren, dass der PCR-Test höchst unzuverlässig ist. | Corona Transition.
  • «Die Pandemie der Einsamkeit» | Caimi Report.
  • „Kurz muss weg!“: Protest gegen Corona-Maßnahmen trotz Verbots in Wien | RT DE.
  • Neue Studie: Schulen sind keine Infektionsherde | RT  DE.
  • Ab heute Mitternacht nur noch mit Doppelmaske: Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel in den USA | Corona Transition | Kommentar: Auch eine Plastiktüten-Überstülp-Pflicht würde sicher von den meisten ohne Murren befolgt.
  • Die Möhre über Homeschooling, Ende des Lockdowns, AHA und die neue Folge „Echse auf Achse“ | Michael Hatzius.
  • „Corona beweist: Auch Populisten könnten Grund- und Freiheitsrechte nicht besser abbauen“ | Telepolis | Kommentar: Gerade für Linke (oder die sich noch dafür halten) sehr empfehlenswert.
  • Lange Warteschlangen und leere Regale – 2 Mio. Australier bereiten sich auf neuen Lockdown vor | RT DE | Kommentar: Wie Häftlinge, die brav in die Zellen gehen, wenn die Klingel ertönt.
  • Ashtar & Lukas reagieren auf #MAILAB #ENDGAME | The Deframing Channel.
  • Mehrheit der Deutschen erstmals unzufrieden mit dem Pandemiemanagement | Corona Transition.
  • Ist den Medien eigentl nicht klar, dass irgendwann, wenn der Spuk vorbei ist, den Leuten klar wird, welche Rolle sie spielten?! | Nur um die Agenda von BigPharma auszuführen, verspielen sie freiwillig sämtliches Vertrauen. Das ist verrückt! | @Andre1234 | Kommentar: Die wissen, dass die Massen über ein Erinnerungsvermögen einer Stubenfliege verfügen.
  • Gestern: Wien demonstriert trotz Verbot. | Heute: Kurz verkündet den Testfaschismus. | @tomdabassman | Kommentar: Adolf Kurzler ist einer der fleißigsten Schwab-Schüler.
  • #neueFreiheiten | @tomdabassman.
  • Schweden: Sterberate pro 1000 Einwohner | KaiserTV | Kommentar: Lasst uns alle nach Schweden flüchten – die sind nämlich ausgestorben!
  • Reicht eine Attacke auf den PCR-Test aus? Nicht ganz❗️ | Samuel Eckert.
  • Protest gegen Impfpolitik von 215 deutschen Ärzten und Apothekern – Kritik auch aus China | tkp.at.
  • Reintesten, Dauertesten und FFP2 Masken – ohne Evidenz und ohne Nutzen | tkp.at.
  • Der Knockdown-Lockdown | ZG Blog.

6 Gedanken zu „Coronoia: Murmeltiertag 39.0“

  1. Klabauterbach, Dr. Weeler, [die] Schabracke aus der Uckermark, [der Irre] von der Isar und – last, but not least – Dr. Wasserschaden-Osten

    Vielen Dank für diese sehr feine Aufzählung der Pandemie-Verbrecherantwortlichen.

    Und Grüße an das Murmeltier!
    🙂

    1. Die ganze sogenannte „Elite“ sind „Verbrecher“!


      Anm. DS: Yes, jetzt hast du es denen aber mal wieder so richtig gezeigt. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Absenden des Kommentars werden Ihr gewählter Name, Ihre Email-Adresse sowie der von Ihnen verfasste Text gespeichert. Kommentare, die unter Angabe einer Fake-e-mail-Adresse angegeben werden, werden zukünftig gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Sie können ihren Text per html-Tags formatieren. Bitte den passenden Antwort-Button auswählen.

Bei Problemen mit dem Captcha bitte den Text in die Zwischenablage kopieren und die Seite mit StrG + F5 neu laden.

3 × 2 =