Wolfgang Wodarg: Impfung und Schwangerschaft

In der am 27. November tagenden 29. Sitzung des Corona-Ausschusses äußerte sich Dr. Wolfgang Wodarg umfangreicher über die möglichen Nebenwirkungen der geplanten, nicht ausreichend getesteten Impfung insbesondere durch Auto-Immun-Reaktionen. In diesem Zusammenhang sprach er auch die möglichen Auswirkungen der genverändernden Impfung auf Schwangerschaften an. Ich möchte zu diesem zweiten Teil ein Transkript anbieten.

Transkript

Ja, ich habe noch was Weiteres. Das Zweite ist auch, da geht es auch um die möglichen Nebenwirkungen von Impfungen. Da geht es dadrum, dass wir ja einen Impfstoff haben, der jetzt eine gentechnische Manipulation von unseren Körperzellen erreichen soll. Und dadurch unsere Körperzellen dazu bringen soll, dass wir dann selber praktisch sowas Ähnliches herstellen, wie an den kleinen Fortsätzen der Corona-Viren, die Spikes, die wir ja alle kennen, diese kleinen Dornen, die diese runde Kugel hat. Also sowas Ähnliches soll unser Körper selber herstellen. Und deshalb werden unsere Zellen gentechnisch verändert. Und dann stellen sie diese Spike-Proteine her. Exprimieren sie, wie man so schön sagt. Und wenn sie die exprimiert haben, dann reagiert das Immunsystem, unser Immunsystem soll dann auf diese exprimierten Proteine reagieren. Und stellt dann Antikörper dagegen her. Und diese Antikörper haben wir dann. Und die sind dann gegen Spike-Proteine vom Corona-Virus, wenn alles so läuft, wie es geplant ist.

So, und jetzt haben wir also Antikörper. Und diese Antikörper haben, wenn genug da sind, dann werden sie auch neutralisieren. Dann werden sie auch alles, was so aussieht wie ein Spike-Protein erkennen und werden sich daran anhängen und werden versuchen, das festzuhalten und die Körperzellen zu alarmieren uns sagen, hier ist was, was ihr auffressen müsst. Also das ist etwas, was dann wahrscheinlich abläuft.

Und jetzt ist aber eine Beobachtung, die sehr, sehr wichtig ist und die eigentlich schon seit 2005 bekannt ist, dass diese Spike-Proteine, die kommen nicht nur bei Corona-Viren vor, sondern da gibt es auch eine, also dieses bewährte Modell oder diese bewährten Strukturen, die haben auch andere Viren, die kommen auch in anderen Viren vor wie z. B. in den humanen Retro-Viren. Und da weiß man, dass diese humanen Retro-Viren, die sind in der Entwicklungsgeschichte der Menschen unheimlich wichtig. (…)

Ja, also diese humanen Retro-Viren sind in der Entwicklungsgeschichte des Menschen unheimlich wichtig. Die haben dazu beigetragen, dass wir überhaupt, dass wir keine Eier legen, wenn ich das so sagen darf. Die Menschen kriegen ja lebende Kinder. Und legen keine Eier. Das ist ja ein toller Fortschritt, wie andere Säugetiere auch. Aber dafür braucht es einen bestimmten Stoff, der das erreicht, dass dieser Trophoblast, das heißt, die verschmolzene, die befruchtete Eizelle, dass die sich in die Gebärmutterschleimhaut einpflanzen kann, dass sie da wachsen kann. Das geschieht deshalb, da geschieht nämlich Folgendes. Da ist ein Stoff, der heißt Syncytin. Und dieses Syncytin-Stoff ist ein Protein. Und dieses Protein bewirkt, dass dieser Trophoblast, also diese befruchtete Eizelle sich in der Gebärmutter einnisten kann und eine Placenta gebildet wird. Das geschieht in den ersten Tagen der Schwangerschaft. Ungefähr zwischen dem 6. und dem 11. Tag. Und wenn dieses Syncytin nicht da ist, dann geht das nicht. Dann bildet sich keine Placenta und dann gibt es keine Schwangerschaft.

Jetzt aber, das Syncytin stammt aus Viren. Das ist mal irgendwann auf die Lebewesen, die Säugetiere sind, ist das mal übertragen worden und eingebaut worden. In die genetischen Strukturen. Das heißt, dieses Syncytin gibt es in der Natur sonst auch noch. Und eben, das gibt es auch in den Spikes von Corona-Viren. Und wenn wir jetzt Antikörper haben, die alles, was in den Spikes von Corona-Viren ankommt, wenn die das bekämpfen, dann bekämpfen sie auch möglicherweise das Syncytin.

Und das ist etwas, das heißt, wenn wir Antikörper haben gegen dieses wichtige Protein, was die Frauen brauchen und die Kinder brauchen, damit sich eine Placenta bildet, dann wird das möglicherweise zerstört dadurch. Das heißt, aus der Impfung, wenn die Antikörper gebildet werden, dann können diese Antikörper dieses wichtige Peptid können sie dann zerstören und es kann nicht zu einer Schwangerschaft kommen. Es kann sein, dass junge Frauen dann keine Kinder mehr kriegen, wenn sie geimpft sind. Dass wenn man das wissen will, muss man auch länger beobachten. Wenn man wissen will, dass das nicht passiert, wenn man das ausschließen will, dann muss man das solange beobachten, bis dass man genügend Frauen hat, die schwanger geworden sind.

Die werden übrigens ausgeschlossen bei den meisten Studien; deshalb kriegen die Frauen sogar gesagt, dass sie nicht schwanger werden dürfen bei den Studien. Das heißt, man beobachtet das überhaupt nicht. Und wenn man das beobachten würde, dann würde man das erst beobachten, nach einigen Monaten natürlich. Also was da jetzt blind, für ein Blindflug gemacht wird, dass wir einmal riskieren, dass wir schwere Zytokinstürme haben, also mehr Fälle davon. Und zum anderen, dass eine massenhafte Unfruchtbarkeit von jungen Frauen, die noch Kinder haben wollen, dadurch entstehen kann, das wird nicht ausgeschlossen.

Das ist auch nicht den Probanden gesagt worden. Die da mitmachen bei den klinischen Studien. Da gibt es eine Studie, die hat sich alle Studien, eine Meta-Studie praktisch, die hat sich alle Studien angekuckt für die klinischen Studien für die Impfstoffe. Und da hat sie sich vor allen Dingen drum gekümmert, was wurde den Frauen erzählt, welche Risiken können da auftreten? Das wurde ausgeklammert. Das heißt, hier ist auch gar kein Bewusstsein für diese Risiken geschaffen worden. Das ist ein wirklicher Blindflug. Und ich denke, dass ist unverantwortlich. Diese beiden Dinge, dass Menschen sterben können durch den Zytokinsturm nach einer Impfung, bei der nächsten Infektion, die sie dann haben, beim nächsten Virus-Kontakt. Und das Zweite, dass Frauen eben nicht mehr schwanger werden können, weil das Syncytin da zerstört wird durch die Antikörper, die nach der Impfung gebildet werden. Das sind zwei große Risiken, die unbedingt ausgeschlossen werden müssen, bevor dieser Impfstoff massenhaft verwendet wird.

Und dazu muss man sich die Studien ganz genau ankucken. Und dazu muss das Paul-Ehrlich-Institut noch eine ganze Menge an Informationen liefern. Wir werden fragen oder Journalisten werden Fragen stellen an das Paul-Ehrlich-Institut, wo diese Details dann drin sind. Das Paul-Ehrlich-Institut muss öffentlich Rechenschaft ablegen. Woran es gedacht hat, welche klinischen Studien gemacht worden sind. Was es weiß. Und wie es darauf achtet, dass solche schlimmen Dinge nicht passieren können. Das muss ganz klar ausgeschlossen sein. Das ist bisher noch nicht geschehen. Wir werden diese Fragen stellen, diese Fragen werden dann auch veröffentlicht. Und das Paul-Ehrlich-Institut das soll dann antworten.

Reiner Füllmich: Wie konkret sind diese Gefährdungen?

Die sind groß. Da gibt es genügend Studien, es gibt chinesische Studien, amerikanische, kanadische Studien, die genau diese Dinge, die ich Ihnen eben berichtet hab, viel detaillierter, viel analysiert haben. Und ich habe jetzt vielleicht 20, 30 solcher Originalstudien herangezogen, für jede der beiden möglichen Nebenwirkungen. Vielleicht habe ich 10 oder 15 Studien. Und das ist wirklich beeindruckend, die Hinweise, die es da gibt, die sind auch zum Teil schon bekannt seit 2005. Also als man sich um SARS, um die erste SARS-Infektion gekümmert hat, hat man solche Dinge schon herausgefunden und hat das für Corona-Viren dann auch verallgemeinert, hat auch diese Kreuzreaktionen zwischen den alten Corona-Viren und den SARS-Viren damals schon hergestellt. Das heißt, hier ist es, das ist ja eine T-Zellen-vermittelte Immunität, die dann stattfindet. Die T-Zellen, die sind clever, die können alles, was so aussieht wie Corona erkennen und dann praktisch eine Abwehrreaktion initiieren und anfangen, das zu bekämpfen. Denen ist es egal, ob das jetzt SARS-CoV-2 ist oder SARS-1 oder alte Corona-Viren. Die T-Zellen erkennen Corona-Viren. Und deshalb gibt es da die Kreuzreaktionen. Und das ist etwas, denke ich, da muss das Paul-Ehrlich-Institut mal ein bisschen was tun und uns erläutern, weshalb diese Impfung angeblich nicht gefährlich sein soll. Ich glaube es nicht, ich glaube, diese Impfung ist sehr gefährlich.

Reiner Füllmich: Wenn es so konkret ist, also nicht nur irgendwie vernachlässigbar, irgendwo im Hintergrund, vielleicht, möglicherweise, unter ganz, ganz seltenen Umständen. Sondern tatsächlich so konkret ist, dann muss man erneut die Frage stellen, kann es nicht sogar sein, dass es genau darum geht bei diesen Impfungen in Wahrheit? Erneut sage ich in der Gesamtschau, wenn wir sehen, dass das Virus selbst nicht gefährlicher ist, als eine normale Grippe. Wenn wir sehen, dass es keine asyptomatischen Infektionen gibt. Und wenn wir außerdem sehen, dass die PCR-Tests wie Mike Yeadon und jetzt auch der kanadische PCR-Hersteller und Arzt sagen, dass dieser PCR-Test ungeeignet ist für Feststellung von Infektionen, sondern nur zur Panikmache geeignet ist. Dann kommt das hier dazu. Wo du gerade sagst, dass es sehr konkret, aus vielen Studien, ist das ersichtlich. Dann muss man sich ernsthaft überlegen, ob das nicht vielleicht das Ziel ist?

Die Indizien sind voll. Ich geh mal davon aus, dass Menschen, die den Impfstoff verkaufen, Geld verdienen wollen. Das ist etwas, haben wir bei der Schweinegrippe, das haben wir bei diesen Maßnahmen. Dass da eine Industrie ist, die Geld verdienen will. Das ist das Eine. Aber, ich denke, diese Tatsache, dass da jetzt ein Virus, welches überhaupt nicht irgendwie außergewöhnlich krank macht, welches auch nicht zu vermehrten Todesfällen führt. Dass das benutzt wird, praktisch jetzt, und vorbereitet benutzt wird, schnell einen solchen Impfstoff als emergency vaccination, als Notmaßnahme, der Gesamtbevölkerung zu geben, das hat man ja nicht mal bei Influenza getan. Da hat man immer so gesagt, ja das wirkt ja nicht so richtig und wir wissen es nicht genau. Obwohl man da viel Erfahrung hat. Da hat man gesagt, ja, vielleicht alte Leute dann in bestimmten Situationen empfehlen wir es. Das hat sich ja auch geändert. Inzwischen sollen es auch Kinder kriegen. Also die Impfung ist, ohne dass wir irgendwelche Evidenz dafür haben, wird die jetzt breit angeboten. Sowohl die Influenza. Das ist wie so ein Ramschladen, wo man jetzt alles verkaufen kann. Die Bevölkerung hat so viel Angst, jetzt können wir denen alles andrehen. Hier fehlen ganz viele Informationen. Und hier werden die Risiken einfach verleugnet, die dadurch entstehen können.

Ich denke, dass wir hier mehrere Indizien haben, dass da also skrupellose Geschäftemacherei, na gut, das wäre auch etwas, was wir kennen. Aber wenn hier jetzt so ein großes Risiko ausgeblendet wird, dass Menschen unfruchtbar werden können, dass das als Mittel zur Bevölkerungsreduktion zum Beispiel eingesetzt werden kann, dass solche Dinge; das muss man ausschließen. Ich sage nicht, dass das einer macht. Aber das muss ausgeschlossen werden. Wir haben das erlebt, dass ganze Minderheiten sterilisiert worden sind, das ist noch nicht so lange her, das ist 80 Jahre her. Und wir haben gesehen, dass es solche politischen Wahnideen gibt. Und das ist natürlich heute mit solchen Methoden ist das jederzeit machbar. Ich sage nicht, dass das einer will. Ich sage nur, das muss ausgeschlossen werden. Dieses Risiko können wir nicht eingehen.

Das sind junge, gesunde Menschen. Die haben ihr Leben vor sich, die wollen Kinder haben. Die können wir diesem Risiko nicht aussetzen. Da können noch so viele Volksverpetzer sagen, das sei jetzt alles irgendwelche, das sei alles unwissenschaftlich. Die sollen sich mal die Arbeiten ankucken. Und zwar im Detail. Und nicht irgendjemand fragen, der in der Maschine mit drinsteckt, der das auch mitbetreibt. Ich finde, das ist eine, hier ist wirklich eine gewisse Angst vor solchen Entwicklungen ist berechtigt. Nicht die Angst vor Corona-Viren. Aber die Angst vor dem, was mit der Impfung auf uns zukommen kann; die ist berechtigt.

29 Gedanken zu „Wolfgang Wodarg: Impfung und Schwangerschaft“

    1. Achwas, womit hatten diese Verschwörungstheoretiker bisher denn bitteschön recht? 😉

      Ich denke schon einen Schritt weiter: Die werden ja einkalkuliert haben, dass das Volk irgendwann misstrauisch werden und sich weigern wird. Sanfter Druck über den Ausschluss vom alltäglichen Leben wird vermutlich allein nicht reichen. Das heißt, dass es früher oder später auch massive Gewalt gegen die Bürger geben wird; siehe jetzt schon nach Paris, London, Berlin et cetera.

      Die 28. Sitzung des C-Ausschusses trug den treffenden Titel „Der abschüssige Hang“. Momentan neigt sich das Leck geschlagene Schiff namens „Demokratie“ – wie die Titanic damals – fast senkrecht nach oben.

  1. Ich hoffe, das wirkt auch mit der Bevölkerungsreduzierung.
    Ich verstehe nur gar nicht, warum die das nicht gleich ansagen und stattdessen diese unsägliche Pandemie erfinden?

    1. Das kann nicht ihr Ernst sein, oder? Denken Sie auch noch so, wenn es ihre eigenen Familienmitglieder oder Sie selber trifft? Kein Wunder, dass man mit Drohungen, Strafen und Panikmache derart durchkommt. Menschen, die so denken wie Sie, empfinde ich als sehr gefährlich. Ich bin echt fassungslos über so viel Ignoranz und Kaltschnäuzigkeit dem Leben anderer gegenüber.

  2. Howdy PubicViewer

    soll das lustig sein ?

    ja es wirkt mit der Reduzierung
    die ersten Schritte dazu sind getan …

    https://www.nytimes.com/2020/04/22/world/africa/coronavirus-hunger-crisis.html

    https://www.theguardian.com/global-development/2020/apr/21/coronavirus-pandemic-will-cause-famine-of-biblical-proportions

    stellst du Dich in die Reihe zur Schlachtbank ?

    *kopfschüttel*

    der Rest der „Kollateralschäden“ wird bald zu erkennen sein …

    clean your eyes for dirty faces

  3. Immer mit der Ruhe ?

    Danke für die Aufklärung …
    ich habe das schon gehört vom Nachwuchs Eugeniker Dr Vollpfosten …

    Wer ist „man“ ?
    und … Methode anwenden schon mal gar nicht …

    Schon klar wie es die Chinesen machen – die ja zum großen Teil
    an dieser Überpopulation beteiligt sind – ebenso, wie an dieser Suppe,
    die hier am kochen ist ?
    Wenn wäre es eine gemeinsame Entscheidung der Menschheit, die
    sich über verschiedene Ebenen und Staatsgebiete ziehen müßte,
    einen übergreifenden Entscheidungsprozess zu entwickeln.
    Und nicht als gottgleiche Ansage eines „man“ in Form von größenwahnsinnigen
    Psychopathen, die meinen – ich nehme das mal so eigenmächtig in die Hand !
    Die augenblickliche Entwicklung in Frankreich, England, Solvakei etc … spricht eine
    deutliche Sprache – diese Bevormundung seitens einer bekloppten Elite braucht „man“
    nicht …
    Diese Welt braucht keine selbsternannte Götter, die wie im Fall von Klaus Schwab auch noch klischeehaft, einem „Uber“- Bösewicht entsprechen, bei dessen Reden abgesehen, von seinem Roboter-haften Auftreten noch dieses lächerliche Germanen – Englisch, dem Ganzen die Krone
    des Lächerlichen aufsetzt.
    Ich bin ein selbstbestimmtes Indivduum und mündiger Bürger …
    kein fünfjähriges Kind, daß man erziehen muß !
    Und nein – ich gehöre nicht zu denen, die alle Ideale des Humanistismus entsorgen zu Gunsten
    einer denkfaulen Konformität – die als sogenannte Solidarität getarnt ist.

    Zu guter Letzt brennt mir die ganze Zeit diese eine Frage auf der Zunge:

    Wo ist sie unsere sogenannte intellektuelle linke Elite … ?

    Der Verweis zu der Ansage von Richard David Knecht oh Versprecher Precht
    ist wirklich die Komplettierung der Entscheidung niemanden mehr aufklären zu
    wollen …
    Es ist verschwendete Lebensenergie !

    Was ein Schwabbler dieser Precht:

    Klar er spricht für die Mehrheit der Herr Philosoph … haha welcher Mehrheit denn ?
    Die aus der Statistik unserer Qualitätsmedien – wer es glaubt.

    Mal so ganz nebenbei – also er bleibt stehen an der Ampel, mitten in der Nacht –
    weil das macht „man“ halt so … ich werf mich weg … Verhaltensformen im Erklärungsnotstand
    realitätsfremder Autoritätsfiguren im Tenors von:
    steht doch da auf dem Schild / und das machen doch Alle so (oder nochmal zu Deinem )
    das macht „man“ halt so ?
    … etc …
    und ich antworte Dir Du gleichgeschalteter Paradigmenprediger:
    NEIN
    ganz einfach ich mache das nicht so … ich erinnere mich an einige Aufenthalte in Sao Paulo.
    In der Nacht ist es die Falscheste aller Falschen Entscheidungen an der Ampel stehen zu bleiben,
    da Carjacking und Totschlag an der Regel sind, also fährt „man“ weiter … natürlich nicht ohne vorher zu schauen, ob „man“ eventuell andere damit gefährdet …

    Fadenscheiniger gehts ja wohl nicht mehr … dann trage ich die Maske halt nachts alleine an der roten Ampel auch wenn die Schaltung defekt ist und meilenweit keine Menschenseele zu sehen ist ?

    Nein – werde ich nicht und auch keine Befürwortung von Eugenik nur weil „man“ die Überbevölkerung so einfacher in den Griff bekommt …
    Die Welt ist kein Determinismus und nicht schwarz oder weiss nur weil es irgendein dahergelaufener Uniformträger in Selbstüberschätzung als Parole immerfort wiederholt.
    Nein – dadurch wird die Parole inhaltlich nicht tragbarer.

    Wie wäre es mit einem anderen Weg als der des Marxistischen:
    Das Sein bestimmt das Bewusstsein.
    Das was diese transhumanen Technokraten gerne hätten, ist aber nicht so.
    Eher Hegels Kontraditktion:
    Das Bewusstsein bestimmt das Sein …

    Immer mehr, wie Wir gerade sehen können … Diese Matrix wird zerfallen, den Sie verstricken sich
    bei Ihrer starren Argumentationslosigkeit in immer mehr Widersprüche.
    Ideal wäre es mit Karl Popper gewesen Kompromisse zu finden und sich so einer
    nahezu allgemeingültigen Wahrheit zu nähern und nicht ein artifzielles Konstrukt zu schmieden, daß gänzlich aus Blendung und Lügen besteht.

    Dazu nochmals mit Wittgenstein:

    Philosophie ist der Kampf
    gegen die Verhexung unseres Verstandes durch die Mittel unserer Sprache.

    Genau das was diese fehlgeleiteten Pseudo – Konduktoren göttlicher Energie uns hier im Schweinsgalopp aufpressen wollen …

    man man man

  4. … schade das es keine Korrekturfunktion gibt Dennis
    ich schreib mich immer in Rage da geht doch das ein oder andere Mal
    der Finger auf die falsche Taste .)

  5. Abgesehen davon, dass dieser Artikel sehr wirr formuliert ist, stecken auch unbelegte Halbwahrheiten oder Falschaussagen darin. Z. B. wird behauptet, dass die Covid-Impfung „auch Kinder kriegen“ sollen, dabei steht bereits fest, dass man die Impfung erst an 18 bekommt, weil die Impfstoffe bisher nur an Erwachsenen getestet wurden.

    Besonders unlogisch finde ich jedoch am Ende die Argumentation, man müsse das Coronavirus nicht fürchten, die Impfung aber schon. Selbst wenn man Wodargs Worten Glauben schenkt, dass Antikörper gegen die Spike-Proteine des Coronavirus zu Unfruchtbarkeit führen können, dann kann eine Coronainfektion genauso unfruchtbar machen, denn durch die bildet der Körper ja auch diese Antikörper… Hier zeigt sich meiner Meinung nach ein großer Denkfehler oder (wahrscheinlicher) der Versuch von Dennis, die eigene Agenda „Corona = harmlos, Impfung = gefährlich, Regierung = scheiße“ zu pushen.

    1. Ausnahmsweise schalte ich diesen Troll mal frei. Das ist kein „Artikel“, sondern ein Transkript. Eine „Agenda“ habe ich auch keine; außer, man würde das Beharren darauf, dass alles, was seit März geschieht, vollkommen unverhältnismäßig ist, als „Agenda“ bezeichnen. Eine vollkommen überflüssige, nicht ausreichend getestete und auf den Markt geschmissene, mit Haftungsausschlüssen versehene mRNA-„Impfung“ gegen „Corona“ halte ich in der Tat für gefährlich, ja sogar wahnsinnig, wenn nicht gar kriminell. Und ja, eine Regierung, die so etwas im Interesse der Pharmaindustrie betreibt, ist „scheiße“.

      1. Danke für den Hinweis. Sorry, irgendwie muss ich angenommen haben, dass das Ende des Textes deine Meinung und nicht mehr O-Ton Wodarg ist. Aber dann kann man einfach in meinem vorherigen Kommentar „Dennis“ durch „Wodarg“ ersetzen, und dann passt es wieder.

        1. der Versuch […] die eigene Agenda „Corona = harmlos, Impfung = gefährlich, Regierung = scheiße“ zu pushen.

          Es wäre doch viel einfacher, mal zu versuchen, das Gegenteil zu belegen. Das da wäre:
          »Corona=gefährlich, Impfung=harmlos, Regierung=menschenfreundlich und besorgt«
          Dann wird nämlich schnell klar, daß das oben zitierte doch sehr nah der Realität ist. Wirklich, sehr, sehr, sehr nah.

          1. Das was Helene da vorschlägt, ist ein guter Weg!

            Wenn Corona so absolut tödlich wäre/ist

            – würde man dann nicht genau aufschlüsseln wodrann die Erkrankten tatsächlich sterben ( schon damit die Ärzte genau wissen wodrauf sie achten müssen / besser behandeln können )

            – Würde man dann nicht ganz genau unterscheiden zwischen AN, MIT und DURCH CoViD19 verstorben – damit man jeden toten genau untersuchen kann.

            – würde man dann nicht jede zusätzlich schwächende Erkrankung vermeiden ( dauerlüften in der Schule, Schlange vor dem Laden ungeschützt in der Kälte, WASSERWERFER bei DEMOS )

            – hätte man dann nicht soviel wie möglich über Sommer vorbereitet ( Intensivbetten aufgestockt statt abgebaut )

            – hätte man dann nicht das RT-PCR-Testverfahren vereinheitlicht um falsch positive zu eleminieren ( ct-Zahl unterschiedliche Primer u.s.w. )

            – hätte man dann nicht einen ( statt mehr als 600 Testkits ) der von allen Wissenschaftlern anerkannt das „NEUE Virus“ nachweist bzw. einen Antigen Test der nach nun fast 9 Monaten ( in D ) korrekt arbeitet und nicht ständig wiederholt wird mit anderem Ergebnis

            – hätte man dann nicht mit den Querdenkern und Verschwörungstheoretikern und Maßnahmekritikern den Dialog gesucht und Lösungen erarbeitet um alle ins Boot zu holen

            – hätte man dann nicht die Maßnahmen klar limitiert um mehr als deutlich zu machen das etwas nur kurzfristig nötig ist

            – hätte man andersdenkende so diffamiert, anstatt fakten zu liefern ?

            – hätte man dann eine Maskenpflicht mit „Stofflappen“

            – hätte man dann Absprachen getroffen um Medien zu zensieren ( Y**t**e / G****e / u.s.w. )

            So und nu kommst Du -> Sie liefern ja Zahlen die eindeutig sind ……….

            – Die Zahl der positiv getesteten –> ist eine Zahl die sich aus mehr als 600 verschiedenen Testkits ( mit unterschiedlichen Gensequenzen nach denen gesucht wird ( auf die CoronaVirushülle / auf Gensequenzen die man dem Virus zuschreibt ( ohne Nachweis das die nicht woanders vorkommen könnten u.s.w. ) mit ct-Werten die schon das huschen über die Schleimhaut einer entsprechenden Gensequenz nachweisen können ) ohne nachzuweisen das es vorher ( also vor dem Test ) ein „funktionierendes“ Virus war )

            – Die Zahl der Toten beinhaltet alles was einen positiven Test in den letzten 30 Tagen hatte ( auch wenn negative folgten ) und zum Teil auch „berechtigte“ Verdachtsfälle – und das ohne weitere Diagnose – also Motoradfahren; sterben, positiv getestet werden —> ab in die Statistik – und das bei einem schon nicht perfekten Test – Das KANN keine korrekte Zahl ergeben!

            Nun setzen wir 2 Zahlen ins Verhältnis und erhalten das Ergebnis –> Brandgefährlich ohne das eine der Ausgangszahlen mit Sicherheit korrekt ist

            Ergebnis —> Es geht um Geld – Es geht um Macht –> Wie das genau ausgestaltet wird ?!?! – aber Great Reset ist eine durchaus passende Antwort und dazu passt auch Bevölkerungsreduktion

            Und was die Impfung bei Kindern betrifft –> wird dran gearbeitet – hab irgendwo gelesen das die mehr als 2 Spritzen bekommen sollen mit „geringeren Nebenwirkungen“ find das aber nicht wieder …… wird aber bestimmt innerhalb von 1-2 Wochen zur Genehmigung beantragt – dann bestimmt mit dem Verweis auf das bereits zugelassene Erwachsenen Produkt

            @Dennis — wenn Du meinen Kommentar „32Tag des 4 Lockdowns“ wiederfindest darfst DU Ihn gerne mal als Artikel kopieren – jetzt wo der Impfstoff „reif“ ist wird das ja aktuell

    2. Die Impfungen sind nicht erst ab 18 meine Ausbildungsklasse wurde gefragt ob wir geimpft werden wollen und wir sind nicht alle 18 (Ausbildung im Krankenhaus)
      Ich möchte auch das es mal ausführlich erklärt wird ob man noch schwanger werden kann oder nicht da es nicht bewiesen ist und dann soll man eine Impfung machen über die man nichts weiß super

      1. Hallo Franzi,

        da läuft mir ein Schauer den Rücken herunter …
        Du bist jung und gesund ?
        Nur nochmals zur Erinnerung :
        Der berühmte und einer der meist zitierten Wissenschaftler der Welt
        John P. A. Ioannidis hat eine neue Studie veröffentlicht zur Mortalität
        von Covid 19, die diese nun noch niedriger ansetzt – vor allem hinsichtlich
        der Staffelung in Altersbereiche. Sagen wir einfach mal eine Sterblichkeitsrate
        von ca. 0.2 % …
        Wofür soll man sich bitte impfen lassen, wenn die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen um ein zigfaches höher liegt bei der sogenannten „Cure“ – dem Gegenmittel als bei
        der eigentlichen Krankheit ?

        siehe nochmals:
        Early data from China suggested a 3.4% case fatality rate2 and that asymptomatic infections were uncommon,3 thus the case fatality rate and infection fatality rate would be about the same. Mathematical models have suggested that 40–81% of the world population could be infected,4,5 and have lowered the infection fatality rate to 1.0% or 0.9%.5,6 Since March 2020, many studies have estimated the spread of the virus causing COVID-19 – severe acute respiratory syndrome coronavirus 2 (SARS-CoV-2) – in various locations by evaluating seroprevalence. I used the prevalence data from these studies to infer estimates of the COVID-19 infection fatality rate.

        Quelle:
        https://www.who.int/bulletin/online_first/BLT.20.265892.pdf

        this is not rocket – science !

        also wie gesagt ich bin weder Arzt, Mediziner noch sonstwas in der Richtung
        aber ich rate wirklich Jedem davon ab, sich so eine Nanopartikel, Luceferase Suppe
        in wohin auch immer spritzen zu lassen …
        Echt absurd und hat mit echter Humanmedizin nichts mehr zu tun imho

        1. Muß natürlich Luciferase heissen
          hiermit wirst Du zum Glühwürmchen … Die haben sowas von einen Schuss in der Socke!
          Es ist Alles auf den offiziellen Seiten nachzulesen, die machen mittlerweile echt keinen
          Hehl mehr, aus der Schei..e, die sie da auf uns los lassen.
          Die Rede ist in diesem Fall von der Promega GmbH – nachzulesen auf deren Website:
          Es wird geforscht an einer Biolumineszenz-basierten Methoden, um die Interaktion mit dem Virus in Vivo anzuzeigen – ich weiss nun nicht wie genau das aussehen soll,
          aber persönlich möchte ich vorher gefragt werden, ob ich zur lebenden Laborratte gemacht werde:
          NanoBiT®- und NanoBRET™-Technologien bieten die notwendige Empfindlichkeit, um Protein-Protein-Interaktionen bei den in vivo exprimierten Konzentrationen nachzuweisen. Beides sind Biolumineszenz-basierte Methoden, die aufgrund der geringen Größe und des hellen Signals der verwendeten Luciferase in viralen Studien besonders nützlich sind. Weitere Einzelheiten finden Sie in den unten aufgeführten Referenzen und weiterführenden Artikeln.

          https://www.promega.de/applications/virus-detection-assay-coronavirus-detection-covid-19-sars-cov-2/sars-cov-2-viral-research-vaccine-therapeutic-development/

          Danke aber Nein Danke !

    3. Ich möchte Wodargs These nicht bestätigen, aber haben Sie bei Ihrer Antwort bedacht, dass das immunologische Gedächtnis komplexer sein könnte als sie hier darstellen und durchaus dazu in der Lage ist, zu differenzieren, ob eine tatsächliche Infektion vorliegt (mit einem Virus, das neben dem Spike noch andere Proteine exprimiert) und einem einzelnen Protein welches zudem von der Zelle selbst hergestellt und somit vom Immunsystem wie ein körpereigenes Signal gehandhabt wird (etwas anderes gäbe für das Immunsystem wohl wenig Sinn, da reine Rna als infektiöser Vektor in der Natur nicht vorkommt). Die vorübergehende Immunität gegen sars cov2 wäre in diesem Fall nur ein Nebeneffekt.

  6. Du hast die Schnauze voll, tag für Tag Hormon-Bomben in Form von Anti-Baby-Pillen einzuwerfen?
    Kein Problem, lass Dich gegen Corona impfen, und Du bist mit 97%iger Sicherheit für den Rest Deines Lebens steril!
    Schon toll, was uns die Pharma-Mafia bedauerlicher Weise nicht kommuniziert!

  7. Die WHO ist ein Teil der UN.
    Der Hauptgründer uA der UN ist Julian Huxley. Der Bruder des Autors Aldous Huxley.

    Julian Huxley war offiziell Eugeniker und viele Jahre der Vorstand der British Eugenics Society.

    Mehr Details von mir bitte hier hier lesen, passt hier nicht rein :

    https://t.me/rabbitamigo/485

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Absenden des Kommentars werden Ihr gewählter Name, Ihre Email-Adresse sowie der von Ihnen verfasste Text gespeichert. Kommentare, die unter Angabe einer Fake-e-mail-Adresse angegeben werden, werden zukünftig gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Sie können ihren Text per html-Tags formatieren. Bitte den passenden Antwort-Button auswählen.

Bei Problemen mit dem Captcha bitte den Text in die Zwischenablage kopieren und die Seite mit StrG + F5 neu laden.

÷ 1 = 5