Am 26.11.20 auf dem Luitpoldturm

Da oben in den Bergen ist die Welt noch in Ordnung. Die Sonne scheint. Man hat seine Ruhe. Keine Maulkörbe. Keine irren Coronoiker. Roger Bittel ist mir auch deshalb sehr sympathisch, weil er – um dem Corona-Irrsinn zu entfliehen – immer wieder mal in den Schweizer Bergen herumwandert. Da das Satellitenbild heute früh eine große Nebelinsel im Pfälzerwald zeigte, sattelte ich das MTB und fuhr mal wieder rauf auf den Luitpoldturm; gelegen im Zentrum des Pfälzerwaldes. Die Fotos sind jetzt nicht viel anders als bei meinen beiden Besuchen zu Beginn des Jahres – aber es hat trotzdem mal wieder Spaß gemacht.

Oben auf dem Turm unterhielt ich mich mit einem Exil-Pirmasenser, der mit seinem Enkel und seiner Frau einen Ausflug unternahm, um dem tristen Nebel in der Rheinebene zu entfliehen. Ein weiterer Schwatz ergab sich mit einem anderen Ehepaar aus Pirmasens. Ich lenkte das Gespräch schnell in Richtung Corona, indem ich fragte, wann die Kreisverwaltung hier endlich etwas gegen diese gewaltige Gesundheitsgefahr, die dieser Turm doch darstelle, tun würde? Wo sind die Plakate, dass hier im Turm und auf der Aussichtsplattform Maulkorbpflicht gelte? Keiner der ca. 10 Personen, die während meiner Anwesenheit auch auf dem Turm waren, hat den Mindestabstand eingehalten!

Adelberg, Föhrlenberg und Trifels

Und keiner Trug einen Maulkorb! Wie soll ich das bitteschön mit meinem Gewissen vereinbaren, wenn ich da jetzt eine dieser älteren Personen gar zu Tode geatmet haben sollte?

Blick Richtung Wartenberg

Und dann erst die Zustände im Turm! Warum gibt es hier beispielsweise keinen ampelgesteuerten Zutritt? Oder eine zeitliche Regelung? Die erste und dritte Viertelstunde darf man ausnahmslos hochlaufen; in der zweiten und vierten nur nach unten! Ansonsten begegnen sich dort – um Himmels Willen! – einfach Menschen im engen Treppenhaus – und das auch noch ohne Maulkorb! Schreckliche, gar lebensgefährliche Zustände! Landrätin Ganster – hier stehen Leib und Leben ungeschützter Menschen auf dem Spiel!

Schützen Sie uns! Wenn ich das nächste Mal dort vorbeikommen werde, erwarte ich mindestens einen lohngedumpten Security-Hansel, der am Zugang stehend die verordnete Maulkorbpflicht strengstens überprüft!


Siehe auch

Dem Nebel entflohen

Eine Insel im Nebelmeer

Nebel-Tour zum Luitpoldturm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Absenden des Kommentars werden Ihr gewählter Name, Ihre Email-Adresse sowie der von Ihnen verfasste Text gespeichert. Kommentare, die unter Angabe einer Fake-e-mail-Adresse angegeben werden, werden zukünftig gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Sie können ihren Text per html-Tags formatieren. Bitte den passenden Antwort-Button auswählen.

Bei Problemen mit dem Captcha bitte den Text in die Zwischenablage kopieren und die Seite mit StrG + F5 neu laden.

÷ 2 = 5