Coronoia: Mit dem Bus nach McPomm

Es ist wirklich eine Schande, was sich da seit gestern Abend kurz hinter der Grenze zwischen Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern abgespielt hat. Leider hakte gestern Abend hier in der Provinz das Internet extrem; davor, von 5G das Hirn verbrutzelt zu bekommen, werden wir hier am Rande des Pfälzerwaldes wohl vorerst verschont bleiben. Jedenfalls musste ich vorhin wieder fassungslos zur Kenntnis nehmen, mit was für einem Demokratie- und Rechtsverständnis verängstigte bzw. von ihrer vermeintlichen moralischen Überlegenheit besoffene Coronazis (anders kann man diese Leute wirklich nicht mehr bezeichnen) hier gegen eine kleine Gruppe von Menschen agitiert, die einfach nur eines der wichtigsten Grundrechte wahrnehmen wollen, welches in einer Demokratie vorgesehen ist.

Wer sich die immer menschenfeindlicheren Züge annehmende Häme, den Hass und die Hetze wirklich antun will, klickt den Twitter-Faden der „Polizei Mecklenburgische Seenplatte“ an. Von dem, was ich dem ständig aussetzenden Geruckel gestern Abend entnehmen konnte, war es wohl hauptsächlich einem Landrat zu verdanken, der einen seiner höheren Polizeibeamten mit dem Namen Rusch dazu gebracht hat, die Weiterfahrt der Coronainfo-Tour im kleinen, beschaulichen Örtchen Weisdin zu stoppen. Dieser schickte zuerst seine ihm untergebenen Beamten los, die zumindest nach Auskunft der Busbesatzung wohl alle einen korrekten Eindruck machten.

Es dauerte seine Zeit, bis der mit Lametta behangene Chef vor Ort auftauchte. Hierbei hatte er sich wohl rechtlich betrachtet ordentlich blamiert und auch Gewalt angedroht, falls der Bus nicht umkehre. Dafür erhielt der Polizeichef von Markus Haintz, der seinen Kollegen Ralf Ludwig aus der Ferne unterstützte, eine Strafanzeige wegen Nötigung. Der von den Tweetioten vor allem am heutigen Tage mit #Ehrenrusch frenetisch gefeierte Polizeichef musste sich dann erneut längere Zeit beraten, als die Busbesatzung diesen darauf aufmerksam machte, dass der Busfahrer nun leider aufgrund der gesetzlichen Lenk- und Ruhezeiten in Verbindung mit der ganzen Verzögerung jetzt leider ohne Ausnahmegenehmigung nicht mehr weiterfahren könne. Nach einer längeren Zeit wurde der Bus dann doch noch zu einem Autohaus eskortiert, wo die Besatzung übernachten und vor allem den Bus an eine Steckdose anschließen konnte.

Am heutigen Tage ging es dann zum Verwaltungsgericht Greifswald, um eine Eilentscheidung zu bewirken. Dieses hatte am Nachmittag beschlossen, dass die Mannschaft keine Berechtigung gehabt hätte, nach Mecklenburg-Vorpommern einzureisen. Zuvor hatten (angeblich) 500 Juristen zu einer spontanen Sternfahrt nach Mecklenburg-Vorpommern aufgerufen. Bodo Schiffmann hatte auch eine Solche für 22 Uhr in Schwerin angemeldet.

Eil Versammlung heute 10.11.2020 in Schwerin angemeldet.
„Antifaschistische Sternfahrt“ Treffen an den Landesgrenzen um 20:00 – Hauptveranstaltung 22:00 Uhr in Schwerin – Platz folgt. Bringt eine Martinslaterne mit, wenn ihr möchtet

Weil nun die Gruppe eben eine solche Sternfahrt angekündigt hatte, hat die Polizei die Fünfergruppe (zumindest Bodo Schiffmann und Samuel Eckert) in Gewahrsam genommen und zurück an die Landesgrenze nach Brandenburg gefahren, was einen schier orgiastischen Jubel unter den Coronazis bewirkte. Hierbei wurde auch noch dem Rechtsanwalt Ralf Ludwig sein Handy weggenommen, weil er angeblich eine polizeiliche Maßnahme gefilmt hätte; das erwähnt er in einer um 17:40 Uhr bei Telegram veröffentlichen Sprachnachricht. Diese Aktion sei auf dem Mist einer wohl äußerst übermotivierten Staatsanwältin erfolgt. Markus Haintz schreibt in seiner Telegram-Nachricht von 17:10 Uhr Folgendes:

Bodo und Ralf / JUSTIZSKANDAL in Mecklenburg-Vorpommern/Brandenburg

Ralf Ludwig wurde zusammen mit Dr. Bodo Schiffmann mit einer großen Polizeieskorte von Mecklenburg-Vorpommern nach Brandenburg (also außer Landes) gebracht. Sein Handy wurde ihm als Rechtsanwalt abgenommen, mit der fadenscheinigen Begründung, was er aufs Schärfste zurückweist, er habe damit irgendwelche Maßnahmen gefilmt, was er nicht hat. Die Beschlagnahmung des Handys wurde von einer Staatsanwältin aus Neubrandenburg freigegeben, ohne hierzu einen Richter zu konsultieren. Ich rufe jetzt den Notrichter an.

Justizskandal ist hierfür noch milde ausgedrückt.

Um 17:16 Uhr hatte Rechtsanwalt Friedemann Däblitz angekündigt, dass er mehrere Verfahren betreut:

Das Verwaltungsgericht Schwerin entscheidet noch über Eilanträge über die Versammlungen in Güstrow, Ludwigslust und Schwerin. Ich führe diese Verfahren in enger Abstimmung mit Ralf Ludwig. Nun schafft Mecklenburg-Vorpommern offenbar Tatsachen und Schiffmann, Eckert, Ludwig & Co außer (Bundes)Landes. Ich erreiche derzeit weder das Verwaltungsgericht Schwerin, noch das Oberverwaltungsgericht in Greifswald. Wir bleiben dran.

Um 19:41 Uhr mussten die sich ihre Höschen vollejakuliert habenden Coronazis einen gewaltigen Rückschlag erleiden:

Große Blamage für die Polizei MSE. Sie hat sich in den vergangenen 19 Stunden mehrfach auf Twitter dafür gefeiert https://twitter.com/Polizei_MSE, dass sie gegen Bodo Schiffmann, Samuel Eckert und RA Ralf Ludwig u.A. wegen angeblich verbotener Einreise nach Mecklenburg-Vorpommern vorgegangen ist. Zuletzt hat man sie zurück nach Brandenburg eskortiert. Nun kam die Klatsche vom VG Schwerin: Die angemeldete Eilversammlung darf stattfinden, die Antragsteller dürfen wieder einreisen. Es ist mein zweiter großer Erfolg in 2020. Für die Demokratie. Und nicht vergessen: Schwerin, 22 Uhr, Großdemonstration!

Um 19:37 Uhr teilt Samuel Eckert mittels einer kurzen Videobotschaft mit, dass die Polizei regelrecht geflüchtet ist, als er ihnen den Bescheid des Gerichts zeigen wollte. Siehe hierzu auch das Video bei Rumble. Ralf Ludwig hierzu um 19:41 Uhr:

Die Entscheidung aus Schwerin ist da.

Wir dürfen einreisen zur Demo. Es ist nicht an der Zeit, sich überlegen zu fühlen oder verächtlich auf andere, wie die Polizei zu schauen. Die machen ihren Job. Wir machen unseren. Ein Rechtsstaat muss solche Auseinandersetzungen aushalten können. Ich bin dankbar dafür und freue mich. Und ich wünsche mir, dass wir alle es schaffen, zu einem guten Miteinander von Mensch zu Mensch zu finden.

Ich wünsche mir, dass es zu dem Zeitpunkt, an dem jedem klar wird, dass wir die Verteidiger einer freiheitlich demokratischen Grundordnung sind, nicht zu spät ist.

Mein Versprechen an alle (auch die Andersdenkenden) ist:

Ich werde bis zuletzt für diese zivilisatorische Errungenschaft kämpfen.

Derzeit sind sie wohl auf dem Weg nach Schwerin. Ich bin gespannt, ob man davon später noch etwas auf DLive sehen wird. Es gibt auch einen Stream bei den Samuel Eckert Youngsters und einen bei BITTEL TV.


Aktuelle Empfehlungen

  • POLIZEI STOPPT UNS!!! Will Einreise nach MV verweigern!!! | Samuel Eckert | DLive | Kommentar: Realsatire! Die Polizei sollte Herrn Rusch bitte festnehmen. Und das alles am 9. November; zu geil!
  • Siehe hierzu auch den Telegram-Faden von Markus Haintz.
  • Kantonsrätin Dr. Barbara Müller wird trotz rechtsgültiger Maskendispens gewaltsam aus dem Zug geworfen | Corona Transition.
  • Frankreich: „Keine Bilder mehr von Polizisten und Gendarmen auf sozialen Netzwerken“ | Telepolis.
  • LIVE – Interview mit Daniele Ganser | BITTEL TV.
  • ⚠️BREAKING NEWS⚠️ Enttarnt: Rechtsanwalt Frank Hannig entlarvt Provokateure vom 07.11.20 in Leipzig | Klagepaten.
  • ? Klagepaten TV #13 – ⚠️Sondersendung⚠️ Das passierte wirklich am 7.11. in Leipzig mit Markus Haintz.
  • MV macht dicht (Restream von Samuel Eckert) | Dave Brych.
  • Pressemitteilung: Prominente Maßnahmen-Kritiker schließen sich der Partei „Die Basis“ an | David Claudio Siber.
  • „Das ist Betrug!“ – Trump-Wähler fordern Neuauszählung der Stimmen | RT Deutsch.
  • Corona-Protest in Zagreb: „Wir sind nicht einverstanden mit den Maßnahmen“ | RT Deutsch.
  • Litauen im Lockdown – generelle Maskenpflicht für alle ab 60 | RT Deutsch.
  • Official data is ‚exaggerating‘ the risk of Covid and talk of a second wave is ‚misleading‘, 500 academics tell Boris Johnson in open letter attacking lockdown | Dailymail.
  • Ärzte in Leipzig ❤ | @Andre1234.
  • „Das #Versammlungsrecht unter Pandemiebedingungen muss dringend geregelt werden. Um es klar zu sagen, es muss Schluss sein mit dieser Art von genehmigten Superspreading-Events“ – Der Rechtstaat, die Freiheit und der Extremismus. Dazu die Meinung von @BeckerRainald. (red) | @tagesthemen | Kommentar: Da hat die ARD mal wieder ihren Chefhetzer hetzen lassen. Der einzige, der hier „superspreaded“ – meine Fresse, was für ein saudummer Begriff – ist der Rainald. Er „spreaded“ undemokratisches Gedankengut und Hass. Bejubelt von leider viel zu vielen Coronazis.
  • Rechtsanwalt belegt: Ohne PCR-Test keine Pandemie | Wochenblick.
  • Revolution von oben | Hermann Ploppa | Rubikon.
  • Schweizer Zulassungs- und Kontrollbehörde für Heilmittel erhält Geld von Bill Gates Stiftung | Yamedo.
  • Was sie alles über den digitalen Euro wissen sollten, um sich davor zu fürchten | Norbert Häring.
  • Schweiz: Keine Familienfeste zu Weihnachten | Corona Transition.
  • Professor Didier Raoult verklagt Gesundheitsbehörde | Corona Transition.
  • EILMELDUNG: Der aktuell in den Hauptmedien hochgelobte Biontech/Pfizer-Impfstoff enthält Nanopartikel – und damit ein weiteres unbekanntes Risiko. | Corona Transition.
  • Demoverbote: Sattelmaier gibt nicht auf | Anwälte für Aufklärung | Kommentar: Das VG Köln begründet seinen Beschluss mit einer zukünftig eventuell geltenden Rechtslage. Ein Grund mehr, warum der § 28a IfSG niemals Gesetz werden darf!
  • Wir können unsere Probleme nicht wegfeiern | Gopal Norbert Klein.
  • IM GESPRÄCH – Ein böses Erwachen droht (Daniele Ganser) | PI Politik Spezial.
  • Eine Aktion sorgt für Aufmerksamkeit | OstsachsenTV.
  • Versuchskaninchen Heimkind – Medikamententests an Kindern in der BRD | SWR Doku (vom 05.02.2020).
  • AFTER DARK mit Dirk C. Fleck | FAIR TALK.
  • Rechtsanwalt Dirk Sattelmaier über Auflagen und Auflösung der Versammlung | Liberty News Berlin.
  • Richter in Dortmund stellt alles in Frage?! (mit RA Beneder) | Denta Beaute.
  • VG Koblenz zum Vermummungsverbot auf Demos | Mund­schutz darf mit Acces­soires kom­bi­niert werden | LTO.
  • Bildungsministerin für Maskenzwang in Grundschulen | Corona Doks.
  • Eine kleine Testgeschichte | Peds Ansichten.
  • Pfizer/Biontech: Impfung bietet 90prozentigen Schutz | Telepolis | Kommentar: Immerhin sogar 5 % mehr als bei Fahrradhelmen. 😀
  • „Ad absurdum“: Sechs Salzburger erst positiv – und am Ende doch negativ | kicker | Kommentar: Liebe Fußballfans – werdet endlich wach. Wir brauchen euch auf unserer Seite!
  • Tipp an Markus Haintz | Kommentar: Okay, es sei ihm hiermit verziehen. Aber dass die Wortwahl sehr wichtig ist, sollte gerade einem Juristen ja besonders bewusst sein. 😉
  • «Man darf es nicht mehr laut sagen…!» | Caimi Report.
  • #update 1605 | Da die Personen über ihre eigenen Kanäle angegeben haben, am heutigen Abend an einer Sternfahrt u einer Demo in #SN teilnehmen zu wollen, wurde ihnen nicht mehr angeboten, eigenständig mit dem Bus loszufahren. | Sie sitzen jetzt im ? auf dem Weg nach Brandenburg. | @Polizei_MSE | Kommentar: Den ganzen zwitschernden Coronazis geht gerade gehörig einer ab. Möge uns die Impfspritze endlich von euch und eurem abgrundtiefen Hass erlösen.
  • Was wußte BioNTech schon 2019? | Corona Doks.
  • Querfront, was sonst! | Ulrich Mies | KenFM.
  • Wider den gefährlichen Gehorsam | Bertram Burian | Rubikon.
  • Corona-Impfstoff: Die EU zeigt, worum es ihr wirklich geht, „Qualitätsmedien“ berichten nicht | NuoViso.TV.
  • Evo Morales kehrt ein Jahr nach Umsturz feierlich nach Bolivien zurück | RT Deutsch.
  • «Man darf es nicht mehr laut sagen…!» | Caimi Report.
  • Siber: „Alt-Parteien nicht demokratiefähig.“ Neue Partei in Gründung | Sputnik Deutschland.
  • Breaking: Armenians have stormed their parliament and lynched the speaker. In the levant and the causes we do not accept treason by our own governments. #armenia | @Partisangirl.
  • Alle Salzburg-Spieler CoV-negativ getestet | ORF.
  • Wo ist Covid-19? | Corona Doks.
  • ? Klagepaten TV #14 – Tina Romdhani – Eltern verklagen Schulen mit Dr. Jur. Justus Hoffmann.
  • Soweit ist es schon gekommen – Der Spiegel fordert „Schränkt die Versammlungsfreiheit ein“ | Anti-Spiegel.

5 Gedanken zu „Coronoia: Mit dem Bus nach McPomm“

  1. Um 19:37 Uhr teilt Samuel Eckert […] mit, dass die Polizei regelrecht geflüchtet ist, als er ihnen den Bescheid des Gerichts zeigen wollte.

    Mein Lacher des Morgens. 🙂

    Dennoch muß man Ralf Ludwig für seine abschließenden Worte von 19.41 Uhr danken.
    Das ist ein wahrhaft friedliches und sehr weises Statement.

    Aber daß hier quasi Jagd auf (ausschließlich) die Kritiker der Maßnahmen gemacht wird, ist wohl kaum noch zu übersehen.

    1. Das mag weise sein, aber Ralf Ludwig verkennt m. E. immer noch den Ernst der Lage.

      Es ist nicht an der Zeit, sich überlegen zu fühlen oder verächtlich auf andere, wie die Polizei zu schauen. Die machen ihren Job.

      Ich kann diese „Ist-ja-nur-ein-Job“-Mentalität nicht mehr ertragen. Nein, es berechtigt niemanden; erst Recht niemanden, der Beamter ist, sich als politisches Werkzeug eines faschistischen Staates instrumentalisieren und missbrauchen zu lassen. Nur, weil er andernfalls Nachteile erleiden müsste. Ich erleide seit rund 10 Jahren tagtäglich Nachteile, weil ich für mich irgendwann gesagt habe, dass ich nichts mehr mitmache, was ich nicht mit meinem Gewissen vereinbaren und gegenüber mir selbst nicht rechtfertigen kann.

      Jeder der rund 60 Beamten, die an dieser Aktion beteiligt waren, sollen sich ihr unheimlich feiges „ich habe nur Befehle befolgt“ in den Arsch schieben. Den Busfahrer sowie den -unternehmer haben sie wohl gestern ordentlich traumatisiert. DAS ist nicht der Job eines Polizisten, der in einem angeblich repräsentativ-demokratischen Staat Dienst tut; Menschen in SS-Manier einzuschüchtern, die eine Versammlung abhalten wollen. Und sich dafür auch noch von irgendwelchen Hygiene-Faschos auf Twitter feiern lassen.

      Dem Ludwig haben sie ohne richterlichen Beschluss sein Handy weggenommen. Das ist keine Kleinigkeit. Ja, ich bewundere ihn dafür, dass er so die Fassung bewahren kann. Ich könnte es nicht. Und ich will es auch gar nicht mehr. Weil wir inzwischen 15 nach 12 haben.

      1. Ich kann Dich voll und ganz verstehen!

        Das Problem ist nur, das den Querdenken gar nichts anderes übrig bleibt! Sobald sie selbst in irgendeiner Form Gewalt anwenden oder gegen „Gesetze“ verstoßen, werden sie einkassiert. Darauf warten und lauern doch Staatsmacht und Polizei nur. Und das seit Monaten. So aber können sie sie immerhin noch zwingen, immer häßlicher zu lügen und immer grotesker zu agieren. Und das wiederum bringt immer mehr Leute ins Grübeln.

        1. Darauf warten und lauern doch Staatsmacht und Polizei nur.

          Ähm – seit wann brauchten die hierfür jemals einen Grund? Heute wieder in Köln, nach einem positiven OVG-Beschluss einen Aufzug verhindert. VG Regensburg Demo in Passau verboten, ggf. nur mit absurden Auflagen (Verbot, zu Essen und zu Trinken). Ich bin mir eh sicher, dass so oder so in Bälde die ersten tragenden Säulen des Widerstands aus völlig willkürlichen Gründen verhaftet und eingekerkert werden. Es gibt nichts, was die von Millionen Mitläufern und rückgratlosen Feiglingen unterstützte Staatsmacht noch aufhalten wird. Uns bleibt nur, den richtigen Zeitpunkt für eine Flucht zu erwischen – oder im Untergrund zu verschwinden. Heute haben sie Schiffmanns Bus in Hamburg mit Wasserwerfern empfangen. Das sind Zustände wie in einer faschistischen Diktatur.

          Und das liegt leider auch daran, dass der Widerstand zu harmlos agiert hat. Und mit „harmlos“ meine ich keine angezettelten Straßenschlachten, sondern die Art des Protests, der im Ergebnis keiner war; das war Sommerfest und Hippie-Gedöns. Alles vollkommen wirkungslos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Absenden des Kommentars werden Ihr gewählter Name, Ihre Email-Adresse sowie der von Ihnen verfasste Text gespeichert. Kommentare, die unter Angabe einer Fake-e-mail-Adresse angegeben werden, werden zukünftig gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Sie können ihren Text per html-Tags formatieren. Bitte den passenden Antwort-Button auswählen.

Bei Problemen mit dem Captcha bitte den Text in die Zwischenablage kopieren und die Seite mit StrG + F5 neu laden.

69 − = 63