Coronoia: Kein Zurück zur Normalität

Da ja nun inzwischen ganz klar und deutlich von Seiten der Eliten auch nach außen kommuniziert wird, dass es einen „Great Reset“ geben soll, lohnt es sich, sich noch einmal an jene, in den Tagesthemen vom 6. Mai gehaltene Hassrede von Rainald Becker (SWR) zu erinnern, in welcher den „Spinnern und Wirrköpfen“ verkündet wurde, dass die „Neue Normalität“ kommen werde; ob das den Menschen nun passe oder nicht. Und sie seien es auch, die die Zeche dafür zu zahlen hätten.

Becker agitierte:

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer lockert am schnellsten im ganzen Land? So könnte man, frei nach den Brüdern Grimm, rufen, angesichts des Lockerungswettlaufs, der viele Politiker in diesem Land erfasst hat.

Leider scheint da bei manchem die Schnelligkeit über den Verstand gesiegt zu haben. Der Status quo ante, also zurück zur alten Normalität, ist vielen Wirrköpfen, die sich im Netz unter Widerstand2020 und anderen Namen tummeln, nachgerade ein Herzensanliegen. All diesen Spinnern und Coronakritikern sei gesagt: Es wird keine Normalität mehr geben, wie vorher. Madonna, Robert De Niro und rund 200 andere Künstler und Wissenschaftler fordern zurecht: Nach der Corona-Krise Lebensstil, Konsumverhalten und Wirtschaft grundlegend zu verändern.

Diese weltweite Pandemie muss zu etwas Neuem führen. Zu mehr Wertschätzung für unser Gesundheitswesen. Zu mehr Nachhaltigkeit und ja, auch zu einem sorgsameren Umgang mit der Natur und mit uns Menschen. Insofern sind die heute beschlossenen Lockerungen wohltuend abgewogen und vorsichtig. Auf das nunmehr regional auf das Infektionsgeschehen reagiert werden kann, sei es mit Lockerungen oder Einschränkungen, ist vernünftig und belegt. Förderalismus funktioniert. Die Länderchefs nehmen ihre Rolle wahr.

Wer daraus allerdings auf eine Schwäche der Kanzlerin schließt, liegt falsch. Sie ist nicht demontiert oder gar entmachtet, wie zu lesen war, nur weil Ministerpräsidenten in Krisenzeiten verstärkt zu Wort melden. Im Gegenteil: Dieses Land ist bisher, deutlich besser als andere, durch die Corona-Krise gekommen. Gerade weil Angela Merkel Kanzlerin ist.

Wir können froh sein, dass Hasardeure wir Trump, Johnson oder Bolsonaro hier nichts zu melden haben. Und Typen solchen Charakters in diesem Land hoffentlich auch nie gewählt werden.

Das war nun vor ziemlich genau einem halben Jahr. Und laut dem König der Welt, Bill Gates, wird dieser Irrsinn wohl mindestens 4 Jahre lang andauern. 10 Jahre sind für den „Wiederaufbau“ vorgesehen. Wie lange wird es wohl noch dauern, bis wenigstens ein Teil der Schafherde aufwacht – und merkt, dass sie inmitten der größten Schockstrategie aller Zeiten steckt?


Aktuelle Empfehlungen

  • IT’S HAPPENED. Police Checkpoints in Wales | Carl Vernon | Kommentar: Überall dasselbe; sie ziehen die Schlinge immer enger zu.
  • Spanische Regierung erklärt den Alarmzustand mit Ausgangssperren für ganz Spanien die bis Mai 2021 andauern könnten | nachrichten.es.
  • Rechtsanwalt Haintz abgeführt: „Berlin ist ein Polizeistaat“ | Epoch Times.
  • Leibwächter von Markus #Haintz & Friederike Pfeiffer-de Bruin wirft sich vor #Polizei Gefangenenauto | Anni und Martin.
  • Ähm ja… | „Maskenpflicht unter Ehepartnern. | Auch beim Spazierengehen.“ | @Marcus05911286 | Kommentar: Mein Humorkonto ist im Minus. Das ist Faschismus.
  • PRÄDIKAT HIGHLIGHT: Spitalversagen. Maske: Empfehlung, Pflicht, Plage? Reto Brennwald als Voltaire. | StrickerTV.
  • Italien: Polizei löst Protest gegen Ausgangssperre in Rom auf | RT Deutsch.
  • Merkel: „Schwere Zeiten stehen uns bevor!“ – Spahn: „Es ist ernst“ VLOG 027 | Dave Brych.
  • Merkels Stormtrooper machen Jagd auf kleine Mädchen. Nachtrag: Okay, kleine Frauen.
  • Lebensmittel Krise in #Nigeria. Die Leute haben nichts mehr zu essen! Die Regierungen haben die Welt in den Abgrund gestürzt mit ihren „Maßnahmen“. Nicht Corona. Corona hat ein absolutes Fehlverhalten der korrupten Politik ausgelöst. Daran sterben Menschen!!! | @TheReal32492440 | Kommentar: Ein Maskennazi würde jetzt darauf mit „#Maskeauf“ antworten. Und wenn die Hungernden dann nach Europa flüchten, wird er „#GrenzeZu“ zwitschern.
  • Die Maske des Glücklichseins (Erich Fromm 1977) | via Gunnar Kaiser.
  • „Schweren Landfriedensbruch“ soll Markus Haintz auf Demo begangen haben Friederike Pfeiffer-de Bruin | Anni und Martin.
  • Italien: Landesweite Protestwelle gegen neue Corona-Maßnahmen | RT Deutsch.
  • Der bedrohte Friede | Gunnar Kaiser.
  • Belgien: Festnahmen bei Anti-Corona-Protesten | RT Deutsch.
  • Antwort des Bundesministerium für Gesundheit auf die Frage der billigen Tests und den daraus resultierenden Falsch-Positiven-Ergebnissen. Die Antwort ist erschreckend! Und darauf basieren die ganzen Entscheidungen! | @OWitzig.
  • Raubzug im Schatten | Von Ernst Wolff | KenFM.
  • KenFM am Set: Rechtsanwalt Markus Haintz von Querdenken711 zu seiner Festnahme in Berlin | KenFM.
  • Erstes Bundesland will Corona-Hilfssheriffs | Ihre Ausbildung dauert 84 Stunden. Sie tragen Uniform und Waffe. | @acu2020org | Kommentar: Unfassbar.
  • 2-jähriges Mädchen kollabiert – Interview mit der Mutter. | Maurice Janich.
  • Im Gespräch: „Die Gewaltspirale“ (Friederike Pfeiffer-de Bruin, Markus Haintz und Jens L.) | Rubikon.
  • Türkgücü: Alle positiven Coronatests sind „falsch positiv“ | kicker | Kommentar: Die Plandemie-Regisseure sollten aufpassen, dass Ihnen da über die inzw. unzähligen falsch-positiven Tests im Profisport evtl. nicht die Kontrolle über das Unhinterfragbarkeits-Narrativ des PCR-Tests an sich entgleitet.
  • Ein entlarvendes Bild: der Minister einer #Grüne|n Partei vor einem abgesägten Baum, umrahmt von Bannern einer #Windkraft-Firma, in einem fast gerodeten #Wald. Eine inhaltliche und moralische Bankrotterklärung. Ausriss: Stuttgarter Ztg.25.10. | @Joerg_Rehmann | Kommentar: OMG – ja, ich bin Windradmafia-Kritiker.
  • KLARTEXT – „Masken sind geeignetes Mittel“ | PI Politik Spezial | Kommentar: Freislers Erben sind Maskenfetischisten. Haben bestimmt auch eine (aus Latex) auf, wenn sie sich nach so einem Beschluss im Puff von der Domina den Arsch versohlen lassen.
  • Studie über Masken bei Kindern | Eugen Janzen.
  • Hirnsudelei 10/20 | Pestarzt.

9 Gedanken zu „Coronoia: Kein Zurück zur Normalität“

  1. Ich behaupte ja: Freiwillige Knechtschaft.
    (Kann ich leider grad nicht verlinken 😉 )
    Wir müssen das nicht erleiden, wir dürfen halt nur nicht weiter mitmachen.

          1. Es ist einfach so, dass, was getan werden müsste beim Volk dermaßen unpopulär und mittlerweile auch unvorstellbar ist, das für „die“, „wir“ (so weit man überhaupt noch davon sprechen kann) der Feind sind.
            Ganz nach dem Motto: „It’s easier to fool people than to convince them that they have been fooled“.

            Mark Twain

  2. Ja, das Hauptproblem sehe auch ich darin, dass wir als Menschen schon vor Corona immer mehr vereinzelt, atomisiert waren. Aus meiner Sicht das Schlimmste dabei: Die weitaus meisten scheinen das sogar gut zu finden. Sie erleben das als Ermächtigung, obwohl es Versklavung ist. Lauter Könige und Königinnen, die fürs König Sein ihre Seelen verkauft haben.

    Darauf können die ganzen grauen Herren (und ein paar Damen) aufbauen. Ein paar von ihnen stehen im Scheinwerferlicht, sind die Sprecher – Bill Gates und Klaus Schwab zum Beispiel. Und sie pokern diesmal hoch: Geht das schief, dann können sie ihre Pläne erst mal einpacken – für lange Zeit, womöglich für immer. Denn das Schlimmste, was ihnen passieren kann wäre ein allgemeiner Paradigmenwechsel – weg vom menschlichen Größenwahn hin zu dem, was Erich Fromm als das Bewusstsein des Seins beschrieben hat (etwa in »Haben oder Sein«).

    Ich habe immer noch eine kleine Hoffnung, dass sich irgendwas in den hochfliegenden Plänen der Machteliten so verhaspelt oder sonst etwas geschieht (bei dem ich gerne mithelfe!), was doch eine kritische Masse erreicht, um ihren Zug zum Entgleisen zu bringen …

  3. Es ist einfach so, dass […] für „die“, „wir“ […] der Feind sind.

    Sie erleben das als Ermächtigung, obwohl es Versklavung ist.

    Das hat ein kluger Mann schon vor fast 500 Jahren erkannt:

    Der Charakter des gemeinen Volks […] ist, argwöhnisch gegen den zu sein, der es liebt, und verdachtlos gegen den, der es betrügt.

  4. Die Leute werden erst dann aufwachen, wenn es ihnen furchtbar dreckig geht.

    Es spricht für sich, wenn Becker als „Pandemie-Zeugen“ nurmehr eine Handvoll Künstler und keine Mediziner oder Wissenschaftler eingefallen waren. Dass unter ersteren ausgerechnet die Esoterik-gläubige Madonna als „Kronzeuge“ herbeizitiert wurde, ist wahrhaftig ein „running gag“. Man höre nur einmal in einige ihrer Stücke aus dem 2015 erschienenen Doppelalbum „Rebel Heart“ hinein: Schon einige Titel, wie „Illuminati“, „Devil Pray“ oder „Beautiful Scars“ sprechen für sich. Und natürlich darf in Bezug auf Madonna auch nicht vergessen werden, dass sie sich für eine sektenartige Kabbalah-Zahlenmystik-Bewegung stark- und diese populär gemacht hatte (EMALIE MARTHE: „Das gruselige Ende des Kabbalah-Kults“ https://www.vice.com/de/article/7xzyaq/das-gruselige-ende-des-kabbalah-kults ).

Schreibe einen Kommentar zu Claus Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Absenden des Kommentars werden Ihr gewählter Name, Ihre Email-Adresse sowie der von Ihnen verfasste Text gespeichert. Kommentare, die unter Angabe einer Fake-e-mail-Adresse angegeben werden, werden zukünftig gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Sie können ihren Text per html-Tags formatieren. Bitte den passenden Antwort-Button auswählen.

Bei Problemen mit dem Captcha bitte den Text in die Zwischenablage kopieren und die Seite mit StrG + F5 neu laden.

7 × 1 =