Coronoia: Exponentielle Dummheit

Ich bin ja wahrlich kein großer Mathematiker; auch wenn es im Fachabi vor 14 Jahren immerhin für ein „sehr gut“ gelangt hat. Wesentliches Prüfungsthema waren damals übrigens Kurvendiskussionen. In der Praxis spielte die „höhere“ Mathematik im Anschluss für mich im Alltag und dem Beruf (so denn ich mal einen ausübte) aber eben keine große Rolle. Mein mathematisches Verständnis – und das habe ich wohl gefühlt 90 % aller Covidioten und Coronazis voraus – reicht aber immerhin noch so weit, zu wissen, dass es sich bei den berüchtigten, selbst bis zum heutigen Tage an die Wand gemalten Schreckensszenarien um keine exponentiellen Entwicklungen handelt – und niemals gehandelt hat.

Denn wenn sich jede einzelne „Infektion“ (ein positiver PCR-Test ist übrigens nicht in der Lage, eine solche festzustellen) exponentiell (in einer Bevölkerungsgruppe, deren Immunsysteme durchweg nicht auch nur ansatzweise, bspw. durch Kreuzimmunitäten zu anderen Corona-Viren immun wären) ausbreiten würde, wäre die Menschheit ja schon vor Monaten ausgestorben. Inzwischen wünschte ich mir, dass es so gekommen wäre – denn die Dummheit dieser Spezies ist kaum mehr auszuhalten. Vor allem, weil ein nicht unerheblicher Teil dieser intellektuell minderbemittelten, sich aber für „klug“ und „vernünftig“ haltenden Nacktraubaffen ihre kognitive Beschränktheit auch noch mit stolz geschwellter Brust vor sich (bzw. ihrem Gesicht) herträgt.

Selbst jetzt, im Oktober 2020 lese ich unentwegt selten dämliche Tweets wie diesen hier anlässlich des heldenhaften Aufbegehrens (mal gespannt, wie lange es dauert, bis er wegen Majestätsbeleidigung oder Corona-Wehrkraftzersetzung suspendiert wird) eines bayerischen Gesundheitsamtsleiters gegen den Corona-Test-Irrsinn seines selbsternannten Corona-Königs Markus Söder:

Wirkt eher als sei da jemand arbeitsmüde geworden. Wer „Zahl der Erkrankten“ als Wert heranziehen möchte, hat nicht verstanden, dass wir alle versuchen Infektionsketten zu stoppen und exponentielles Wachstum zu verhindern. Dafür sind Erkrankte irrelevant, nur Infizierte zählen.

„Hat nicht verstanden“ – kam schon im Februar in aller Regel von Leuten, die wirklich absolut nichts verstehen, was über ihr beschränktes, fest zementiertes Paniker-Weltbild hinausgeht. Erkrankt, Infiziert? Ach, das ist doch völlig egal!

Jedenfalls sieht eine klassische, simple Exponentialfunktion | (Ursprünglich fehlerhaft dargestellte Funktion entfernt; sorry!) | so aus, dass sie zwangsläufig in Richtung Unendlichkeit davonschießen wird. Genau das ist übrigens das Prinzip, auf welchem der Kapitalismus aufbaut – den aber selbst heutzutage kaum jemand infrage stellen möchte. Bildhafte Beispiele dafür gibt es viele wie z. B. die Geschichte von Sissa ibn Dahir (jene mit dem Schachbrett und den Reiskörnern) oder auch den Josephspfennig.

Sogar Hendrik Streeck verweist insbesondere zum Thema „warum COVID19 nicht exponentiell wächst“ in einem Tweet vom 4. Oktober auf eine Arbeit von Michael Levitt.

Dass diese ganzen Kurven – die rein theoretisch betrachtet am ehesten noch Polynomfunktionen entsprechen, die wiederum so ziemlich alles darstellen, nur eben kein unendliches exponentielles Wachstum – auf vollkommen willkürlichen, in jedem Land anders erhoben (und wohl auch frei erfunden und manipuliert) werdenden „Daten“ beruhen, blenden diese Paniker ja weiterhin völlig aus.

Dass alleine schon das Hochschrauben der (untauglichen) Tests logischerweise schon aufgrund der Fehleranfälligkeit der PCR-Testmethode zwangsläufig zu mehr (falsch-positiven) Ergebnissen führen muss, ist ja schon eine für die neuerdings zu hunderttausenden aus dem Boden sprießenden Experten für „exponentielles Wachstum“ offenbar eine derart komplexe Information, welche deren Denkapparat völlig überfordert? Wie lange wollt ihr alles, was euer Panik-Narrativ, in dem ihr euch inzwischen wohl auch im wahrsten Sinne des Wortes häuslich niedergelassen habt, gefährden könnte, weiterhin zwanghaft ausblenden?

Ich habe bei sehr vielen Zeugen Coronas den Eindruck, dass sie nichts mehr (also auch nicht die „Infektion“ selbst) fürchten, als dass sich ihre Ängste als völlig unbegründet erweisen. Es ist in der Tat so, dass dieser ganze Corona-Wahn mehr und mehr sektenartige Züge offenbart. Daher auch das zwanghafte Ausblenden auch jener Tatsache, dass sie selbst nach ihren eigenen Prognosen („exponentielles Wachstum“) inzwischen schon seit Monaten längst tot sein müssten. Wie sagte der österreichische Kinderkanzler Kurz im Frühjahr noch gleich? „Jeder werde einen kennen, der an Corona gestorben ist!“

Wer weiß? Vielleicht sind wir ja bereits alle tot – und dieser surreale Wahnsinn entpuppt sich als eine besonders sadistische Version des Fegefeuers? 😉

Dunkelziffer?

Dass logisches Denken bei den Panikern sowieso keine Rolle spielt, offenbart sich auch hinsichtlich der Tatsache, dass diese (überwiegend falsch-positiven) „Fallzahlen“ ja aus Testergebnissen gebastelt werden, die in aller Regel lediglich den „Zustand“ eines Betroffenen an einem bestimmten Tag darstellen (und wir schließen hier auch zeitlich versetzte Mehrfachtests einfach mal aus). Das heißt, wenn man aus der Masse derjenigen Gruppen, die gerade mal wieder willkürlich dazu auserkoren wurden, sich – frei jeglicher Symptome – unbedingt testen zu lassen (wie z. B. durch die willkürliche Stigmatisierung von Ländern und Regionen als „Risikogebiete“ oder auch regelrechte Überfälle von „Test-Kommandos“ in Schulen und Altenheimen) eine bestimmte Zahl an positiven Fällen herausfischt (die immer noch im Fehlerbereich der PCR-Methode liegt), sagt das ja nichts über all jene aus, die eben nicht zufälligerweise an diesem Tag „getestet“ wurden.

Da sowieso die Mehrzahl der Menschen ja generell nicht einmal die geringsten Anzeichen irgendwelcher Erkältungssymptome zeigt (sie sind ja auch nicht infiziert) und damit logischerweise auch nicht „erkrankt“ sind, ist im Grunde die komplette Testerei doch eh sinnlos, weil sie eben immer nur einen sehr kleinen, willkürlich gewählten Ausschnitt der „Realität“ (die Anführungszeichen stehen da nicht umsonst) zeigt.

Die Tragik dieser hirnlosen Massentesterei (Spahn hierzu höchstpersönlich in der ARD) liegt darin, dass einige dieser die vermeintliche „Infektion“ nicht einmal bemerkt habenden, die vielleicht später dann doch noch getestet werden, wegen der dann vorhandenen „Trümmer“ in Form von Genschnipseln (die wohl auch ein erfolgloser „Infektionsversuch“ hinterlässt) trotzdem ein positives Testergebnis kriegen – und in Quarantäne gesteckt werden. Wenn man sich dann noch vergegenwärtigt, was der „Virengott“ Drosten im Jahr 2014 über dieses Thema ganz allgemein zu sagen hatte, fragt man sich wieder einmal, warum diesem Scharlatan überhaupt jemals auch nur irgendwer irgendwas abgekauft hat?

Flatten the Curve – of Stupidity

Der König zum Priester: Halt du sie dumm, ich halt sie arm.
Dieser ganze aberwitzige, kriminelle Irrsinn fing ja bekanntlich mit der mit 99 prozentiger Sicherheit auch in irgendeiner finsteren Propagandahöhle voller Marketingfuzzis ausgedachten Parole „Flatten the Curve“ an. Ich bin inzwischen auch dafür, die offenkundig wirklich exponentiell ansteigende „Kurve der Dummheit“ endlich abzuflachen! Wenn es ein wirklich gefährliches Virus gibt, der den Fortbestand der Menschheit tatsächlich gefährden könnte, dann den der Dummheit; die sich eben auch sehr gerne in Form von Massenhysterien manifestiert.

Der erste Schritt wäre, sich endlich von den Massenmedien zu verabschieden. Sich seine Informationen selbst zu beschaffen, möglichst aus erster Hand. Und das Denken nicht mehr anderen zu überlassen. Ebenfalls ungeheuer wichtig wäre es, an den Schulen endlich das Thema Medienkompetenz deutlich stärker zu gewichten. Es ist ein Skandal, dass gerade in einer Epoche, in der schon Kindergartenkinder mit Unterhaltungselektronik „erzogen“ werden und sich ständig nur noch auf ihr sogenanntes „Smartphone“ glotzende Jugendliche in regelrechte Kopfsenkzombies verwandelt haben, keinerlei Wert darauf gelegt wird, grundsätzlich all das, was einem über Medien an vermeintlich objektiven Informationen übermittelt wird, kritisch zu hinterfragen. Und zwar gründlich!

Und zu diesen Medien gehören z. B. eben auch die Lehrer oder die Dozenten! Aber genau das ist nicht erwünscht. Eine vor Dummheit nur so strotzende Bevölkerung lässt sich bekanntlich viel leichter regieren; das hat schon der gute, alte Georg Schramm vor vielen Jahren festgestellt; die Idioten werden regelrecht gezüchtet.

Wir brauchen Idioten, sonst frisst keiner Gammelfleisch.

Der letzte größere Ausbruch einer Pandemie der Dummheit kostete in den 30er und 40er Jahren des 20. Jahrhunderts weltweit mehrere Millionen Menschen das Leben. Dieses Mal geht es wohl – alle Folgewirkungen mit einbeziehend – in den Bereich von Milliarden zerstörter Leben und Existenzen. Und so weit kam und kommt es nur, weil sehr viele Menschen selbst im Oktober 2020 weiterhin ihr Gesicht nicht verlieren wollen. Ein Gesicht, welches sie – ironischerweise – ohne jeden Widerstand zuvor einfach aufgegeben hatten; um in einer gesichtslosen, kon- und uniformen, nichts hinterfragenden, total verängstigten Masse stramm in Richtung Abgrund zu marschieren.

Hirn- statt Maskenpflicht!

Vorwärts immer, rückwärts nimmer! Dass sich dumme Menschen dumm verhalten wäre allein ja kein großes Problem. Das Problem ist, dass sie regelmäßig den intelligenteren Rest mit ins Verderben reißen.


Passend hierzu

  • Fuad Afane (Musa) von Michael Ballweg flachgelegt auf Berliner Demo 02.10.2020 | Videocesar.

Aktuelle Empfehlungen

  • 100% Fehlerquote bei PCR Test? Das kann nicht sein… | EwigerDaniel.
  • Corona Aktuell: Sind Masken für Kinder gefährlich? (Eugen Janzen) | RPP Institut.
  • Van Morrison to release lockdown protest songs | BBC.
  • Anche la Spagna insorge contro le restrizioni e la neo-dittatura… al momento i governi, istruzioni mondiali e media sono contro i cittadini | RIVOLUZIONE | @ManavaBit.
  • OMG I cannot stand what’s happening in Victoria – this woman Is pregnant as well | @AussieVal10.
  • Ich bin seit 7 Monaten in Selbstisolierung. Warum? | Weil Menschen so taten, als würden sie mich anstecken wollen. | Weil in Hessen diese Kinnschutzdinger erlaubt sind. Das ist Sache der Politik btw! | Weil ich mehrfacher Risikopatient bin. | 7 Monate Knast ohne etwas verbrochen zu haben | @KowalskiFlausn | Kommentar: Also Knast für alle? Vermutlich wird dieser Corona-Messie auch bald auf dem Seziertisch dieses Pathologen landen.
  • Die zweite Corona-Mord-Welle an unseren Alten | Blauer Bote.
  • Der ehemalige Wissenschaftsvorstand von Pfizer hält die zweite Welle auf der Basis falsch-positiver Covid-Tests für fingiert | Corona-Transition.
  • Querdenken Konstanz – Ärzte überfüllen Bühne, Markus Haintz Rauchbombe Wurf Strafvereitelung im Amt? | Wendezeit Hannover.
  • Hilz: “Söder will nicht, dass Bevölkerung erfährt: Kinder sterben durch Corona-Masken“ | Donnersender.
  • Masken bei Kindern = Körperverletzung und Lebensgefahr | Telegra.ph.
  • Nach 400 falsch-positiven Tests: Corona-Labor in Boston erhielt Testverbot | Wochenblick.
  • Corona: Gesundheitsamtsleiter kritisiert Staatsregierung | BR | Kommentar: Das wird König Söder aber gar nicht gefallen.
  • „Katastrophal“: Händler in Münchner Innenstadt machen Riesen-Verluste wegen Corona-Regeln | tz.
  • „Wir wissen, dass wir in der Pandemie leben“ – Wie ein Volk entmündigt wird | Jens Zimmer | RT Deutsch.
  • Fluchtpunkt Schulklo | Andrea Drescher | Rubikon.
  • Der Albtraum geht weiter… | Katherina Kathi.
  • Wenn Kinder Kinder denunzieren | Gunnar KaiserKommentar: Unfassbar, was für geistesgestörte Menschen in Deutschland Schulen leiten dürfen!
  • 🚨 💥 ❌ Lokaler Lockdown in Sögel (NDS), bayrisches Gesundheitsamt lehnt sich auf VLOG 018 | Dave Brych.
  • BIELEFELD GÄNSEHAUT | Samuel Eckert.
  • Sterberate gemäss WHO 0.137% = durchschnittliche Grippe: „Massnahmen viel schlimmer als das Virus.“ | StrickerTV.
  • Erneute Coronatest-Pleite | Nach positiven Tests wird ein Zweitligaspiel abgesagt. Nachtests in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt sind jedoch negativ. | Auf Twitter wird Ihnen gelegentlich von 100%iger Spezifität erzählt … | @SHomburg.
  • I will be leaving the great Walter Reed Medical Center today at 6:30 P.M. Feeling really good! Don’t be afraid of Covid. Don’t let it dominate your life. We have developed, under the Trump Administration, some really great drugs & knowledge. I feel better than I did 20 years ago! | @realDonaldTrump | Kommentar: Wenn er jetzt noch das FBI und die CIA zur WHO und zum CDC schickt, fange ich tatsächlich an, diesen Mann zu mögen. 😉
  • Nachdem hier einige User eine schöne Sammlung zu falsch-positven PCR-Testergebnissen zusammengestellt haben, möchte ich diese auch nochmals teilen (auch wenn es lang wird – sorry).  | 1/19 | @jens140180.
  • Von 45 555 Lehrern, die sich in Hessen freiwillig auf #COVID19 haben testen lassen, sind ganze 6 positiv. Dies entspricht einem Anteil von 0,013%. Auf Wunsch gerne noch einmal mit Quellenangabe. | @schroeder_k | Kommentar: Gruselig, wen man heutzutage alles zitieren und verlinken kann.
  • Folgt Deutschland den falschen Corona-Kennzahlen? Von Nicole Sagener | t-online | Kommentar: Wird ja immer schlimmer!
  • The Great Barrington Declaration.
  • Dr. Andreas Schell platzt der Kragen „Bürgerforum Schwaben“ vom 30.09.2020 in Königsbrunn | Augsburg unmaskiert.
  • Ausnahmsweise nochmal ein Tweet zu dem, was heute in der ARD passiert ist. | Diese 10 Minuten sind ein absolutes „must-see“! | „Neuinfektionen nichtssagendend“ | „Krankenhäuser leer“ | „Todeszahlen gering“ | „Nur Angstmacherei“ | „Asymptomatische Fälle“ | Ab 11:34 | @Marcus05911286 | Kommentar: Anti-Terror-Anschlag des aviralen Netzwerks?
  • „Einseitige, irreführende Berichterstattung“, „Zustände wie in einem Schurkenstaat“!! | @AndreaSchlegel3.

2 Gedanken zu „Coronoia: Exponentielle Dummheit“

  1. Ich habe gerade eine Einladung zum 80ten Geburtstag meiner Tante abgesagt, da ich es nicht einsehe am Lokal meine Kontaktdaten zu hinterlassen.

    Dieser Corona Wahnsinn spaltet Familien aber ich konnte mich nicht überwinden hier inkonsequent zu sein. Gott sei dank müssen meine Eltern das nicht mehr erleben, die wären sicherlich noch eher gestorben. Ich bin wirklich sauer und depremiert.

    1. Ja, es ist im Einzelfall hart. Aber auch notwendig. Nur so besteht m. E. die Möglichkeit, dass andere anfangen, nachzudenken. Anfangs bleibt vielleicht nur ein Stuhl frei, beim nächsten Mal drei, irgendwann fünf. Und solange es die Gastronomie selber ist, die sich im vorauseilenden Gehorsam als Vollstrecker der Corona-Diktatur betrachtet – hat sie es auch nicht anders verdient, als unterzugehen. Das gilt auch für den Einzelhandel.

      Ich bin dbzgl. ja schon seit Jahren im stillen Widerstand; du glaubst nicht, auf wie viel ich schon seit Längerem verzichte, weil ich mich vielen anderen gesellschaftlichen Zwängen, die es ja bereits schon vor Corona gab, nicht unterwerfen wollte. Diese kamen schleichend. Jetzt hingegen verfährt man ja ganz ungeniert nach Macchiavelli:

      Der gute Gebrauch besteht dabei darin, Grausamkeiten ausschließlich dann zu begehen wenn sie dem eigenen Machterhalt oder dem Nutzen der Untertanen dienen; auch müsse in diesem Fall, die Grausamkeit auf einen Schlag ausgeführt werden, um das Leid nicht unnötig zu verlängern.

      Wobei ich derzeit nicht sehe, dass diese Sadisten ein Interesse hätten, dieses Leid möglichst rasch zu beenden. Im Gegenteil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Absenden des Kommentars werden Ihr gewählter Name, Ihre Email-Adresse sowie der von Ihnen verfasste Text gespeichert. Kommentare, die unter Angabe einer Fake-e-mail-Adresse angegeben werden, werden zukünftig gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Sie können ihren Text per html-Tags formatieren.

Bei Problemen mit dem Captcha bitte den Text in die Zwischenablage kopieren und die Seite mit StrG + F5 neu laden.

− 2 = 1