Coronoia: Zermürbungstaktik

Meine einzigen wirklichen Erfolge während des Finanzbeamtenstudiums erzielte ich lustigerweise bei den beiden Sportfesten. Damals neigte sich der Pokerboom erst langsam seinem vorläufigen Ende entgegen, weswegen bei den beiden Sportfesten auch Pokerturniere veranstaltet wurden. Bei jenem Turnier im Grundstudium belegte ich den 1. und im Hauptstudium den 2. Platz. Wer (auf Dauer) erfolgreich Poker spielen will, braucht Geduld; man muss auch mal längere Zeit auf ein gutes Blatt bzw. eine passende Situation warten können. Das gilt offensichtlich auch in Sachen Coronoia, denn die mit Schock-Strategien einhergehende Zermürbungstaktik zehrt nicht nur zunehmend an meinen Nerven und sonstigen Reserven. Sprich, der Chip-Stack (der nicht nur als Metapher für finanzielle Mittel verstanden werden darf) schmilzt wegen des Anwachsens der Blinds immer weiter zusammen.

Ich vermute inzwischen, dass die ganz ungenierte Veröffentlichung aller relevanten, eindeutig gegen die „Maßnahmen“ sprechenden Zahlen dieser vorsätzlichen psychologischen Kriegsführung zuzurechnen ist. Die Regierungen zeigen den Oppositionellen damit, dass sie auch die Macht besitzen, ganz offen zu lügen – ohne, dass dies irgendwelche Konsequenzen hätte; weder juristische, politische (siehe die Kommunalwahlen in NRW) oder gesellschaftliche. Sie können seit Monaten Gaslighting betreiben – und kommen damit durch. Noch.

Ebenfalls verdächtig ist in dieser Hinsicht, dass die vollkommen absurde „Maskenpflicht“ nicht nur in Deutschland erst Ende April (als nachweislich alles schon vorbei war), sondern auch in immer mehr Ländern und Regionen gar noch später angeordnet wurde; wie bspw. auch in Frankreich Ende Juli. Seit dem Zeitpunkt, zu dem diese faschistoide Maulkorbpflicht eingeführt wurde, steigen in unserem Nachbarland die „Fallzahlen“. Selbst in der Schweiz kamen mit der Zeit immer mehr Kantone oder Städte hinzu, trotz verschwindend geringer bzw. nicht vorhandenen Erkrankungs- und Todeszahlen. Das gilt auch für Österreich, wo diese zwischendurch sogar abgeschafft war. Auch das ist meines Erachtens eine ganz bewusste Strategie dieser global gesteuerten psychologischen Kriegsführung; man versucht, die Hoffnungen der Menschen zu zermürben, indem man ihnen immer wieder solche Hoffnungen lässt – um diese dann brutal zu zerschlagen. Wenn irgendwann gänzlich unerwartet in Schweden eine „Maskenpflicht“ angeordnet werden sollte, sind wir wohl wirklich am Arsch!

Schon vor längerer Zeit hatte ich hierzu auch einen Abschnitt aus George Orwell’s „1984“ zitiert; wonach die Partei bestimme, was 2 + 2 ergibt. Inzwischen sind wir im Prinzip ja auch schon soweit; wenn die Regierung morgen eine Verordnung erlassen würde, nach der 2 + 2 nicht mehr 4 ergibt, sondern 5 – die große Masse, die seit mehreren Monaten mit teils schon religiöser, Verzicht predigender Inbrunst ihre Hybris pflegt, mit dem Tragen eines mit Keimen und Pilzen verseuchten Sabberlatzes „solidarisch“ zu handeln, würde vermutlich nicht nur das befolgen. Und jeden „Fünf-Leugner“ denunzieren und verächtlich machen.

Ich bekam vor einiger Zeit in den Kommentaren zu einem Beitrag vorgeworfen, dass es mir an Empathie mangele, weil ich die teils apokalyptisch anmutende, ja regelrecht panische Hoffnungslosigkeit anderer Menschen nicht akzeptieren könne. Das tue ich auch weiterhin; ich habe mehrfach angemerkt, dass ich mich bereits vor rund 10 Jahren im Wesentlichen aus dieser „Gesellschaft“ ausgeklinkt hatte. In all jenen Jahren war ich wesentlich hoffnungsloser, als ich es derzeit bin. So viele mutige, aufgewachte und kritische Menschen, die dem Mainstream widersprechen und förmlich „auf die Barrikaden“ gehen; sich ein anderes System wünschen, hätte ich mir schon zur Einführung von Hartz IV, der Beteiligung Deutschlands am völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen Jugoslawien, gegen die Auswirkungen der Bankenkrise, der Hetze gegen Griechenland, dem Verreckenlassen Julian Assanges und vielen anderen Schweinereien gewünscht. Aber besser spät, als nie! Ich lerne inzwischen auch im „echten Leben“ solche aufgeweckten Menschen kennen; Lebenslinien, die sich ansonsten nie gekreuzt hätten, finden nun zueinander.

Die vor allem ökonomisch sehr bald mit voller Wucht durchschlagenden Auswirkungen dieser ganzen Corona-Scheiße werden noch wesentlich mehr Menschen zu spüren kriegen, als derzeit. Eines nicht mehr allzu fernen Tages werden die Leute bspw. vor dem Bankautomaten stehen – und der wird einfach keine Scheine mehr ausspucken. Die Überweisung der Miete wird platzen, das Gehalt nicht mehr ankommen. In Verbindung mit der immer weiter gestreuten Saat des Zweifels wird immer mehr Menschen bewusst werden, dass sie über Monate in einem (für sie) unvorstellbaren Ausmaß manipuliert, betrogen, belogen und missbraucht wurden. Irgendwann wird es kippen – und dann umso gewaltiger, je länger es dauert.

Irgendwann fliegt dieser gewaltige Bluff der Regierenden auf. Sie haben seit Monaten nicht mehr als 2 – 7 offsuit in der Pocket. Noch viel mehr Menschen wird Gewahr, dass der Kaiser nackt ist; irgendwann werden sie merken, dass der Dealer uns zwei Asse ausgeteilt hat – und A – A – K als Community-Cards aufgedeckt wurden. Dann werden diese Verbrecher nirgends mehr sicher sein; sie werden – in welcher Form auch immer – die Konsequenzen dafür zu spüren kriegen und zu tragen haben. Mag sein, dass das noch eine Weile dauert – aber es wird passieren; davon bin ich weiterhin felsenfest überzeugt. Wer einmal die rote Pille geschluckt hat – für den gibt es kein Zurück mehr in die kleinbürgerliche Uns-geht-es-doch-eigentlich-ganz-gut-Biedermeier-Matrix.

Das einzige Problem ist, dass der Faktor Zeit eben alles, nur nicht unbedeutend ist – denn bis es soweit ist, werden sehr viele Menschen von den „Blinds“ aufgefressen – und damit auch aus diesem „Turnier“ rausfliegen; das gilt zuallererst für die bitterarmen Menschen in der „dritten Welt“, aber zunehmend auch in unseren, noch sehr dekadenten Breiten. Daher nochmal an all jene, die derzeit zu feige sind, den Mund aufzumachen: Zeigt endlich Zivilcourage. Daniel Stricker hat genau das in seinem letzten Video auch noch einmal angesprochen: Sein Gesicht zu verhüllen, ist einfach nur billig und hat auch nichts mit „Solidarität“ zu tun. Was in diesen Zeiten vonnöten ist, ist eben eine solche Zivilcourage; eben aufzustehen, auch wenn es einem (vorerst) persönliche Nachteile einbringt; wie z. B. 530 Franken zahlen zu müssen, weil man eine Weisung eines Polizeibeamten ignoriert hat. Und wenn es sein muss, auch mal vier Nächte auf Staatskosten im Knast verbringen.

Macht euren Mund auf; geht euren Kollegen, Chefs, Familienmitgliedern, Freunden, Vereinsmeiern usw. solange auf den Geist, bis sie sich endlich mit dem Thema befassen. Und wenn sie nichts mehr mit euch zu tun haben – dann ist das halt so. Aber hört auf mit jeglicher Form der Selbstzensur. Ich schreibe hier in meinem Blog bereits seit März gegen diese faschistoide Scheiße an; von Beginn an im vollen Bewusstsein der Konsequenzen.

Übrigens: Die Wahrscheinlichkeit, beim Texas Hold’em einen Royal Flush zu erhalten (0,00323 %), ist derzeit über 10 mal größer, als wegen „Corona“ auf einer Intensivstation zu landen (0,00028 %). 😉


Aktuelle Empfehlungen

  • Heute endet das Notrecht – für Stunden und Tage | Zeitpunkt.
  • Wie in Australien: Kurz und Anschober wollen Österreicher einsperren | Wochenblick.
  • Dortmund unterliegt vor OVG Münster mit Quarantäneregelung | WDR.
  • Kommt bald ein EU ZENSUR GESETZ? | Dave Brych.
  • VERCORRECTIERT – #PCR Tests sind #präzise – #theoretisch. Lieber #Schnelltests. #Drosten geht voran. | Samuel Eckert.
  • Im Gespräch mit RA Dr. Reiner Fuellmich: Sammelklagen auf Schadensersatz – #shutdown #PCR-Test #USA | Digitaler Chronist.
  • #feedlog 15.09.20, 19.30h – #GunnarKaiser #KaiserTV idw-europe.org @NZZde | stefan m. seydel.
  • #Panikspreader im Kreuzfeuer. Schwappt jetzt die 2. Welle zurück auf #Lauterbach? Prognose: Kritik wird zunehmen. Politische Vernichtung in Kürze. Anklage wahrscheinlich. | Tagesschau | Bitte teilen, denn die Wahrheit braucht noch etwas Beatmung! Danke. | @MathiasPriebe.
  • Rechtsgutachten zerstören Corona-Ermächtigungsgesetz | Systematisch Gesund.
  • Bayerische Regierung hat angeblich keine Akten zu Corona-Beschlüssen | Telepolis.
  • Ueli Maurer – Die tragische Figur der Volksrepublik Schweiz. Und: Panikmache im Kanton Waadt. | StrickerTV.
  • Hotspot Schulen Würzburg? | Dirk Ruettinger.
  • Corona 140 – Drosten weiß nicht, ob Masken helfen | Bodo Schiffmann.
  • Home Office #57 | NuoViso.TV.
  • 😵 Jens Spahns Anwaltskanzlei meldet sich bei mir! 😳 | Kai Brenner.
  • Top-Virologe Streeck dämpft Impfstoff-Hoffnungen und warnt vor „Alarmismus“ und „Stimmungsmache“ | Handelsblatt.
  • Gesichtsmasken sind voll von Bakterien und Pilzen (Teaser) | Ktipp | ACU 2020 (Foto des Artikels).
  • ❗️❌❗️ Kieferorthopädin Dr. Nicola Schmitz redet Klartext ❗️❌❗️ | Frieden Freiheit Wahrheit.
  • Schule darf Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes nicht dringend empfehlen | beck-aktuell.
  • Ralf Ludwig Facebook Live vom 16 9 2020 |
    Frieden ist der Weg.
  • Vivien Vogt im Gespräch mit Dr. Ronald Weikl, stellv. Vorsitzender (MWGFD e.V.).
  • Narrative # 19: „The new and the old cold war as a culture war“ with Dr. Hauke ​​Ritz. | OVALmedia.
  • Schul-Rektorin erteilt Hausverbot * Hilferuf einer Mutter | Gopal Norbert Klein.
  • Klartext zur Coronakrise: Karl Hilz, Dr. Christian Kreiß und RA Markus Haintz im Gespräch.
  • LIVE – Pressekonferenz und Solidaritäts-Demo in Wien | BITTEL TV.
  • Der Gesellschaftliche Frieden ist in Gefahr! | Kai Stuht.
  • Coronatest: Jetzt spricht der Anwalt | AURICH.TV.
  • Corona-Untersuchungsausschuss – Teil 8 | Von Jochen Mitschka | KenFM.
  • Bill, wie Gates weiter? Folge ∞ – Herbstoffensive 2020 | Von Bernhard Loyen | KenFM.
  • Von der Superspreaderin, die keine Superspreaderin war | Thomas Pany | Telepolis.
  • Heute kam mein erster Strafbefehl: Eine Sendung über das Folgen. | StrickerTV.
  • Kinderschutz oder Schutz vor Kindern? | Dave Brych.
  • Interview ARD / Kontraste | Ausstrahlung 17.09.2020, 21:45 Uhr | Querdenken 711.
  • „Ärzte-Demo“: Solidaritäts-Kundgebung für Dr. Eifler und Dr. Rösch am 17. 9. 2020 – Impressionen | Das Recht auf Wahrheit.
  • Bald Gesetz gegen Aluhutsprech? | Spahn – Mr. Ahnungslos | Transatlantik-Tina dreht auf | 451 Grad.
  • Maskenpflicht – Staatlich verordnete Gesundheitsgefährdung! | Peds Ansichten.
  • Wurde die Corona-Krise geplant? | Paul Schreyer | Multipolar.
  • 1400 belgische Ärzte und medizinisches Fachpersonal schlagen Alarm: “Es gibt keinen Killervirus” | Uncut News.
  • Juraprofessoren: Brandenburgs Corona-Verordnungen waren verfassungswidrig | Märkische Allgemeine.
  • Live Friedensfest Demo Köln 12.09.2020 | Ein weiterer Polizist (Markus Schlöffel, Bundespolizei) „outet“ sich. | Eventdemostream 2020.
  • Unter „Covidioten“ | Laurent Stein | Rubikon.
  • Das Flehen um Führung | Carolin Otzelberger | Rubikon.
  • Schlafende Justiz | Benjamin Aaron Herre | Rubikon.
  • In Sippenhaft | Hannes Hofbauer | Rubikon.
  • Lasst die Kinder in Ruhe! | Katrin McClean | Rubikon.
  • Kurz nachgefragt bei Thomas Berthold | FAIR TALK.
  • ‚Australians must know the truth – this virus is not a pandemic‘: Alan Jones | Sky News Australia.
  • Pendler-Masken sind voll mit Bakterien und Pilzen | nau.ch.
  • ACU 21 mit Heiko Schöning Anhörung der Zeugin Dietlind Herzog, Krankenschwester | ACU 2020.
  • ACU 22 mit Heiko Schöning Anhörung des Zeugen Mihai Grigoriu zur Situation der Künstler | ACU 2020.
  • ACU Zusammenfassung mit Heiko Schöning | ACU 2020.

5 Gedanken zu „Coronoia: Zermürbungstaktik“

  1. Na denn: auf nach Texas, den Jackpot plündern!

    In Deutschland sieht es nämlich so aus, daß manche Unis jetzt erst anfangen (!), die Maskenpflicht einzuführen. Anscheinend glauben dort irgendwelche irren Speichellecker, wenn man nur laut und oft genug den Schwachsinn nachplappert, der von oben kommt, reicht es irgendwann… ja, keine Ahnung, wozu. Mir ist vorauseilender Gehorsam fremd, weswegen ich ja immer so befremdet auf meine Mitmenschen schaue, in diesen Tagen.

    Und mich freue, daß es Leute wie Dich gibt, Dennis!
    Daß Du Deinen Blog ohne zu zögern von Beginn an als quasi Widerstandsportal genutzt hast, ist Dir hoch anzurechnen. Möge es Dir eines nicht allzu fernen Tages zum Guten gereichen.
    🙂

    1. Meines Erachtens geht das ja alles immer noch nicht weit genug – es muss jetzt endlich eine Schutzanzugspflicht her; wir sollten von den Indern lernen!

      Den Spruch mit dem All-in-Gehen hab ich mir für die Kommentare aufgespart; in der Hoffnung, dass es welche gibt. 😉 Dafür auch an dich ein Dankeschön. Ja, Leute – es ist wirklich Zeit, alles in den Pott zu schmeißen. Denn das, was ihr noch habt, wird bald nichts mehr wert sein – und ich rede da eben nicht nur über Finanzielles, sondern auch ganz grundlegende Freiheiten; auch die eurer Kinder und Enkel.

      Papa, Mama, wart ihr zu doof oder zu feige? Heiko Schöning.

      Himmel, Arsch und Zwirn!

      1. Papa, Mama, wart ihr zu doof oder zu feige?

        Die Standardreaktion da draußen wäre jetzt: das ist ein unzulässiger Vergleich mit dem Dritten Reich (und seiner Aufarbeitung). Also antisemitisch. Also kein Argument. Also böse.

        Ich glaube übrigens, die ehrliche Antwort müßte in den meisten Fällen lauten: »zu uninteressiert«.

        1. Ja, das ist die große Tragik der deutschen Geschichte: Im Grunde führt die Tatsache, dass es das dritte Reich mal gab, dazu, dass man alle Entwicklungen, die in Richtung eines vierten Reichs zeigen, erst dann kritisieren darf, wenn es bereits Realität ist. Wie würden wir heute reagieren und argumentieren, wenn es dieses Kapitel der Weltgeschichte nicht gegeben hätte? Vielleicht mit dem systematischen Völkermord an den Ureinwohnern Süd- und Nordamerikas?

          „Uninteressiert“ lasse ich nicht gelten; dieser Irrsinn hat sich wirklich bis in die hintersten Winkel hineingefressen. Ich kann ja nicht zeichnen, aber ich stelle mir in der letzten Zeit oft folgendes Bild vor: Ein maskierter Lehrer steht vor seinen maskierten Schülern und erzählt ihnen, wie die Nazis damals die Macht ergriffen, die Gesellschaft gleichschalteten, Oppositionelle verfolgten und Menschen mit Stofffetzen markierten. Sowas Ähnliches könne heute glücklicherweise nicht mehr passieren, weil wir ja jetzt alle überzeugte Demokraten seien.

          1. „Uninteressiert“ lasse ich nicht gelten; dieser Irrsinn hat sich wirklich bis in die hintersten Winkel hineingefressen.

            Nun, ich bekam in den vergangenen Monaten öfters und bekomme auch jetzt noch, nach einem halben Jahr, oft genug die Antwort:
            »Also ich fühle mich gar nicht so eingeschränkt in meinen Grundrechten. Und mal eine Maske tragen, um andere zu schützen, ist doch in Ordnung.«

            Und Mütter, von denen ich weiß, daß und wie sehr sie ihre Kinder lieben, lassen 12jährige in der Schule Maske tragen: »Wenn ich merke, daß es ihr nicht guttut, schreite ich ein.« Als ob Kinder nicht die allerbesten Verheimlicher wären, wenn sie das Gefühl haben, daß etwas ganz bestimmtes von ihnen erwartet wird…

            Aber mit Deinem letzten Kommentarsatz liegst Du sehr richtig: alle haben ein Bild davon vor Augen, wie gut unsere Demokratie ist, und merken dabei gar nicht, daß sie diesem Bild glauben, anstatt mal der Wirklichkeit ins Auge zu blicken.

            P.S. offtopic: ich werde noch eine Superrechenkünstlerin, so oft wie ich hier kommentiere… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Absenden des Kommentars werden Ihr gewählter Name, Ihre Email-Adresse sowie der von Ihnen verfasste Text gespeichert. Kommentare, die unter Angabe einer Fake-e-mail-Adresse angegeben werden, werden zukünftig gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Sie können ihren Text per html-Tags formatieren.

Bei Problemen mit dem Captcha bitte den Text in die Zwischenablage kopieren und die Seite mit StrG + F5 neu laden.

42 + = 49