Coronoia: #Covidioten

Die Angaben, wie viele Menschen derzeit auf den Berliner Straßen unterwegs sind, schwanken zwischen 15.000 und 800.000! Wenn ich mir z. B. diese Bilder hier ansehe, vermute ich eher Letzteres. Im Idiotenmedium Twitter drehen die Hysteriker gerade komplett durch und rufen teils unverhohlen nach Gewalt. Angeführt werden jene von der der Arbeiter-Verräterpartei SPD angehörenden Frau Esken, die Folgendes getwittert hat:

Tausende #Covidioten feiern sich in #Berlin als „die zweite Welle“, ohne Abstand, ohne Maske. Sie gefährden damit nicht nur unsere Gesundheit, sie gefährden unsere Erfolge gegen die Pandemie und für die Belebung von Wirtschaft, Bildung und Gesellschaft. Unverantwortlich!

Doppelmoral?

Ich dokumentiere jetzt hier im Folgenden einfach nur mal unkommentiert einige Tweets derjenigen, die sich selbst bescheinigen, »Menschenfreunde« zu sein.


Wobei das Kindern unrecht tut. Die meisten Kinder sind vernünftiger, verständiger und solidarischer als diese #Covidioten.


Was macht der Staat dagegen? Warum wird die Versammlung nicht aufgelöst? Warum wurde sie nicht vorab verboten oder mit strengen Auflagen versehen?


Die Bilder aus Berlin sind wirklich verstörend. So viele Leute die sich einen Dreck für andere Interessieren und so verblendet sind, dass sie auch kein Problem damit haben mit Neonazis zusammen zu marschieren…


Warum ist das erlaubt?


Wenn die @polizeiberlin die Versammlung nicht auflöst, wenn Vorgaben wie das Tragen eines MNS nicht eingehalten, dafür aber „Impfgegner-Judensterne“ gezeigt und antisemitische Verschwörungstheorien verbreitet werden, dann versagt da Politik und Exekutive. Wasserwerfer helfen!


Nein, werden sie nicht! Sie werden – genau wie die Rechtsradikalen – lauter und suggerieren dadurch Masse. Und vermutlich sind es in hohem Masse dieselben Personen.


Warum genehmigen denn die Behörden so viele Kundgebungen und warum werden die Kundgebungen nicht beendet, wenn so viele #Covidioten unterwegs sind. Wasserwerfer an und draufhalten


Videoauswertung und jedem dieser Antisozialen auf Lebenszeit sämtliche Sozialleistungen dieses Staats streichen.


Liebe @polizeiberlin, wieso werden im Gegensatz zum Vorgehen bei vielen linken Demos nicht dort heute Personalien aufgenommen? Es wird offensichtlich vorsätzlich gegen Auflagen verstoßen.


Bitte hart durchgreifen! Unverantwortlich ist es genauso nach wie vor Tiere auszubeuten. Wir müssen damit dringend aufhören und Tieren ihren Lebensraum überlassen und zum Großteil zurück geben.


Unverantwortlich ist, daß die Polizei nicht rigoros durchgreift.


Warum wird nicht eingeschritten??? Hier werden offensichtlich und wohl auch absichtlich Auflagen NICHT eingehalten!

Was soll das?

Das ist eine GROBE Gefährdung für die Allgemeinheit und muß gestoppt werden!


Ich habe hier jetzt so oft die tatsächlich berechtigte Frage gelesen, warum die Polizei denn nichts gegen diese gefährlichen Idioten unternimmst und die Einhaltung der Regeln durchsetzt… hmmmm, vielleicht liegt das ja auch MIT daran, dass sie nicht morgen als „Übergriffen und


Schön, dass es mal so klar und deutlich ausgesprochen wird.
Leider verhalten sich die Sicherheitskräfte nicht entsprechend.


Den tausenden Menschen auf der Berliner Demo für Freiheit kann ich nur ein Armutszeugnis im Sinne der Solidarität aussprechen. Es geht dort nicht um Freiheit – sondern um Egomanie und darum, alles tun zu dürfen, was man selbst will, ohne Rücksicht auf andere.


Warum greifen die Behörden nicht ein?


Jeden dieser Spinner, verhaften für 14 Tage und das ganze in Rechnung stellen! Oder noch Besser 14000 Euro Strafe verhängen. 1000 Euro pro Tag der Quarantäne!


es werden immer wie mehr!!!! Warum??? Gibt es soviel dumme Leute??? Sind diese Feiern (nicht Corona) ansteckend.


Die stecken sich alle gegenseitig an. Ist doch gut.


Wenn die nur sich selber gefährden würden, aber: die stecken andere an, die hier bleiben und dann mich anstecken, weil ich irgendwann aus dem Haus muss. Ich wünschte mir langsam eine Ausgangssperre – und von mir aus auch Alkoholverbot. Ich hab die Nase voll.


Man könnte auf ganz böse Gedanken kommen, was man diesen Demonstranten wünschen könnte….


Jeder Teilnehmer müsste eine Erklärung unterschreiben müssen daß er auf eine ärztliche Behandlung verzichtet wenn er sich infizieren sollte.


Ist diese „Mauer“ noch irgendwo eingelagert und wie schnell kann man die wieder aufbauen?


Und warum wird nichts gegen diese Idioten unternommen?


Was ich nicht verstehen kann, man muss doch nur schauen was in den USA abgeht.

Wie kann man den Sinn der Maskenpflicht hinterfragen, wenn man sehen kann was passiert, wenn man sich keine aufsetzt?

Ich bin fassungslos, wie tief der Abgrund der Dummheit mancher Menschen ist


Wenn die Covidioten doch alle glauben, dass es Corona nicht gibt, dann könnten die doch ohne Schutz Freiwilligendienst in Krankenhäusern und Intensivstation machen!!! Dann würden die ihre Ignoranz wenigstens sinnvoll umsetzen!!!!


Mein Wunsch ist, dass wir eine zweite Welle bekommen, gegen die die erste nur ein leises Lüftchen war!


Die Maskenpflicht wird nirgends wirklich durchgesetzt, weder im ÖPNV, noch bei Veranstaltungen. Kein Wunder, dass sich die #Covidioten auf der sicheren Seite fühlen.


Wir sollten das Tragen von Masken verbieten da es die Kameraüberwachung einschränkt. Zumindest die Pappnasen würden es dann aus Prinzip machen und bei YouTube dazu aufrufen Lächelndes Gesicht mit Hörnern


Ich betrachte das als versuchte Körperverletzung.


Aber hatten die nicht mehrheitlich Masken an? Es muss nur ein Infizierter in der Menge sein, dann hat man den Superspreader. Bei der Anzahl von Leuten wäre es pures Glück, wenn sich das nicht bestätigt.


Mal ehrlich, hier zeigt sich das Antiautoritäre Erziehung versagt hat. Und nein, Autoritäre Erziehung ist nicht gleich Gewalt, Gewalt ist nie eine Lösung. Aber geltende Regeln und Gesetze müßen durchgesetzt werden …


Tag der Freiheit

Es wird spannend, ob die Polizei bzw. die Regierungen die Sache eskalieren lassen werden, indem sie versuchen werden, die Versammlung aufzulösen.

Dieser 1. August ist einer der wichtigsten Tage in der Geschichte der bundesdeutschen Demokratie!


  • Update 15:59 Uhr: Die Regierung hat offenkundig das gesamte Handynetz in Berlin abgeschaltet – und lässt die Demo auflösen! Wir sind offiziell in der Diktatur angekommen! 😧 😡
  • Update 16:08 Uhr: Markus Haintz hat angekündigt, dass die Veranstalter die Demo nicht beenden werden! Livestream bei Samuel Eckert.
  • Update 16:40 Uhr: Die Polizei dreht den Strom ab und möchte auflösen. Markus Haintz beruft sich auf Artikel 20 (4) GG.
  • Update 18:35 Uhr: Thorsten Schulte am Bundeskanzleramt, Live via Digitaler Chronist.
  • Update 21:45 Uhr: Die Einsatzleitung der Berliner Polizei hat die Versorgung der in der Hitze ausharrenden Menschen mit Wasser und anderen Getränken gezielt verhindert; mit dem Ziel, dass sich die Versammlung schneller auflöst. Nachdem sich die Menschenmassen lichteten, hatte die Berliner Polizei dann ausreichend Mumm, Thorsten Schulte auf der Straße des 17. Juni abzuführen. Kurze Zeit später wurde auch noch Rechtsanwalt Markus Haintz abgeführt. Wie das im Hygiene-Faschismus halt leider so ist. Die Regierung hatte übrigens sogar den Sender L-TV abgeschaltet, um die TV-Übertragung über Satellit zu verhindern. Samuel Eckert konnte wohl nur deshalb über 6 Stunden lang streamen, weil er in seinem Handy eine Schweizer SIM-Karte verwendete. Zustände wie in China. 🙁
  • Update 23:05 Uhr: Die Abführung von Markus Haintz sei ein „Missverständnis“ gewesen. Die Massenmedien lügen über die Teilnehmerzahl mal wieder wie gedruckt. Inklusive des Framings, dass dieser bunte Haufen überwiegend „rechtsradikal“ sei; Siehe z. B. die schwarz-weiß-roten Flaggen, die „Welt Nachrichtensender“ als Thumbnail für einen Beitrag benutzt.
  • Update 2. August, 10:18 Uhr: Zur Festnahme von Thorsten Schulte ein exklusives Telefoninterview (live aus Berlin vom 02.08.2020) von Dave Brych.

Auferstehung?

Kleines Update zwischendurch: Die großartige Demo in Berlin hat offenbar gleich sieben Corona-Tote wieder zum Leben erweckt:

Quelle: RKI. Das könnte natürlich auch ein Anzeichen dafür sein, dass die Zombie-Apokalypse nun wirklich beginnt? 😱 Man sehe sich auch die furchterregende „Zweite Welle“ an. Offenbar wurden die „höheren“ Zahlen der letzten Tage (die in den Medien hysterisch thematisiert wurden) ebenfalls wieder nach unten korrigiert.


Aktuelle Empfehlungen

  • Unbedingt sehen. Dutschke – Interview mit Günter Gaus. Gesprächskultur-Highlight. War mal möglich. | Langemann Medien.
  • Nutzloser und gesundheitsgefährdender Mund-Nasen-Schutz – Masken sind weder wirksam noch sicher | EIKE.
  • Covid 9/11 | Paul Schreyer | Multipolar.
  • Freiheitsberaubung? Tönnies-Mitarbeiter zu Unrecht in Quarantäne (Artikel von Monitor animiert) | Dave Brych.
  • Das größte Risiko der „Risikogruppen“ | Knut Mellenthin | Rationalgalerie.
  • 01.08.2020 Warmup – Berlin | Samuel Eckert.
  • Die Krone der Schöpfung oder mehr die Bommelmütze? (FakeNews) | Langemann Medien.
  • Basta Berlin (Folge 50) – Wodarg versus Drosten: Fakten statt Panik | Sputnik Deutschland.
  • Betrügt Gunnar Kaiser?
  • Rechtsanwältin Dr. Kirsten König von den Klagepaten.
  • Rechtsanwalt klagt bei Verfassungsgericht wegen Maskenzwang – Teaser! | Denta Beaute.
  • Basta Berlin (Spezial) – Jäger der verlorenen Doktorarbeit | Sputnik Deutschland.
  • Demonstration Berlin – 1.8.2020. 16:45 Uhr, die Polizei beendet die Veranstaltung | KenFM.
  • Tag der Frustration (für die Massenmedien) | StrickerTV.
  • TAGESSAU DEMO Spezial vom 01.08.2020 | Dave Brych.

11 Gedanken zu „Coronoia: #Covidioten“

  1. „Welche Demokratie?“ frag ich da immer.

    Dieser Twitter-Shitstorm zeigt nur das Ende der Debatte(nkultur) an, sofern wie jemals überhaupt eine hatten. Sandkasten-Diskurs auf dem argumentativen Niveau von Dreijährigen. Aber da es in der Sache für das Volk nichts zu entscheiden gibt und es keinen Volksentscheid gibt wo keine Seite sicher sein kann, dass sie gewinnt, gibt es auch keine Motivation mit Sachargumenten eine demokratische Mehrheit überzeugen zu müssen. Und dann übernehmen eben die das Debatten-Feld, die sich mit derlei Schmähkritik in einem demokratischen Meinungsbildungsprozess schon lange disqualifiziert hätten. Jetzt kommen die Duckmäuser, Denunzianten und Demagogen aus ihren Löchern, die wie im Krieg die Einheit der Nation beschwören und jeden der sich nicht einreiht als Vaterlandsverräter brandmarken, egal wie sinn-, aussichts-, skrupellos oder Unrecht der Kampf ist. Da haben wir Deutschen ja genug Erfahrung.

    1. Ich bin inzwischen zum Ergebnis gelangt, dass – je größer die Verwaltungseinheiten werden – jegliche Art von „Demokratie“ nicht funktioniert; auch nicht die „direkte“ Form. Im Gegenteil – wir würden heute vermutlich eine noch größere Katastrophe erleben, wenn man die (psychotischen) Massen über diese Themen abstimmen ließe – siehe diese dümmlichen Kommentare. Das funktioniert einfach nicht, wenn keine beidseitige Informationsfreiheit besteht. Ohne die Propaganda der Massenmedien hätte Corona nie das werden können, was es heute ist.

      1. In der Frage werden wir beide wohl nicht mehr auf einen gemeinsamen Nenner kommen. Letztlich überzeugen muss sich jeder selbst – oder auch nicht.
        Ich sehe mehr die Chancen als die (vermeintlichen) Risiken einer echten (direkten) Demokratie. Schlimmeres als das was die sogen. „repräsentativen Demokratien“ auf der Welt nicht nur derzeit anrichten, kann ich mir durch Volksgesetzgebung nicht vorstellen. Die konkrete Erfahrung damit in Ländern, die sie kennen (und nicht nur eine realpolitisch unwirksame Pseudo-VGG haben) sprechen auch eher für Chance als Risiko. In Europa haben nur die Schweizer die reale Chance sich mit einer Volksinitiative gegen Repression des Staates zu wehren. Die Bürger in Resteuropa haben überhaupt kein politisches (oder juristisches) Mitspracherecht und sind der staatlich-institutionellen Willkür (politisch, juristisch, administrativ und letztlich Polizeigewalt) ausgeliefert, vor allem wenn es drauf ankommt wie jetzt. Da kommt dann das böse Erwachen.
        Und der schlagende Beweis ist für mich immer, dass wenn es sich mit (direkter) Demokratie so leicht durchregieren liesse wie derzeit, warum alle Politmarionetten und deren Hintermänner so geschlossen seit Jahrzehnten (und im Grunde schon immer) dagegen sind und sie verhindern. Ich würde mir Gedanken machen, wenn ich mit Angela Merkel&Co. gemeinsame politische Ziele hätte.
        Natürlich funktioniert (direkte) Demokratie nicht so, dass ich damit meinen Willen durchsetzen kann und es gibt beim Stimmrecht keinen Intelligenztest oder Sachkundeprüfung. Aber es entscheidet ja eine demokratische Mehrheit, sprich 49% können „dumm“ sein und ich gewinne immer noch. Man muss aber auch verlieren können.
        Vielleicht muss man wie ich die Kraft der (direkten) Demokratie und die Angst der Machthaber davor selbst erfahren haben um das zu verstehen.
        Die 100 größten Irrtümer über die (direkte) Demokratie
        Davon abgesehen wird es in diesem Land keine (direkte) Demokratie geben, weil die Volksfront von Judää und die judäische Volksfront sich nicht einig werden und das dem divide et impera des römischen Imperiums in die Hände spielt und sich dabei nicht mal die Hände schmutzig (oder blutig) machen muss, wozu es aber auch bereit ist. Aber selbst wenn, würde sie für viele Probleme zu spät kommen. Da wird der Menschheit noch einiges aus der Vergangenheit in Zukunft auf die Füße fallen, nicht nur der Mangel an (direkter) Demokratie.

        1. In der Frage werden wir beide wohl nicht mehr auf einen gemeinsamen Nenner kommen.

          Was beweist, dass direkte Demokratie schon scheitert, wenn die Personenzahl mehr als zwei beträgt. Siehe auch die aus einem Kleinkünstler und einem Känguru bestehende WG. Ansonsten:

          Davon abgesehen wird es in diesem Land keine (direkte) Demokratie geben, weil die Volksfront von Judää und die judäische Volksfront sich nicht einig werden

          😉

  2. Auf Twitter bin ich nicht.
    Mir reichen schon die Kommentare in allen erreichbaren etablierten Medien, das liest sich alles ganz ähnlich.
    Bin mir allerdings sicher, daß alles gelöscht bzw. zensiert wird, was die Wahrheit erwähnt. Ganz wenige gute Kommentare kommen nur durch. Aber die jeweiligen Artikel sind auch unter aller Kanone.

    Die Hinweise auf Nazis, Rechte etc. pp. sind auch unmöglich. Soviel man im Livestream sehen konnte, waren das zu mindestens 90% normal aussehende BürgerInnen, denen man überhaupt keine politische Zugehörigkeit ansah. Aber die Zeitungen bringen pointiert die wenigen Fotos mit Reichsflaggen, die sie finden konnten. ZEITonline ist da ganz vorne dabei mit Verleumdung. Bei der Frankfurter Rundschau hieß es gestern abend: 20’000 Corona-Leugner hätten demonstriert. Es ist so widerlich und ekelhaft, und so fern der Wahrheit, es ist und bleibt schier unglaublich.

    Lustig: bei der taz gibt es absolut NULL Hinweise auf die Demo, obwohl die ja nun in Berlin stattgefunden hat. Ich stelle mir so gerne vor, daß dort einige aufgewacht sind und die Redaktion jetzt gespalten diskutiert, welche Zahlen veröffentlicht werden…

  3. Ich war vor Ort. Hier mein Bericht.

    Es ist wirklich schändlich, wie gar nicht mehr über die Inhalte gesprochen wird. Das zeigt aber auch die argumentative Verzweiflung der Zeugen Coronas sowie der Politik. Wenn Frau Esken die Demonstranten als „Covidioten“ beschimpft, zeigt das ihre Verachtung für die Interessen der Wähler. Sie soll verdammt noch mal ihre Pflicht als „Volksvertreterin“ wahr nehmen. Stattdessen agiert sie als Volkszertreterin.

    Bei den Kommentaren in sämtlichen Online-Medien bin ich mir langsam nicht mehr sicher, ob die nicht auch gekauft und/oder bestellt sind. Wir kennen das ja beispielsweise, von Amazon-Bewertungen, FB-Likes oder bei Gute-Frage.net. Kommentare, Likes, Aufrufe etc. kann man via PR-Agenturen kaufen.

    1. Nein, so sehr ich den Wunsch verstehen kann, daran glauben zu wollen, dass diese hier dokumentierte boshafte Dummheit nicht natürlichen Ursprungs ist: Die Leute sind genau so dumm und böse, wie es in diesen Tweets zum Ausdruck gebracht wurde. Und ich hab da in der letzten Zeit noch wesentlich Schlimmeres gelesen.

  4. Hat jemand auf dem Schirm wie Behörden und Medien angesichts der offiziellen Zahlen auf die sich anbahnende zweite Welle kommen? Der ÖR , den ich meistens per Radio höre, verkündet in den Nachrichtensendungen bloß Warnungen der Gesundheitsbehörden…

    1. Spielten die offiziellen Zahlen überhaupt jemals eine Rolle? 😉 Es ist für mich wirklich nur mit einer sich zu einer Religion entwickelt habenden Massenpsychose erklärbar, dass diese Fakten weiterhin kaum jemand zur Kenntnis nehmen will. Auch nicht mit zunehmender Zeit. Besonders verstörend ist das selbstzerstörende (leider äußerst menschliche) Verhalten die kognitiven Dissonanzen betreffend: Lieber die komplette Volkswirtschaft, die eigene Firma gegen die Wand fahren oder den Job verlieren und in einer Hygiene-Diktatur landen – als sich selbst einzugestehen, mit dieser Sache total falsch gelegen zu haben; auch, weil man den Medien völlig unkritisch vertraut hat.

  5. Hätt‘ ja sein können, dass ich etwas verpasst habe, irgendein dramatischer R0-Wert errechnet wurd‘ oder so. Der Dissonanzausgleich erklärt doch eher die z.T. aggressive Gegenreaktion, wenn man in Gesprächen auf Ungereimtheiten hinweist. Viel scheint für mich damit zusammenzuhängen, dass sehr vielen in der Bevölkerung der ÖR oder genauer ÖRR immer noch als Hort der ungefilterten, objektiven Berichterstattung im mittlerweile oxymoronischen „freien Westen“ gilt. Als sprachsensibler Mensch fiel mir bei den ersten Farbrevolutionen im ehemaligen Ostblock auf, dass sich ein belehrender Tonfall in der Berichterstattung des ÖRR durchsetzte…

    1. Das Aggressionslevel hängt halt auch mit den kognitiven Dissonanzen zusammen; die wissen ja, wie dünn das Eis ist, auf dem sie stehen. Dementsprechend unentspannt sind sie; wie Kinder, die aus Trotz auf den Boden stampfen. Beim einzigen wirklichen Streitgespräch, welches ich hatte, führte bereits die Nachfrage, wie man das Testverfahren (PCR) denn nenne, bereits dazu, dass der bislang geschätzte Mit-Dorfbewohner sehr unentspannt reagierte. Das war übrigens kurz, nachdem der Tönnies-Fall in die Medien kam. Du darfst den Glauben von religiösen Menschen halt nicht infrage stellen, sonst schmeißen sie dich auf den Scheiterhaufen.

      Den belehrenden Tonfall gibt es schon ewig, spätestens seit 9/11. Während der Ukraine-Krise war es dann ganz schlimm – genau an dem Punkt hatte ich mich dann auch für eine Weile aus der Politik verabschiedet. Der erste Augenöffner für mich war, wie die Medien damals Oskar Lafontaine aus seinem Amt als Finanzminister unter Schröder rausgemobbt hatten. Danach war der Weg frei für die Neoliberalen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Absenden des Kommentars werden Ihr gewählter Name, Ihre Email-Adresse sowie der von Ihnen verfasste Text gespeichert. Kommentare, die unter Angabe einer Fake-e-mail-Adresse angegeben werden, werden zukünftig gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Sie können ihren Text per html-Tags formatieren.

Bei Problemen mit dem Captcha bitte den Text in die Zwischenablage kopieren und die Seite mit StrG + F5 neu laden.

31 + = 39