Coronoia: Der Kaiser ist nackt

Sie ziehen es weiter durch. Und immer noch hat sich kein Verwaltungs- oder Verfassungsgericht erbarmt, wenigstens die himmelschreiend-dämliche Gesslerhut-Grüßpflicht aufzuheben. Aber es soll ja nun erneut „Lockerungen“ geben. Ich halte dieses ganze, jegliche Fakten weiterhin bemüht ausblendende Gehabe dieser bestenfalls völlig unfähigen, bösestenfalls völlig korrupten „Volksvertreter“ für unerträglich. Schon seit zwei Monaten werden erwachsene Menschen wie Kleinkinder oder Tiere behandelt, die hier und da mal einen Lollie oder ein Leckerlie bekommen, wenn sie brav ihren Spinat aufgegessen oder Männchen gemacht haben. Anstatt dass dieser ganze absurde, die Volkswirtschaft und damit Millionen von Existenzen weiterhin enorm schädigende Irrsinn endlich mit einem Schlag beendet wird, zieht man es auf eine unerträgliche Weise weiter in die Länge.

Mich regt diese himmelschreiende, weiterhin auf keiner nachvollziehbaren Begründung beruhende Willkür auf, die nicht nur Demonstranten, auf die Polizeigruppen gezielt Jagd machen („Ich will einen von den Clowns“) betrifft. Nein, diese offenbart sich schon seit Beginn der „Krise“ in den 16 Bundesländern, in denen das Eine verboten ist, was woanders erlaubt ist. In Rheinland-Pfalz hat beispielsweise zuletzt eines der größten Outlet-Center Deutschlands wieder seine Pforten geöffnet. Auch wenn der Zutritt begrenzt ist, standen am 29. April schon eine ganze Menge Autos auf dem Parkplatz.

Während die Leute wieder shoppen gehen dürfen, ist es aber Kindern weiterhin verboten, ihre Freunde auf dem Spielplatz zu treffen. Stattdessen ist mindestens seit der 4. DemokratieCorona-Bekämpfungsverordnung in Rheinland-Pfalz der Besuch von Badeseen verboten. Am 27. April fiel mir auf, dass an den Zugängen an beiden Ufern des Schöntalweihers rotes Flatterband hing.

Man musste die Liegewiesen unbedingt auch außerhalb der Badesaison sperren. Nicht auszudenken, wer sich da alles anstecken könnte, wenn die Leute dort mit 20 m Abstand voneinander ein Sonnenbad nehmen oder ein Buch lesen. Verhältnismäßigkeit – wat is dat denn?

Heute hing das Zeug dort natürlich immer noch herum. Noch einmal Danke, liebe Landesregierung, dass du alles gibst, um uns vor diesem bösen Virus zu beschützen! 😤

Vorgestern bemerkte ich übrigens unterwegs, dass entlang einer Straße sehr viele Autos geparkt waren, wo – vor allem derzeit – sonst nichts los ist. Als ich sah, dass in der angrenzenden Hofeinfahrt eine bestimmt 10-köpfige „Corona-Grillparty“ stattfand, hatte ich schon gehofft, das Bundesverfassungsgericht hätte ein Machtwort gesprochen und die Leute würden dies spontan feiern. Wie wir wissen, warten wir darauf leider immer noch vergeblich. 😢

Papaya mit Corona infiziert?

Es wird kaum noch irgendwer positiv getestet. Das verwundert auch nicht, schließlich ist die Saison für Corona-Viren vorüber. Schon vor langer Zeit wurde u. a. von Wolfgang Wodarg darauf hingewiesen, dass diese PCR-Tests nichts taugen, weil sie eine verhältnismäßig große Zahl an falsch-positiven Resultaten liefern.

Im Netz macht gerade ein Video die Runde, in welchem der Präsident von Tansania die interessanten Corona-Testergebnisse für Motoröl, Früchte, Pflanzen und Tiere verkündet. Dazu passen auch die im Blauen Boten behandelten, zufällig anmutenden Testergebnisse, die in zwei Vereinen der Fußball-Bundesliga vorgenommen wurden. Auszug:

Jetzt zeigte sich bei Tests beim 1. FC Köln und bei Borussia Mönchengladbach in der Fußballbundesliga: Die gleiche Person, die eben noch positiv auf Corona getestet wurde, ist beim nächsten Test plötzlich negativ.

Ich schreibe schon quasi seit Beginn dieser „Pandemie“, dass wir es hier höchstwahrscheinlich mit dem größten Betrug der Menschheitsgeschichte zu tun haben. Die ganze Sache dient offenkundig hauptsächlich dem Zweck, eine „neue Normalität“ zu etablieren, in der der Bürger zukünftig totalüberwacht, in seiner Freizügigkeit eingeschränkt und notfalls auch zwangsgeimpft bzw. – wie das für Nutzvieh halt üblich ist – gechipt werden soll.

Es wird Zeit, dass die Leute endlich sehen, dass der „Corona-Kaiser“ nackt ist. Und es gab bereits mehr als genug Kinder, die den Mut hatten, mit dem Finger auf ihn zu zeigen, dies laut auszusprechen – und auch zu belegen.


Nachtrag 7. Juli 2020

Immerhin wird mein Geschreibsel bei Youtube (leider ohne Quellenangabe) auszugsweise kopiert, bspw. hier unter dem hochinteressanten Video von Samuel Eckert:

Grundsätzlich gilt: Alle meine Texte sind (auch auszugweise) urheberrechtlich geschützt und dürfen insbesondere ohne Quellenangabe nicht kopiert oder vervielfältigt werden!


Empfehlungen

  • In „Peds Ansichten“ äußert sich ein in den Hungerstreik getretener Arzt.
  • Sehr interessanter Artikel / Podcast von Dirk Gintzel u. a. zu den deutschen und schwedischen Infektionszahlen auf KenFM.
  • Prof. David Jungbluth sieht im Rubikon einen Angriff auf die verfassungsmäßige Ordnung.

Folgebeitrag

Coronoia: “Spinner und Wirrköpfe”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Absenden des Kommentars werden Ihr gewählter Name, Ihre Email-Adresse sowie der von Ihnen verfasste Text gespeichert. Kommentare, die unter Angabe einer Fake-e-mail-Adresse angegeben werden, werden zukünftig gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Sie können ihren Text per html-Tags formatieren.

Bei Problemen mit dem Captcha bitte den Text in die Zwischenablage kopieren und die Seite mit StrG + F5 neu laden.

× 2 = 10