Coronoia: Die Luft wird dünner

Es mehren sich die Zeichen, dass die Luft für die Hysteriker immer dünner wird. Und das liegt nicht nur am Sauerstoffmangel wegen des selbstverordneten Maulkorbs. 😷 Gerade in den letzten Tagen sehe ich auf meinen weiträumigen Touren unterwegs immer mehr Leute, die auf die Verordnungen gepflegt scheißen. Seien es eindeutig nicht verwandte Passantengruppen, “gemischte” Familienausflüge, Jogger, Mountainbiker, Rennradfahrer, Radtouristen, Wanderer, Spaziergänger, junge und ältere Leute, die sich im Grünen auf Bänken sitzend unterhalten. Ich habe sogar – festhalten! – heute eine Gruppe aus bestimmt 10 Mädels gesehen, die Eis gegessen haben – und dies auch noch in weniger als 50 m Entfernung zur Eisdiele! 😜 Das beruhigt mich! 🥳 Auch in den Supermärkten hält sich die Quote derer, die sich eine Windel ins Gesicht hängen, auf niedrigem Niveau.

Auch in anderen Ländern wächst der sichtbare und politische Widerstand, es wird immer mehr protestiert. Die deutsche Opposition erwacht auch so gaaanz langsam aus ihrer Schockstarre.

Ich bin auch sehr gespannt, was am Montag bzw. Beginn nächster Woche passieren wird, wenn bundesweit die neue Gesslerhut-Gruß-Pflicht eingeführt wird. Insbesondere wird spannend, ob und wie die Geschäftsinhaber sich verhalten werden. Denn perfiderweise verpflichtet die rheinland-pfälzische Landesregierung primär die Geschäftsinhaber, diese eines Rechtsstaates unwürdige “Maskenpflicht” durchzusetzen!

Auf der Internetseite der Landesregierung Rheinland-Pfalz wird übrigens der “Leitgedanke” dieser auf Artikel 1 und 2 Grundgesetz scheißenden Maulkorbpflicht präsentiert:

„Ich schütze Dich, Du schützt mich“

Hier wird meiner Ansicht nach eindeutig klarstellt, dass diese Maßnahme einzig und allein der Unterwerfung des Individuums, auch durch sozialen Druck, also letzlich zur Spaltung dient. Denn wer sich weigert, dem ist ja der “Schutz” der anderen ja offenbar egal? Verzeihung, aber mir kommt gerade mein Abendessen wieder hoch. 🤮 Es wird ja nicht einmal eine medizinisch “wirksame” Maske vorgeschrieben; es geht allein ums Prinzip; um die Unterwerfungsgeste!

In der “Zweiten Landesverordnung zur Änderung der Vierten Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz Vom 24. April 2020” heißt es zur Änderung des § 1 (2) S. 2 und 3:

Eine Öffnung der in Satz 1 genannten Einrichtungen ist nur zulässig, wenn (…) die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtungen sowie Kundinnen und Kunden und Besucherinnen und Besucher eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Die ÖPNV-Regelung lasse ich hier mal weg. Also so wie ich das verstehe, müsste ein Geschäftsinhaber den Laden sofort dichtmachen, wenn da ein Mitarbeiter oder Kunde ohne Maulkorb rumläuft? Oder sie während des Einkaufs abnimmt / “verliert”? 🤔 In § 15 wird unter der Nr. 9 auch noch ein eigener Bußgeldtatbestand für “Masken”-Schwänzer eingefügt:

entgegen § 1 Abs. 2 Satz 2 Nr. 4 als Kundin oder Kunde oder Besucherin oder Besucher der Einrichtung keine Mund-Nasen-Bedeckung trägt,

Das widerspricht sich eigentlich, weil in § 1 ja der Geschäftsinhaber dafür zu sorgen habe, dass Unmaskierte nicht mehr in den Laden kommen. Beknollt wird aber letztlich nur der, der dagegen verstößt. Und das kann eigentlich nur vor Ort von der zuständigen Ordnungsbehörde bzw. der Polizei festgestellt werden. Man merkt mal wieder: juristisch ist das alles auf einem “Niveau” angesiedelt, auf dem auch regelmäßig Radwege-Benutzungspflichten angeordnet werden. Also kurz unterhalb der Grasnarbe. 😖

Die “Mund-Nasen-Bedeckung” ist für mich auf jeden Fall der neue Aluhut! 🤪

Ich hoffe, dass die Gerichte diesem Wahnsinn nun wirklich bald ein Ende bereiten werden! Warum hat man bspw. vom Bundesverwaltungsgericht immer noch nichts gehört? In Tschechien wurden bspw. nahezu sämtliche Maßnahmen (vor allem die Ausgangssperren) landesweit gerichtlich gekippt!

Am Montag werde ich mir das Geschehen auf einigen Supermarkt-Parkplätzen sehr genau anschauen und auch Leute ansprechen, denen der Zutritt verweigert wird. Eine prima Gelegenheit, die Stimmungslage zu checken und nach Gleichgesinnten zu suchen; bislang habe ich leider noch keine anderen Leute mit “Querdenkerbommel” gesehen. Aber das verwundert mich in der generell ziemlich unpolitischen Pfalz eigentlich auch nicht wirklich.

Die neue Partei Widerstand2020 hat übrigens bereits rund 20.000 Mitglieder – also schon mehr als die Hälfte der AfD – und rund ein Drittel der Linken. Da könnte glaube ich wirklich was gehen.

Wenn dieses Kartenhaus hoffentlich endlich bald zusammenbricht, sollte dieser ganze Irrsinn vor allem auch strafrechtlich aufgearbeitet werden; auch mittels unzähliger parlamentarischer Untersuchungsausschüsse. Dann dürften sich meiner Meinung nach auch sehr gerne sehr viele Gesundheitsminister, Landräte, Bürgermeister, Ministerpräsidenten, RKI-Chefs, Virologen, Polizeibeamte, Ordnungsamtsmitarbeiter und andere Mittäter wegen Verfolgung Unschuldiger, Nötigung, Freiheitsberaubung, Körperverletzung, Korruption sowie Landes- und Hochverrat vor Gericht verantworten. 🤬

Als allgemeiner Quellenverweis genügt: https://swprs.org/covid-19-hinweis-ii/


Folgebeitrag

Coronoia: Widerstand formiert sich

6 Gedanken zu „Coronoia: Die Luft wird dünner“

    1. An welcher Stelle meines Beitrags befasse ich mich mit Schweden? Hat irgendwer behauptet, dass es dort überhaupt keine Maßnahmen gäbe? Verglichen mit Schweden bleibt Deutschland Nordkorea. 😛

      Nachtrag: Friede Springer hat wohl den Daumen gesenkt. Ausnahmsweise ein Link zur BILD (via KenFM).

      Und noch einer; Corona hat nicht nur schlechte Seiten; andernfalls hätte ich wohl auch den YT-Kanal von Gunnar Kaiser nie zu Gesicht gekriegt.

      1. Noch ein Link; von meinem Parteigenossen 😉 Dr. Schiffmann: Corona 38. Wenn das so weitergeht, hat “Widerstand2020” nächste Woche mehr Mitglieder als die AfD; derzeit sind es rund 25.000!

        Nachtrag (28.04. / 13:36 Uhr): in Österreich wird nun auch gelockert, nachdem ebenfalls ein Papier geleakt wurde, aus dem hervorgeht, dass bewusst Ängste und Panik geschürt werden sollten. Raphael Bonelli (radfahrender Psychiater aus Wien) kommentiert dies im Sinne eines berühmten Volker-Pispers-Zitats. Für wie blöd halten die uns eigentlich? Nunja, vielleicht für so blöd, wir wir in Wahrheit auch sind?

    2. Endlich: Das erste Landes-Verfassungsgericht kippt die Ausgangssperren. Das Urteil ist zwar immer noch zu lasch – aber es wird Signalwirkung haben. Vor allem auch, was die noch absurdere und willkürlichere Maulkorbpflicht betrifft.

      Interessantes Projekt: LexCorona

      Jens Wernicke hat beim Rubikon seine 290-seitige Musterklage vor dem Mainzer Verwaltungsgericht veröffentlicht.

  1. Wo steht eigentlich, wie ich diese Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen habe?
    In der bayrischen “Bekanntmachung” steht: “die Kunden und ihre Begleitpersonen ab dem siebten Lebensjahr haben eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen,“.
    “Mund-Nasen-Bedeckung” scheint ja einen Gegenstand zu beschreiben. Wenn ich diesen Gegenstand also am Arm trage, müsste ich die Regel wohl eingehalten haben. Oder habe ich einen Denkfehler?
    Wie ist das in Ländern, in denen eine leHmpflicht gilt? Steht da, dass man diesen auf dem Kopf tragen muss? 😀

    Dass irgendwelche Sicherheitsleute oder Angestellte der Geschäfte das anders sehen, steht auf einem anderen Blatt.

    1. “Mund-Nase-Bedeckung” ist da ja schon – und ich weigere mich eigentlich, dies so festzustellen – relativ eindeutig. Du musst also nur mit irgendwas den Anblick deines Mundes und deiner Nase verschleiern. Ich hab mal mehrere e-mails an diverse Supermärkte geschrieben und warte mal mit meinem nächsten Einkauf ab, ob und was die mir antworten. Wenn der Spuk auch nicht durch Eilanträge beendet wird, zieh ich mir zur Not einen Schlüpper über den Kopf. 🤪 Ich wollte schon immer mal ein Superheld sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Absenden des Kommentars werden Ihr gewählter Name, Ihre Email-Adresse sowie der von Ihnen verfasste Text gespeichert. Kommentare, die unter Angabe einer Fake-e-mail-Adresse angegeben werden, werden zukünftig gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Sie können ihren Text per html-Tags formatieren.

Bei Problemen mit dem Captcha bitte den Text in die Zwischenablage kopieren und die Seite mit StrG + F5 neu laden.

− 1 = 1