Coronoia: Gesslerhut 2.0

So langsam nimmt es kriminelle Formen an, was diese Regierung hier treibt. In einigen Bundesländern wurde / wird nun tatsächlich eine „Maskenpflicht“ eingeführt. Zuerst einmal „nur“ beim Einkaufen und im ÖPNV. Wie in meinem gestrigen Rant angesprochen ist die Geeignetheit, Erforderlichkeit und Angemessenheit (kurz: Verhältnismäßigkeit) vieler Maßnahmen – und damit auch dieser „Maskenpflicht“ – derart offenkundig verfassungswidrig, dass ich mich wirklich immer mehr frage, wann auch beim diesen Wahnsinn weiter unterstützenden, gehirngewaschenen deutschen Michel die Schmerzgrenze erreicht ist?

Ich vermute jedoch, dass der Michel innerlich bereits tot ist. Seine Seele starb; aus Angst vor einem Killervirus. Denn nur wer tot ist, spürt keinen Schmerz mehr. Man hat ihm inzwischen ja wirklich fast alles weggenommen: Die Kneipe, die Bundesliga, den Urlaub, den Sportverein, das Schwimmbad, das Kino, das Sitzen auf einer Parkbank, das Treffen mit Freunden und Familie, seine Lohnarbeit, seine wirtschaftliche Existenz. Das stört ihn alles nicht mehr. Er torkelt nur noch als willenloser, hirn- und untoter Corona-Zombie durch die Welt – und kreischt jeden hysterisch an, der nicht 1,5 m Abstand hält.

Und nun möchte man den noch nicht coronoiden „Widerstand“ ebenfalls dazu zwingen, sich beim Einkaufen mindestens einen wirkungslosen Stofffetzen vor Mund und Nase zu hängen? Sacht mal, haben sie euch jetzt völlig ins Gehirn geschissen? Wenn man Tiere so dressieren würde, wie man es seit Wochen mit Menschen treibt, wären Tierschutzverbände schon längst auf die Barrikaden gegangen.

Auch diese Maßnahme zielt natürlich nicht auf einen gesundheitlichen „Schutz“ ab, das Gegenteil wird der Fall sein; bspw. Krankheiten durch Bakterien, Pilze und Sporen, Sauerstoffmangel und erhöhte Kohlenstoffdioxidwerte im Blut. Damit soll vielmehr die Spaltung der Gesellschaft weiter vorangetrieben werden – und vor allem diejenigen, die sich diesem Irrsinn noch in irgendeiner Weise entgegenstemmen, auch für jedermann erkennbar gemacht werden. Wo man sich früher im dritten Reich für eine fehlende rote Armbinde oder einem verweigerten „Heil Hitler!“ rechtfertigen musste, wird man sich schon bald für eine fehlende Gesichts-Windel erklären müssen. Ob einem „die Gesundheit seiner Mitmenschen denn überhaupt nichts wert wäre“? Vermutlich wird man dann erst gar nicht mehr in den Supermarkt gelassen – oder wenn, dann nicht bedient. Soll er halt verhungern! Wenn es ganz blöd läuft, wird man von der aufgebrachten Menge gelyncht. Sowas ist einfach nur in jeder Hinsicht widerlich; das ist Propaganda auf dem allerniedersten Niveau!

Der Zwang, sein Gesicht zu verhüllen, wird damit zum Gesslerhut 2.0. Wir erinnern uns vielleicht an Wilhelm Tell – und wie er dazu gezwungen wurde, einen Apfel vom Kopf seines Sohnes zu schießen, weil er es unterließ, einen in Altdorf aufgestellten Hut zu grüßen. Die Wikipedia fasst das Prinzip folgendermaßen zusammen:

Ein Gesslerhut ist redensartlich eine Einrichtung, deren einzig sinnfälliger Zweck die öffentliche Erzwingung untertänigen Verhaltens ist.

Im Rubikon erschien am 18. April ein äußerst lesenwerter Artikel zu diesem Thema. Wer eine Maske trägt, zeigt damit, dass er sich selbst den absurdesten Regelungen unterwirft. Ich werde das nicht tun! Sollen sie mir ein Bußgeld aufbrummen oder mich aus dem Laden schmeißen – dann klage ich zur Not mit meinen letzten Kröten bis nach Karlsruhe! Bei mir wäre die letzte rote Linie dann wirklich überschritten. Ich werde mich nicht dafür missbrauchen lassen, anderen Leuten zu suggerieren, dass es in diesem Land eine besonders tödliche Seuche gäbe. Das lehne ich bei Radhelmen und Wahnwesten ab – und ich werde mir auch keine absurde „Maske“ aufzwingen lassen. Ich werde daher in den kommenden Tagen auch in die Partei „Widerstand 2020“ eintreten.

„Corona“ ist vorbei! Jeder Coronavirus verreckt gegen Ende des Frühjahrs. Dieser kranke Wahnsinn muss endlich ein Ende haben!

Achja, was machen die Leute eigentlich mit ihren benutzten Masken und Einweg-Handschuhen? Was wohl: aus dem Autofenster schmeißen!

Zum Abschluss – zur Aufheiterung – noch ein schnell einen Link auf einen ganz witzigen Kommentar im Telepolis-Forum. „Södawindl“ gefällt mir am besten.  😉


Siehe auch

Coronoia: Sind Atteste eine Lösung?


Folgebeitrag

Coronoia: Die Luft wird dünner

16 Gedanken zu „Coronoia: Gesslerhut 2.0“

  1. Diese absurde Maskenpflicht dürfen dann sicher wieder die prekären Security-Mitarbeiter durchsetzen. Bei meinem örtlichen Rewe steht einer bei den Einkaufswagen mit Maske, Handschuhe und Spraydose. Einkauf ist nur mit eingesprühtem Einkaufswagen gestattet. Dabei ist die „Schmiereninfektion“ bis heute nicht nachgewiesen.

    Dieser ganze Zirkus wird vermutlich erst dann enden, wenn uns Gates einen Impfstoff verpasst. Und wer sich nicht impfen lässt, ist ein egoistisches, rücksichtsloses VT-Eso-Spinner-Arschloch! Dem eigenen Immunsystem vertrauen oder die Angst vor dem eigenen Tod überwinden, wären echte Alternativen.

    Ehrlich, ich habe mich noch nie so sehr geschämt „Deutscher“ zu sein. Ein Volk von obrigkeitshörigen Hosenscheißern, die alles nachplappern und nicht selber denken wollen.

    1. Den Blödsinn mit dem Einkaufswägelchen habe ich ja – unter ausdrücklichem, mehrmaligem Protest – noch mitgemacht. Aber da hört es jetzt wirklich auf.

      Ich „freue“ mich auch schon unheimlich auf die Diskussionen mit diesen in schwarz gekleideten Hauptschulabbrechern, bei denen ich auch relativ schnell mit dem § 240 StGB winken werde. Vermutlich wird man aber schon bei der ersten Widerrede die Polizei rufen.

      Sämtliche Ministerpräsidenten der Länder gehören dafür in den Knast!

    1. Es hat in diesem Fall eher wenig mit „Hausrecht“ zu tun, wenn private Sicherheitsdienste im Auftrag von Konzernen mich aufgrund einer rechtswidrigen Verordnung nicht mehr lebensnotwendige Güter einkaufen lassen. Würde ich im Supermarkt arbeiten, würde ich ein Tragen dieses Blödsinns auch verweigern. Und wie der Artikel andeutet, ist auch das „Hausrecht“ nicht grenzenlos. Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine „Maskenpflicht“ per Hausordnung aufgrund deren Wirkungslosig- bzw. sogar Schädlichkeit vorm BGH standhielte. In Rucksäcke darf ja auch keiner ohne Grund reinschauen.

      Aber derzeit regiert ja eh die totale rechtsstaatliche Willkür.

  2. Auf welcher Rechtsgrundlage soll ein Kaufmann oder Konzern verpflichtet sein, dir überhaupt etwas verkaufen zu wollen? Die Securitys setzen keine staatliche Verordnung durch – das ist eine hoheitliche Aufgabe und den Ordnungsbehörden – sondern das Hausrecht in dessen Rahmen der Kaufmann oder der Konzern sich entschieden haben, nur Leuten den Zutritt zu gewähren, die nicht das Risiko von Strafen oder Geschäftsschließungen mit sich bringen.

    1. Bspw. dem AGG? Du meinst also, wenn ein Händler vorne an seinem Geschäft ein Schild mit „Wir verkaufen nicht an Frauen / Schwarze / Homosexuelle / Juden“ etc. anbringen würde, käme er damit durch? 😉

      Es ist natürlich perfide, die Kontrolle quasi an den Kaufmann weiterzuleiten. Dann aber kann man die Frage stellen, warum er nicht gegen die Drangsalierung seiner Kunden (wie z. B. per der nicht minder absurden „Einkaufswagenpflicht“) klagt?

      Wie dem auch sei – warten wir erstmal den Wortlaut und den genauen Regelungsgehalt dieses Blödsinns ab.

        1. Und wenn ich die „Kirche des nackten Gesichtes“ gründe?

          Ich werde den Teufel tun – und diesen Gesslerhut grüßen! Diesen Rest an Menschenwürde lass ich mir nicht auch noch nehmen.

      1. Okay, ich kenne den exakten Wortlaut der Verordnung nicht, aber ich finde es unerklärlich, wieso nicht irgendeine Lebensmittelkette mit eigenen Juristen klagt, für etwas haftbar gemacht zu werden, das nicht in deren Macht steht (ob ich den MNS anhabe oder nicht).
        Echt komisch, daß die sich das alle gefallen lassen.

        Bei Erfolg würden die ein brummendes Geschäft machen mit den Menschen mit Verstand, während die anderen sich das Gesichtswindelaffentheater weiter geben.

        Die Mitarbeiter finden das alles andere als geil, aber durchsetzen/blockwarten tun sie mit deutscher Gründlichkeit, sogar im türkischen Laden.

        Solange dieser Irrsinn weitergeht, hilft wohl nur der Wochenmarkt/Hofladen/Automaten/Thekenveräufe oder via Bekannte/Verwandte/foodsharing an Lebensmittel zu kommen, wenn man dieser gesundheitsschädlichen Maskenpflicht entgehen will.

        Ich hoffe, die Verantwortlichen werden restlos dafür zur Rechenschaft gezogen, entweder noch vor Neuwahlen oder danach. In Ba-Wü gibt’s nächstes Jahr ja gleich zwei davon, wenn ich nicht irre.

        1. Warum wohl? Weil sie dann als Kette, die „Lebensgefährder“ willkommen heißt, für immer gebrandmarkt werden würde. Genau deshalb spuren doch nahezu alle in diesem Land. Auch die Gewerkschaften und Betriebsräte – die müssten doch wegen dieses gesundheitsschädlichen Zwangs auf die Barrikaden gehen? Nichts. An Restaurants, bei denen die Chefs nicht wie gewünscht spuren, weil sie ihre Fürsorgepflicht gegenüber ihren Untergebenen noch ernst nehmen, versucht man ja auch regelmäßig, Exempel zu statuieren; siehe dieses Video mit RA Markus Haintz. Das dürfte auch für dich als Badenser interessant sein, denn der Wortlaut der gegenwärtigen Verordnung lässt in Sachen Ausnahmen viele Interpretationsspielräume. Michael Ballweg hat es mal mit einer Selbstanzeige versucht; die wollte die Polizei aber nicht aufnehmen.

          Ich hab da auch noch ein Foto von einem Aushang eines Unternehmens in Bayern im Gedächtnis – die hatten wegen ein paar Denunzianten auch ruckzuck Besuch vom Amt. Das übrigens erstaunt mich – wie agil die ansonsten sich keinen Milimeter mehr als nötig bewegenden Behörden in Sachen Corona plötzlich sind.

          Man muss es ja auch nochmal erwähnen: Zur „Hochphase“ dieser „Pandemie“ gab es in Supermärkten höchstens eine Händedesinfektion, einen Einkaufswagenzwang und eine Plastikscheibe vor der Kasse. Kein einziger Supermarkt hat sich bis zur Einführung der Maulkorbpflicht Ende April als „Seuchenherd“ entpuppt. Kein einziger! Supermarktangestellte waren über Wochen mit die am meisten exponierten Personen, was das „Ansteckungsrisiko“ betrifft – mir ist bis heute nicht bekannt, dass es bei dieser Gruppe irgendwelche Auffälligkeiten gegeben hätte.

          Wahlen bringen da auch nix; das führt angesichts der durchgeknallten Massen eher noch zu einem Kanzler Söder. 🤢 🤮

          Da die Franzosen ja jetzt wohl auch schon ab nächster Woche auch noch eine Maulkorbpflicht einführen, bleibt mir halt nur noch amazon. Aber das ist ja (scheinbar auch vom Einzelhandel) so gewollt? 🙁

          Nachtrag: Das hier könnte mal ein Anfang sein.

          1. Kein einziger Supermarkt hat sich bis zur Einführung der Maulkorbpflicht Ende April als “Seuchenherd” entpuppt. Kein einziger!

            Irgendwie wundert mich das nicht, wenn selbst in gemeinsamen Haushalten mit Coronainfizierten (Heinzberg-Studie) das Ansteckungsrisiko unter 50% lag.
            Signifikante Ausbreitung hatte das Virus wohl nur dort wo es feucht-fröhlich-sangesfreudig zur Sache ging: Karneval, Apres-Ski, Nachtleben. Selbst über Fußballpublikum wurde in der Hinsicht nichts bekannt.
            Wenn man das jetzt mit normalem Einkaufen oder anderen alltäglichen doch nur sehr bedingten, aber i.d.R. immer trockenen sozialen Kontakten vergleicht … beim Einkaufen hustet, niest oder spuckt mich selten jemand an und auch sonst ist das doch eher unüblich. Schwimmbad, Sauna, ÖPNV, Vereinssport – alles unverdächtig.
            Und beim Lockdown ging es ja zuerst auch nur um das „flatten the curve“. Die ist jetzt so flach wie eine Flunder, aber die Drangsalierung nimmt noch zu. Und Schweden, das dieses Ziel ohne Lockdown und Zwang erreicht hat, wirft man jetzt angeblich höhere Todesraten vor m(
            Aber es geht ja gar nicht um irgendeine rationale, (selbst-)kritische Reflexion der Corona-Verordnungen, sondern ums Prinzip „Staatsräson“ wonach die Staatsmachtfia keine Fehler zugeben kann. Da könnte man sonst auf die Idee kommen, dass das mit der „demokratischen Kontrolle“ durch „freie Wahlen“, „Opposition“, „Gewaltenteilung“ etc. doch nicht so recht funktioniert. Daher muss alles richtig sein, was der Staat macht.

          2. Evidenz spielte ja noch nie eine Rolle; man will ja nichts wissen. Normalerweise müsste heutzutage jeder obduziert werden, bei dem der Verdacht besteht. Aber für Covid-19 gibt es ja noch nicht einmal ein einheitliches Krankheitsbild. Ich gehe inzwischen sogar soweit, zu sagen, dass hier gezielt vor allem ältere Leute in den Krankenhäusern fehlbehandelt und somit getötet werden. Hinzu kommen die, die in den Altenheimen isoliert verrecken. Das, was hier läuft, ist ein verdeckter Krieg der Eliten gegen die die Zivilbevölkerung. Ausgelöst von einer multinationalen Organisation, die zu 4/5 von der Pharmalobby und anderen Reichen finanziert wird.

            Das Nicht-Wissen-Wollen hat die Regierung immerhin mit einem nicht unerheblichen Teil der mysophoben Massen gemein. Sie reiten sich und den Rest damit immer tiefer in die Scheiße rein. „Das Bild hängt schief!“

            Maulkorbpflicht braucht es übrigens gar keine; in Frankreich trugen ja auch so 80 – 90 % „freiwillig“ einen Maulkorb beim Einkaufen. Nun sind es – ab heute – auch dort 100 %! 🤬 Mich wundert, warum die Dänen, die Holländer, die Tschechen, die Österreicher, die Polen inzwischen nicht alle ausgestorben sind? Leider bieten die besonders devoten Deutschen dem Rest der Welt mal wieder ein „Vorbild“. 🙁

  3. In Karlsruhe zu klagen ist ungefähr so sinnvoll, wie sich in einem abstürzenden Flugzeug am Sitz festzukrallen.

    Karlsruhe ist Teil des Problems, nicht Teil der Lösung.

      1. Die Lösungen sind so vielfältig, wie die Lebenssituation der von
        offenem, oder versteckten Staatsterror Betroffenen. Deshalb hier nur
        Anregungen:

        – Massenhafte Selbstorganisation der von staatlichen Übergriffen Betroffenen. Weltweit!!
        Heißt: Der Riß geht nicht zwischen den Nationen, oder Völkern,
        Kulturen oder Religionen, Ethnien, oder Familien, sondern der Riß
        besteht zwischen Anständigen und Lumpen! Diese BEIDE aber kann man
        ÜBERALL finden! wobei die Lunpenin den letzten 5000 Jahren
        offensichtich um Größeordungen zugenommen haben! Das ergibt sich aus
        dem Umstand, daß – hätten sihc die Mensch in der Zeit der
        Menschwerdung schon derart selbstzerstörerisch verhalten wie heute,
        sie schon in der Frühzeit von anderen Arten mit Sicherheit verdrängt
        worden wären.

        Wo,wann und wie also begann die krebsartige Entgleisung menschliche
        Verhaltens in richitng Selbstzerstörung?

        Es war ausgerechnet der größte Triumpf der menschliche art über die
        Gefahren der Natur, der dafür sorgte:

        Seit Erfindung der vorratswirtschaft war man nciht merh auf
        unmittelbares Jagdlück zwingend angewiesen und konnte „Quertreiber“
        hinfort leben lassen und mit ihnen am Lagerfeuer beim Verzehr vn
        vorräten „diskutieren“, während man sie voher angesichts des Hungers
        im Interesse des Überlebens des ganzen Stammes einfach erschlagen
        mußte, wenn sie den Jagderfolg mit ihren egoistischen Spielchen
        störten! Seither aber vermehrt sic diese Quertreiber-Klientel quasi
        ungehindert und stellt mittlerweile schon die egoistische Mehrheit der
        Bevölkerungen! Der Organismus „Geselslchaft“ hat mittlerweile schon
        mehr (nur nch selbstbeogene) „Krebszellen“, als gesunde!

        Und es gilt, sich WIRKSAM gegen diese Geistekranken und überaus
        aggressiven Gestalten zu verteidigen – ohne dabei selber zum Lumpen zu
        werden!! Nur allzuleicht steckt sich eine gesunde Zelle an einer
        krebsartig entarteten an!

        (Da dürfte schnell klar werden, daß auch wir weltweit(!) mit einer
        riesigen Zahl Leuten im Selben Boot sitzen, die manche von uns heute
        noch als „Fremde“ ablehnen – noch nicht ahnend, daß sie selber in
        Bälde genauso wie diese „Fremde“ sein werden, weil sie vin denselben
        „Interessengruppen (wenn auch mit anderen Methoden!) angegriffen
        werden!

        Die Ganoven, die staatlichen und privaten Gewaltfetischisten und
        Machtneurotiker sind heute international vernetzt – die Anständigen
        aber nicht! Ein eklatanter Nachteil für die Anständigen!!

        Konsequenz:

        – Daten sammeln und auswerten: Muster erkennen!

        – KOMPLETT UNABHÄNGIGE(!) Selbstorganisation der Opfer staatlicher und
        privater Übergriffe! (erwarte niemand noch etwas Gutes vom „Staat“ –
        das wäre angesichts aller historischer Erfahrung töricht!)

        – Urheber und Drahzieher von Gewaltplänen und ~taten zweifelsfrei(!)
        ermitteln – vage „Verschwörungstheorien“ helfen da nicht weiter!
        Fakten! Fakten! Fakten! Allerdings ist Theoriebildung der Beginn
        JEGLICHER(!!) Erkenntnis: Man stellt eine These auf und sieht dann,
        ob sie sich widerlegen, oder beweisen läßt! Und DAS ist der
        Knackpunkt: Diese Methode funktioniert nur dann zuverlässig und
        relativ(!) frei von Fehlern, wenn man aufhört, sich selber was
        vorzumachen, um „schnelle Ergebnisse“ und „Selbstbestätigung“ zu
        erhalten! Aber des Menschen Biologie ist nnmal: Selbstbetrug! Dieser
        aber hilft stets den Lumpen und schadet den Anständigen!)

        – Die Arbeit an der eigenen Persönlichkeit, deren möglichst
        UMFASSENDER(!) Fachkunde und Reife ist also der Schlüssel zu allen
        anderen Lösungen!

        – d.h. auch : Selbstkritik (die ja nicht öffentlich sein muß, wenn
        man’s nicht will) ist die Basis für erfolgreiches Handeln!

        – aus Europa auswandern und eine internationale Gemeinschaft (auch von
        Deutschen) gründen.

        – bleiben und Selbstorganisation all jener Deutscher Organisieren, die
        im System BRD einfach mundtot und rechtlos gemacht werden. (und das
        ist die überwiegende Mehrheit -allen sonntagsreden zum Trotz! Man
        sieht ja (z.B.) , was Wahlen bewirken: NICHTS!

        – WELTWEIT organisierte(!) Sammlung und Auswertung handfester(!)
        Beweise und Fakten – UNABHÄNGiG von Staaten, Konzernen,
        „Religionen“!

        Bloßes Schimpfen, gar Drohen (ohnehin nur lächerlich, wenn man
        (NOCH) in der Position der Schwäche ist!), ohne wirksam(!)) zu
        handeln ist nur den hoffnungslos Todgeweihten, weil hilflos
        Gemachten eigen. (siehe la Fontaines nihilistisch-manipulative Fabel
        „Das Schwein, die Ziege und der Hammel“ (z.B.:
        https://nosologoethevlc.files.wordpress.com/2013/03/fablen-lafontaine.pdf))

        – Unterlassen von „markigen Sprüchen“, von denen es von vornherein
        klar ist, daß sie sachlich ohne Wirkung bleiben werden, aber den
        überall üblichen jeweils systemnahen Geheimdiensten und ofiziellen
        Behöreenund konzern- und/oder staatsnahen Intriganten als Vorwand
        für Repressalien dienen werden.

        Warum sitzt die Weltbevölkerung seit 5000 Jahren in diesem immer
        wieder tödlichen, ja mörderischen Schlamassel?

        Warum tragen immer wieder die Ganoven den Sieg davon?

        Weil bestimmte (im ethische Sinne) kriminelle Interessengruppen
        weltweit bestens organisiert, vernetzt und bar jeglicher Beißhemmung
        gegen Artgenossen sind: Notorischer Rassismus, Chauvinismus,
        Menschenverachtung, Lügen und Trug, Irreführung und Mord sind ihre
        Aktionsgrundlagen! Und keineswegs, weil sie die „besseren“,
        „klügeren“, oder „begabteren“ Menschen sind! Nein, sie sind einfach
        skrupelloser als der Durchschnittsmensch! Das ist alles. Der Rest
        ihres blutigen „Erfolges“ ist demagogischste Propaganda – die auf
        allzu dumme Opfer trifft! Weil der immensen Intelligenz offensichtich
        krimineller „Interessengruppen“ auf Seiten ihrer Opfer eine
        unbeschreibliche, durch nichts (selbst nicht den eigenen Untergang!)
        zu erschütternde (intellektuelle und soziale) Dummheit gegenübersteht,
        die die Opfer zur wirklich leichten Beute für jene machen!

        Heißt: SELBSTÄNDIGES (!!), kollektives aber stilles Lernen, statt
        sinnlos laut herumzumosern!

        Ähnlich Betroffene finden und sich mit diesen vernetzen! Weltweit!
        Ehrenvoll! D.h.: Ohne Verrat, ohne Übervorteilung! Konsequente
        Ächtung aller, die sich des Verrates an der eigenen Klientel schuldig
        gemacht haben. Ausgrenzer Ausgrenzen! Gewalttäter zum Opfer ihrer
        EIGENEN Gewalt werden lassen. Staatszyniker an objektiven(! weil aus
        der biologischen NOT-Wendigkeit abgeleiteten) ethischen Grundsätzen
        messen und denen diese entgegenhalten und sie damit öffentlich
        bloßstellen! („Wir müssen sie in ihre Ecken zurücklügen.“ (Dieter
        Hildebrand))

        Gewalt auf sich selber zurücklenken! Wer Atombomben baut, verstrahle
        sich dabei selber, nicht andere! Wer Hungesnöte organisiert,
        verhungere darin selber! Dafür muß als erstes gesorgt werden, denn
        die Massenvernichtungswaffen und ~methoden bedrohen heute nun nicht
        nicht mehr nur die Menschheit, sondern sogar den ganzen Planeten!
        (Strahlung mit Halb(!)wertszeiten von 60.000 Jahren!! Seit der
        europäisch eeiszeit vergingen gerade mal 10.000 Jahre! Nur u mal die
        gößenordungen aufgzuzeigen, umdie hier verhandelt (und vor gericht
        sogar ernsthaft entschiedne (!) wird! Anmaßung pur! Denn keiner Weiß,
        was shcon in 600 Jahren sein wird, geschweigeden in 60.000 Jahren! die
        nachfolgenden Gnerations können dem heutigen juristischenLumpenpack
        nur noch auf die Gräber scheißsen! Dennwen deren Übeltaten so rihctig
        zur wirkung kommen, sind sie selber längt vermodert! Eine
        geselslchaftlihce Zeitbombe – verantwortungslos, zynisch und ein
        Verbrechen gegen den Planeten!)

        Daraus folgt ein ewichtige Aufgabe für alle Zeiten: in JEDER
        Generation politisch, religiös, ideologisch und sozial Geisteskranke,
        Gewaltfetischisten, Zyniker, Menschenverächter, Machtneurotiker,
        Spielchenspieler RECHTZEITIG erkennen und von Entscheidungspositionen
        fernhalten, oder sie daraus systematisch und konsequent, hartnäckig
        und erfolgsorientiert entfernen!

        „Wem Gott ein Amt gibt, dem raubt er den Verstand.“ ist ein auch heute
        nach wie vor gültiger Satz! Warum?

        Weil jedes „Amt“ letztlich auf dem „Gewaltmonopol“ des Staates beruht,
        und ein Mensch, der glaubt, über andere „Gewalt“ zu haben, wird es
        nicht mehr für nötig erachten, diesen anderen zuzuhören und deren
        Interessen zu berücksichtigen! Er wird sich und seine indivuduelle
        Dummheit mittels seiner „Gewalt“ durchsetzen,ohne afu ein natürliches
        Regulativ Rücksicht nehmen zu müssen! Wer Gewalt hat, mißbraucht sie!
        (Das ist in Studien auch mittlerweile wissenschaftlich bewiesen! Die
        Lebenspraxis ALLER beweist es ohnehin täglich …) Die Anhäufung von
        Gewalt ist die Quelle allen Übels, den Gewalt verhindert freies,
        konstruktives Denken und verengt dieses wegn von dringende Sachfragen
        hin auf reine „Machtfragen“! DAS ist das Problem seit es „Staaten“
        gibt! Der Kardinalfehler des „Staates an sich“.

        Was aber sind „Staaten“?

        In jeder Gesellschaft, in jeder Generation gibt es Lumpen und
        Anständige – das ist eine natürliche „Normalverteilung“, so wie es in
        jeder Generation eine gewissen Prozentsatz an Blonden, Brünetten und
        Schwarzen, Kurzsichtigen und Weitsichtigen, Leuten mit kleinen, oder
        mit großen Füßen gibt – das ist eben die Natur und: Normal.

        D.h., in jeder Gesellschaft gibt es auch natürlicherweise
        unterschiedlichste „kriminelle Vereinigungen“ (hier nicht im
        juristischen, sonder im objektiv ethischen(!) Sinne gemeint!) Lumpen,
        die aus der menschliche Art (deren Überlebensticket von Anfang an die
        ZUSAMMENARBEIT und nicht der Mord am Artgenossen war) geschlagen sind
        und sich nicht durch faires Verhalten und Konstruktivität, sondern
        durch üble, anderen schädliche Tricks durchs Leben zu schlagen
        versuchen – es gibt in jedem Organismus und so auc im Organismus der
        Gesellschaft eben auch kranke Zellen und Stellen.

        Und die allergrößte, dieser kriminellen Vereinigungen, die derart groß
        ist, daß sie auf die anderen Mitmenschen meint keine Rücksicht mehr
        nehmen zu müssen, die sich sogar ihre eigenen Regeln (aus
        Propagandagründen absichtlich fälschlich als „Gesetze“ bezeichnet,
        obwohl Gesetze nur die universalen, vom Menschen unveränderlichen(!)
        Naturgesetze sind – alles andere sind menschengemachte (und damait
        durchaus und SEHR WOHL (manchmal sogar über Nacht! (siehe
        Maskenpflicht(!) in Banken!) VERÄNDERBARE „Regeln“!!) selbermacht,
        weil sie die anderen Mensche mit Gewalt unterdrücken und erpressen
        kann („Gewaltmonopol“) – siehe: Diese größte aller Mafien – die nennt
        man seit 5000 Jahren: „Staat“.

        Heißt: Die „Legitimation“ des Staats besteht lediglich in seiner
        unbeschreiblichen und grenzenlosen Gewaltbereitschaft und seinem
        permanenten(!) Gewalteinsatz, nicht in seiner Klugheit, Weisheit, oder
        sonstigen „Legitimität“. Der homo sapiens sapiens ist im Gegensatz zu
        solitären Bienen, oder Ameisen von seiner Biologie her kein
        Staatenbildner!

        Der Staat ist also ein wider die Naturgesetze von Geisteskranken
        errichtetes Konstrukt, das lediglich auf Gewalt, nicht aber auf
        Vernunft basiert:

        Wir sprechen stets von „Staatsgewalt“, niemals aber von
        „Staatsverunft“!

        Der Staat ist eine Vereinigung, die mit Gewalt Ideen durchzusetzen
        versucht, die den Kriterien der Vernunft nicht standhalten.

        Dieses Gewaltkonstrukt „Staat“ war schon immer ein überaus blutiges
        Ärgernis, weil – im Laufe der Geschichte lückenlos bewiesen – stets
        die mit Abstand größte Mörderbande, die den mit Abstand größten von
        Menschen gemachten Schaden herbeiführte und ~führt.

        Die Milliarden von staatlich organisierten Massenmorden (landläufig
        „Krieg“ genannt) und Schäden aller Art (von Hungerkatastrophen bis zu
        Atomexplosionen) sind dafür beredtes Zeugnis.

        Heute aber wird nun aus dem bloßen „Ärgernis“ eine extreme Bedrohung
        für den GESAMTEN Globus – infolge der Explosion technologischer
        Möglichkeiten: Die Menschheit ist heute in der Lage, über 200 mal den
        gesamten Planeten mit Atomwaffen zu vernichten! Als wäre nicht schon
        einmal „einmal zu viel“!

        Dies ist der schlagendste Beweis dafür, daß die Weltbevölkerung
        WELTWEIT von überaus gefährlichen Geisteskranken gesteutert und
        „regiert“ wird!

        Und wo sitzen die?

        Bauen Privatleute Atombomben? Nein!

        Es ist stets „der Staat an sich“ (Kant) der Untaten dieser
        Größenordungen plant, vorbereitet und letztlich auch – durchführt!

        Daraus folgt: Gelingt es uns, der friedlichen Bevölkerungsmehrheit auf
        diesem Planeten, nicht, diese Geisteskranken RECHTZEITIG (d.h., noch
        BEVOR sie sich organisieren und Gewaltpotenziale aufbauen können!)
        ausfindung zu machen und von Entscheidungspositionen fernzuhalten,
        dann ist angesichts der technologischen Entwicklungen der letzten
        Jahrzehnte der Untergang des Planeten vorprogrammiert!

        Und die Erfahrung (historisch, klinisch, psychiatrisch) lehrt, daß es
        keinen Sinn hat (weil nicht zuverlässig genug wirkend! (Man sieht es
        an „Rückfalltätern“ aller Art) die betreffenden Machtneurotiker und
        Gewaltfetischsten nur mit Argumenten eines Bessern überzeugen zu
        wollen! Wir brauchen ZUVERLÄSSIGE explorations-, Informations- und
        ggf. Handlungs-(!!) Strukturen, um derart schädlich agierende Personen
        wirksam kaltzustellen – von Atombombeningenieuren bis zu
        selbstherrlichen Politessen.

        Die Krux dabei: Es gibt nicht den „rein guten“, oder „rein
        schädlichen“ Menschen! In JEDEM von uns sind stets beide
        Verhaltensmuster angelegt! Dies macht die Exploration so schwierig!
        Da ist Denkarbeit angesagt!

        Und welche eigenschaften jeweils zum Tragen kommen – das hängt von den
        Umständen ab! „Wie es in den Wald hineinruft, so schallt es wieder
        heraus!“ weiß der Volksmund!

        Es hat also keinen Sinn, „Gerichte“ anzurufen, die erkenbar(! – und
        durch ihre gesamtes bisheriges Verhalten zweifelsfrei bewiesen!) ) nur
        zu dem Zwecke gegründet wurden, aus schwarz weiß zu machen und die
        Opfer des Staates in dem (für sie nicht selten tödlichen!) Irrglauben
        gefangen zu halten, es könnte einen „Rechtsstaat“ geben!

        Worin besteht der sprachliche Trick?

        Der naive, anständige Mensch hört „Rechtsstaat“ und assoziiert damit
        fälschlicher- und naiverweise: „GERECHTIGKEITSstaat“! (O-Ton eines
        Verwaltungsrichters außerhalb eines Verfahrens mir gegenüber: „Sie
        können von mir einen Richterspruch bekommen, aber erwarten sie keine
        Gerechtigkeit! Die auszusprechen ist mir durch die Gesetze verwehrt!“)

        Und damit komme ich zum Knackpunkt der Lösungen:

        Noch heute beruht das Rechtsverständnis und die Rechtsprechung
        weltweit(!) auf den lügnerischen und machtbesessenen Konstrukten des
        antiken römischen Imperialrechtes!

        Und die Weltbevölkerung scheint daran buchstäblich festgekettet zu
        sein!

        Warum?

        Weil es bisher niemand (wohl aus Gründen des individuellen(!)
        Selbsterhaltes) gewagt und geschafft hat, diese uralten, aber schon
        seit immer verbrecherischen Postulate des jus imperiale romanorum
        einer echten, objektiven, auch die Folgen und Nebenfolgen
        berücksichtigenden rechtsethischen Kritik zu unterwerfen,
        geschweigedenn neue, ethisch integere und VERNÜNFTIGERE Regeln zu
        erstellen. (Unter Napoleon und unter Lenin wurde es mal versucht und
        ist alles kläglich gescheitert! Weil niemand die Existenz de „Staats
        an sich“ in Frage zu stellen.) Selbst die „Anarchisten“ stehen mit
        ihrem Weltbilde quasis auf dem Kopf: Nicht die Abwesenhiet von staat
        ist anarchie, sondern der Staat selbst inst die anarchie, denn er sit
        ein künstlicher Zustand, der stets nur mit Gewalt hergestellt udnur
        mit permanenter Gewalt amLeben gehalten werden kann – läßt die Gewalt
        nach, fällt alles zurück in den den Dingen innenwohnenden
        Naturzustand – der z.B. keine Atomwaffenud Welkriege kennt und auch
        nicht ermöglichen könnte. erst das Gewaltkonstrukt Staat schafft die
        Rahmenbedingungen für Verbreche dieser unvorstellbaren, aber realen
        Größeordungen von Verbrechen.

        Die Weltbevölkerung „wurschtelt“ sich also – nicht ernsthaft
        nachdenkend, geschweigedenn organisiert zum Besseren strebend – so
        durch – den sicheren (atomaren, oder genmanipulativen) Untergang vor
        Augen! Lemminge!

        Ergo: Der Beginn einer Lösung der Mißstände ist die Ausarbeitung neuer
        RECHTSETHISCHER Standards (die zehn Gebote allein tun es nachweislich
        nicht, wei sich täglich erweist!), denn erst wenn es gedanklich neue,
        BESSERE Ziele und Lösungswege gibt, wird die Weltbevölkerung sich von
        den alten schädlichen Verhaltensmustern lösen können! Solange wir
        kein neues, besseres haben, müssen wir im alten, sinkenden Boote
        sitzenbleiben!

        Und da haben wir wieder den Salat:

        Es gibt zwar im körperlichen Bereich „Olympiaden“, nicht aber im
        geistigen!

        Die Leute rennen lieber vierzig Kilometer wie die Bekloppten –
        bezeichnenderweise sogar auf die Gefahr ihres Todes hin! – und
        trainiren dafür jahrelang mit großem Eifer, als daß sie sich
        regelmäßig, allein oder mit Freunden in eine ruhige, schattige Ecke
        zurückzögen (das war früher der vielgeschmähte (nun weiß man warum!)
        deutsche Stammtisch!) und versuchten, ihren Denkmuskel zu besseren
        Leistungen trainieren!

        DIES tun interessanterweise nur die Ganoven! Und halten dazu auch die
        berüchtigten stillen, gutbewachten(warum wohl!) Zusammenkünfte ab
        . . .

        Beweis: Es gibt weltweit bedeutend mehr wirksame zerstörerische
        Handlungsalgorythmen, als konstruktive soziale! (Die
        Menschheitsgeschichte beweist dies lückenlos und eklatant einseitig zu
        Gunsten der Zerstörungslösungen!)

        Statt also zehn Jahre lang ein Verfahren in Karlsruhe zu führen, von
        dem der schädliche Ausgang nach aller bisheriger (meint:
        jahrtausendelanger und bis heute konstant anhaltend schlechter!)
        Erfahrung mit derlei „Gerichten“ schon heute absehbar und quasi
        feststeht(!) – wäre es m. E. nach klüger, zehn Jahre mit intelligenten
        und wohlwollenden Freunden über Lösungsalternativen nachzudenken!

        Denn erst wenn wir neue Lösungsperspektiven kennen, können wir uns von
        den alten Mißständen lösen!

        Am Fehlen wirklich besserer Alternativen zur Idee des
        Gewaltkonstruktes „Staat“ sind bisher sämtliche Versuche der
        Verbesserung, ja sogar alle noch so blutigen „Revolutionen“
        gescheitert: Sie kippten ausnahmslos alle zurück in die alten, längst
        bekannten Mißstände, weil keine von ihnen ethisch wirklich Neues,
        Besseres zu bieten vermochte! Man agierte menschenverachtend wie die
        vermeintlichen Gegenspieler – und einigte sic schließlich mit ihnen –
        ein weiteres mal zum Nachteile der Völker!

        Einen Mann gab es, der Neues zu denken wagte:

        Es war der schwedische Politiker Olof Palme, der den Satz prägte:

        „Starke Gesellschaft statt starker Staat.“

        Und nun können Sie dreimal raten, warum Palme wohl umgebracht wurde
        und von wem …

  4. Wer will, kann sich aus meinen zahllosen Tippfehlern eine Buchstabensuppe kochen … 😉
    (Alles in aller Eile „al fresco“ reingehackt, ohne Zeit für Korrekturlesen – und nachträglihc korrigieren geht ja hier wohl nicht … 🙁 )
    Naja, ’ne Hochzeit kann ich mir sowieso nicht mehr verderben … 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Absenden des Kommentars werden Ihr gewählter Name, Ihre Email-Adresse sowie der von Ihnen verfasste Text gespeichert. Kommentare, die unter Angabe einer Fake-e-mail-Adresse angegeben werden, werden zukünftig gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Sie können ihren Text per html-Tags formatieren.

Bei Problemen mit dem Captcha bitte den Text in die Zwischenablage kopieren und die Seite mit StrG + F5 neu laden.

÷ 1 = 4