Aus dem Polizeibericht (Teil 60)

Bei Lustadt verletzt sich eine 81-jährige bei einem Sturz schwer. Ein 24-jähriger, besoffener Radfahrer beschädigt in Neustadt einen Pkw, wird von mehreren Zeugen festgehalten und dreht anschließend durch. Auf der L 496 zwischen Merzalben und Münchweiler wird ein Radfahrer von einem Lkw-Fahrer gefährdet. Ein 43-jähriger wird bei Sausenheim von einem Polo-Fahrer gestreift und kommt daraufhin zu Fall. Ein 82-jähriger Pedelec-Fahrer stürzt bei Siebeldingen im Zuge eines Wendemanövers.

81-jährige schwer gestürzt

Pressemeldung der PD Landau vom 15. September 2019:

Lustadt (ots). In der Nähe des Gewerbegebietes „Auf der Büsche“ in Lustadt kam es heute Abend gegen 18:45h zum Einsatz eines Rettungshubschraubers. Eine 81-jährige Fahrradfahrerin stürzte nach bisherigen Ermittlungen ohne Fremdeinwirkung und zog sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zu. Sie wurde in eine Spezialklinik geflogen. Zeugen, die den Unfall gesehen haben, mögen sich bei Polizei Germersheim unter 07274/958-0 oder pigermersheim.presse@polizei.rlp.de an.

Schon wieder ein schwerer Alleinunfall einer älteren Person. Immerhin fahren die Leute im hohen Alter noch Rad; hier in Pirmasens sehe ich nur extrem selten mal jemanden über 60.

Besoffener Radfahrer dreht durch

Pressemeldung der PD Neustadt (Weinstraße) vom 16. September 2019:

Neustadt/Weinstraße (ots). Sein übermäßiger Alkoholkonsum wird sicher eine gewichtige Rolle gespielt haben, als ein 24-jähriger am 15.09.19, gegen 17:00 Uhr die Beherrschung verlor. Zunächst verursachte der junge Mann mit seinem Fahrrad einen Verkehrsunfall in der Exterstraße. Er fuhr mit seinem Gefährt gegen den Außenspiegel eines geparkten Autos, wodurch Lackkratzer und ein gebrochener Spiegel zu beklagen waren. Ein aufmerksamer Zeuge konnte die beabsichtigte Flucht des 24-jährigen verhindern, auch weil dem couragierten Bürger im Folgenden noch weitere Personen zu Hilfe eilten. Jedoch konnten letztere nicht verhindern, dass der Fahrradfahrer dem Zeugen mit der Faust ins Gesicht schlug und versuchte, ihn zu beißen. Auch bei den sich anschließenden Maßnahmen der Polizei wehrte sich der 24-jährige mit Leibeskräften. Während des gesamten Einsatzes versuchte er nach den eingesetzten Beamten zu treten, zu spucken und beleidigte diese mehrfach. Glücklicher Weise blieben die Polizeibeamten unverletzt. Es wurde eine Blutprobe entnommen und durch die Bereitschaftsrichterin die Ingewahrsamnahme für mehrere Stunden angeordnet. Ein Alkoholtest erbrachte schließlich einen Wert von 1,98 Promille.

So ist das halt in Deutschland: Wenn ein Heilig’s Blechle beschädigt wird, sind die Deputies immer umgehend und zahlreich zur Stelle. Der besoffene Radfahrer kann von mir allerdings auch kein Verständnis für seinen Ausraster erwarten.

Lkw-Fahrer gefährdet Radfahrer

Pressemeldung der PD Pirmasens vom 16. September 2019:

Merzalben (ots). Am Donnerstag gegen 17.00 Uhr befuhr ein Radfahrer die L496 von Merzalben in Richtung Münchweiler. Ein „Baustellenlaster“ überholte den Radfahrer auf dieser Strecke trotz Gegenverkehr und nur durch ein Ausweichmanöver nach rechts konnte der Radfahrer einen Zusammenstoß vermeiden. Die Polizei sucht nach Zeugen des Vorfalls, die Hinweise auf den „Baustellenlaster“ geben können. Bekannt ist, dass an dem Lastwagen ein Anhänger war, auf dem ein Kleinbagger transportiert wurde. Hin-weise zum Kennzeichen des Lastwagens oder einer möglichen Firmenaufschrift würden es ermöglichen, den möglichen Beschuldigten zu ermitteln. Hinweise sollten an die Polizei in Waldfischbach-Burgalben gerichtet werden.

Kommt mir irgendwie bekannt vor. 😉 Mal gespannt…

Polo-Fahrer streift Radfahrer

Pressemeldung der PD Neustadt (Weinstraße) vom 15. September 2019:

Grünstadt (ots). Am Samstag, 14.09.2019 um 22 Uhr befuhr ein 43-jähriger Mann aus Grünstadt mit seinem Fahrrad die Straße zwischen Sausenheim und Grünstadt. Auf Höhe der Autobahnunterführung überholte ihn ein schwarzer VW Polo. Da dieser hierbei zu wenig Seitenabstand einhielt, streifte er den Radfahrer mit dem rechten Außenspiegel, so dass dieser stürzte und sich leicht verletzte. Der Außenspiegel riss dabei komplett ab. Ohne sich um den am Boden liegenden Radfahrer zu kümmern, fuhr der Polo weiter. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet. Hinweise zu dem flüchtigen VW Polo nimmt die Polizei Grünstadt unter Tel: 06359/93120 entgegen.

Er hielt offenkundig nicht zu wenig, sondern gar keinen Seitenabstand. Interessant, dass dem Autofahrer sogar der Verlust seines Seitenspiegels egal war (siehe hierzu auch den Fall aus Neustadt weiter oben). Vermutlich handelte es sich dabei auch um einen vorsätzlichen, in die Hose gegangenen Erziehungsversuch, denn rechts liegt ein mit Gemeinsamer Geh- und Radweg beschildertes Hochbord-Wegelchen. Oder aber, der Polo-Fahrer kam von der Fahrbahn ab und streifte den Radfahrer sogar auf dem „Geh- und Radweg“.

Beim Wenden gestürzt

Pressemeldung der PD Landau vom 15. September 2019:

Landau (ots). Ein Pedelecfahrer kam zu Sturz und verletzte sich dabei.

Ein 82-jähriger Mann aus Siebeldingen war mit seinem Pedelec zwischen Siebeldingen und Frankweiler unterwegs. Bei einem Wendemanöver kam er zu Sturz und zog leichte Verletzungen in Form von Schürfwunden an Bein und Ellbogen zu.

Ich würde ja einen Schotterweg in den Weinbergen vermuten; da kann zu rasches Wenden dann auch gerne mal zu einem Sturz führen.

2 Gedanken zu „Aus dem Polizeibericht (Teil 60)“

  1. Siebeldingen:
    Es gibt in Siebeldingen tatsächlich zwei HBR-Varianten Richtung Frankweiler, eine über die L508, eine über Witschaftswege. Diese letztere Strecke hat auch einen holprigen Schotterabschnitt vor der Einmündung in die L508

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Absenden des Kommentars werden Ihr gewählter Name, Ihre Email-Adresse sowie der von Ihnen verfasste Text gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

82 + = 83