Abziehende Gewitterzelle

Gestern Abend zog gegen 21:15 Uhr ein ziemlich heftiges Gewitter sehr schnell von West nach Ost über Pirmasens hinweg. Weil der Himmel hinter der Zelle aufklarte, bot sich ein freier Blick auf das weiter ostwärts ziehende Unwetter. So schnappte ich mir schnell die Kamera, das kleine Stativ und suchte mir eine freie Stelle vor den abgeernteten Feldern am Ortsausgang. Leider hatte ich nicht so ein Glück wie damals im September 2014. Bis ich dann auch endlich fertig war mit dem Aufbau, leuchtete die Gewitterzelle nur noch relativ selten und schwach auf. Dabei musste ich leider auch feststellen, dass entweder mein Kabel-Fernauslöser – oder die Kamera selbst spinnt, denn wenn ich das Ding eingestöpselt habe, löst die Kamera unzählige Male unkontrolliert von selbst aus, manuell belichten ist mir damit leider nicht mehr möglich. Zum Zeitpunkt der Aufnahme befand sich die Zelle jedenfalls gerade zwischen Annweiler und Landau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Absenden des Kommentars werden Ihr gewählter Name, Ihre Email-Adresse sowie der von Ihnen verfasste Text gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

53 − = 44