Brückensperrung in Dahn

Brückensperrung Dahn

Die Rheinpfalz berichtete (leider wie üblich nicht frei verfügbar) am 15. Januar 2018 über die Sperrung einer für Radfahrer nicht unbedeutenden Brücke über die Wieslauter in Dahn. Es handelt sich dabei um jene entlang des für Radverkehr freigegebenen Weges zwischen der Äußermühl- und der Raiffeisenstraße (rot) auf der Ostseite des Bahndamms der Wieslauterbahn.

Die einzige wirkliche Alternative zur Pirmasenser Straße (B 427) in Richtung Süden ist ein Schlenker über den mit Gemeinsamer Geh- und Radweg beschilderten Nonnensteg zwischen Äußermühl- und Schillerstraße (blau, zur Route des Wieslauter-Radwegs).

In Richtung Norden steht Radfahrern auch noch der parallele Verbindungsweg auf der westlichen Seite des Bahndamms zwischen der Ludwig- und der Äußermühlstraße zur Verfügung (grün). Jene ist allerdings eine Einbahnstraße und kann nur in Richtung Norden befahren werden, vermutlich wird die Straßenverkehrsbehörde der VG Dahner Felsenland hier auch keine Freigabe anordnen und auch keine Umleitung ausschildern. Bis dort eine neue Brücke installiert wird, wird wohl noch einiges an Wasser die Wieslauter hinunterfließen.

Update 21. Januar 2019

Ich war heute mal dort. Wie vermutet wurde keine Umleitung ausgeschildert, was aber angesichts der stümperischen Absperrung auch nicht verwundert. Man hat die Brücke selbst auch nur mit zwei (im dunkeln unsichtbaren…) Bauzäunen, anstatt Zeichen 600 StVO abgesperrt. Der Weg dahin wurde ebenfalls nicht mittels Verkehrszeichen gesperrt, stattdessen wurde lediglich als Information an beiden Wegenden eine Tafel mit einer einlaminierten DIN-A4-Seite hingestellt. Hier jene in der Raiffeisenstraße:

Sperrung in Dahn

Dabei ist das gar keine “Fußgängerbrücke”, jenen Weg samt Brücke durften von der StVO-Beschilderung mit Verbot für Fahrzeuge aller Art und Zusatzzeichen 1020-12 her neben Radfahrern sogar motorisierte Anlieger benutzen. Wenn das Vehikel denn schmal genug ist.

Wie der Zufall so will, sah ich während meiner Fahrt über die gegenüberliegende Einbahnstraße auf der anderen Seite des Bahndamms einen älteren Radfahrer, der parallel mit mir in Richtung Norden fuhr (vermutlich, weil er nicht durchkam), um am BÜ zu wenden und entgegen der Verbot der Einfahrt nach Süden zu fahren.

Ist ja “nur” ein recht bedeutsamer Weg für Radfahrer.

Die Lizenzbedingungen von openstreetmap.de zum Beitragsbild.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

÷ 1 = 9