Wieslauterbahn-Fahrplan 2019

Da zwischenzeitlich die neuen Kursbuchtabellen für 2019 eingepflegt wurden, möchte ich kurz auf die sich ergebenden Änderungen eingehen. Erstmals seit mehreren Jahren wird das Zugangebot auf der Wieslauterbahn (wenn auch nur leicht) gekürzt. Das betrifft den Frühzug an Sonn- und Feiertagen, der im Rahmen der stündlichen Regionalbahn von Landau nach Pirmasens in Hinterweidenthal Ost geflügelt wird. Jener Zug fährt nun nicht mehr die gesamte Strecke bis nach Bundenthal-Rumbach, sondern endet in Dahn (Bahnhof). Es erfolgt eine rasche Wende, denn die Rückfahrt startet bereits um 8:42 Uhr in Richtung Landau Hbf.

Das könnte daran liegen, dass die Züge auf dem südlicheren Streckenabschnitt oft recht leer waren, was mir beim Fotografieren hin und wieder selber auffiel und einige Anwohner in gelegentlichen Gesprächen auch bestätigt haben.

Mittwochs- und Samstags-Fahrplan blieben unverändert. Bei den beiden sonntäglichen Ausflugszügen „Bundenthaler“ und „Felsenland-Express“ ändern sich jedoch die Abfahrtszeiten in Neustadt (9:03 Uhr) bzw. Karlsruhe (9:14 Uhr). Der Bundenthaler (RB 12386) erreicht somit die Wieslauterbahn bereits um 10:00 Uhr, der Felsenland-Express (RB 12396) folgt nur 40 Minuten später und erreicht das Dahner Felsenland nun eine Stunde früher bzw. zu den gleichen Zeiten wie Samstags. Die sonstigen Pendelfahrten bleiben unverändert.

Beim Fahrzeugeinsatz deutet sich an, dass ggf. nun der Bundenthaler mit der Baureihe 628 gefahren wird und der Felsenland-Express mit der moderneren Baureihe 642. Das geht aus der Fahrplaninformation hervor, da nur bei Letzterem eine Klimaanlage als Ausstattungsmerkmal angegeben ist. Da bei den Pendelfahrten (wie z. B. RB 12325) ebenfalls eine Klimaanlage erwähnt wird, würden diese somit zukünftig auch mit einem neueren Triebwagen erfolgen.

Abschließend noch der Fahrplan als pdf zum Download. Alle Angaben ohne Gewähr.

Direktzüge Zweibrücken – Landau

Ansonsten gab es auf den sonstigen Bahnstrecken rund um Pirmasens nach einem schnellen Überfliegen keine großen Änderungen. Einzige Ausnahme sind die beiden neuen umsteigefreien Direktzüge von Zweibrücken Hbf nach Neustadt Hbf bzw. von Saarbrücken Hbf nach Landau Hbf im werktäglichen Berufsverkehr. Für Pirmasenser Bahnkunden heißt das jedoch, zu diesen Uhrzeiten in Richtung Landau zukünftig in Pirmasens Nord (zusätzlich zeitraubend) umsteigen zu müssen:

  • RB 12905: Abfahrt Hbf 6:22 Uhr, Abfahrt Pirmasens Nord 6:36 Uhr.
  • RB 12907: Abfahrt Hbf 7:02 Uhr, Abfahrt Pirmasens Nord 7:18 Uhr. Wer mit diesem Zug in Richtung Saarbrücken will, hat nun sogar 35 Minuten Aufenthalt.

Attraktiver wird für Pirmasenser die Nutzung der Bahn so definitiv nicht – und eine Reaktivierung des Talgleises ist leider auch weiterhin kein Thema. Etwas enttäuschend ist auch, dass sich die groß vom ZSPNV angekündigten Verbesserungen durch die Inbetriebnahme des elektronischen Stellwerks in den Fahrplänen ebenfalls nicht widerspiegeln.

Update

Am 19. Mai wurden Bundenthaler als auch Felsenland-Express mit Triebwagen der Baureihe 628 gefahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

6 × 1 =