Jagdszenen in Maikammer

Eine Pressemeldung der Polizeidirektion Landau vom 7. November 2018, die mal wieder einen eigenen Blogbeitrag „verdient“ hat:

Maikammer (ots) – Infolge einer Engstelle in der Weinstraße missachtete gestern (06.11.2018, 11 Uhr) ein 61-jähriger Autofahrer aus dem Raum Neustadt eine 8-köpfige Rennradkolonne im Begegnungsverkehr, wobei es zu einem leichten Zusammenstoß mit einem 71-jährigen Rennradfahrer kam. Der Autofahrer wendete, überholte in sehr engem Seitenabstand die Rennradgruppe und bremste sie mit seinem Fahrzeug scharf aus. Dabei stürzte eine 40-jährige Radfahrerin und zog sich Prellungen am Knie zu. Anschließend stieg er aus seinem Fahrzeug, versuchte, zwei Radfahrer von ihren Rädern zu zerren und schlug einem der Männer mit der flachen Hand ins Gesicht. Nach einer verbalen Auseinandersetzung setzte sich der Unbekannte in sein Fahrzeug und machte sich aus dem Staub. Von einem der Radfahrer konnte das Kennzeichen abgelesen werden. Wegen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr, Körperverletzung und Unfallflucht hat die Polizei Edenkoben ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Edenkoben unter der Telefonnummer 06323 9550 oder per E-Mail an piedenkoben@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Da hat also mal wieder jemand vorsätzlich sein Auto als Waffe eingesetzt und seine wohl besonders miese Laune an schwächeren Verkehrsteilnehmern ausgelassen, indem er regelrecht Jagd auf sie gemacht hat. Vielleicht, weil diese „blöden Radfahrer“ sich gar erdreistet haben, nebeneinander zu fahren.

So jemand sollte seinen Führerschein nie mehr zurückerhalten! In Klingenmünster wäre glaube ich auch noch ein Plätzchen frei…!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Absenden des Kommentars werden Ihr gewählter Name, Ihre Email-Adresse sowie der von Ihnen verfasste Text gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

37 − 30 =