Randalierenden Freilauf besänftigt

Freilauf

Vor ein paar Tagen blieb mir nix anderes übrig, als mir dann doch mal wieder richtig schmutzige Hände zu machen. Denn der Freilauf meines hinteren „Ksyrium-Equipe“-Rennrad-Laufrades von Mavic machte im Leerlauf mit zunehmender Zeit immer wieder mal einen fürchterlichen Radau. Vor allem dann, wenn man über eine Bodenunebenheit rumpelte. Bei hoher Geschwindigkeit sind deshalb auch hin und wieder mal wegen des plötzlich auftretenden Lärms Fußgänger regelrecht zusammengezuckt… ;o)

Das Problem hatte ich bislang auch schon an drei verschiedenen Mavic-Hinterrädern. Das Beitragsbild zeigt mein Aksium-Ersatz-Hinterrad fürs Rennrad, bei welchem ich den Freilauf ebenfalls wieder reinigen muss. Jenes hatte ich vorher an meinem alten Canyon-Passione verwendet, welches ich in absehbarer Zeit wieder zum Leben erwecken möchte. Aber auch an meinen alten Mavic Crossride am MTB machte der Freilauf irgendwann ordentlich Radau.

Es liegt wohl daran, dass mit der Zeit immer mehr Dreck in den Bereich zwischen Nabe und Freilaufkörper eindringt – und das dann zu einem fürchterlich ekligen Geräusch führt, wenn man das Rad bei hoher Geschwindigkeit ohne zu Treten rollen lässt und über eine Bodenunebenheit fährt. Die bisher immer für eine Weile funktionierende Lösung liegt darin, den Freilaufkörper zu demontieren, ordentlich zu reinigen (auch die Sperrklinken), gut zu ölen und das Ganze wieder zusammenzubauen. Das ging früher™ deutlich einfacher, da man dafür im Grunde nur einen 17er Maul- oder Ringschlüssel und einen Innensechskant benötigte. An meinem „neuen“ MTB-Hinterrad hat man das Ganze jedoch fürchterlich verkompliziert, weshalb man jetzt u. a. eine besondere Spitzzange benötigt, um eine „Federklammer“ zu lösen bzw. wieder zu montieren. Aber mehr dazu ein andermal.

Jedenfalls zeigte der kleine Service Wirkung – seitdem schnurrt der Freilauf wieder wie ein Kätzchen. Mal gespannt, wie lange es dieses Mal dauert, bis der alte Kater dann wieder mit dem Knurren anfängt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

6 × 1 =