Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Althornbach

In einer Pressemeldung vom 7. Mai 2018 kündigt der Landesbetrieb Mobilität Kaiserslautern den Beginn der Bauarbeiten in der Althornbacher Ortsdurchfahrt an. Die B 424 wird deshalb ab dem 14. Mai vollgesperrt. Eine Angabe zur Dauer der gesamten Baumaßnahme fehlt allerdings.

Die großräumige Umleitungsstrecke erfolgt ab Hornbach über die L 478, die K 62 und über die L 465 nach Zweibrücken zur B 424. Ab Zweibrücken kann die B 424 genutzt werden, um nach Rimschweiler zu gelangen. Die Umleitungsstrecke ist in beide Richtungen befahrbar.

Radfahrer hingegen müssen während der Bauarbeiten keine großen Umwege fahren; statt der B 424 kann der parallel verlaufende eigenständige Geh- und Radweg auf der ehemaligen Trasse der Hornbachbahn genutzt werden. Es ist dort während der Bauarbeiten aber natürlich verstärkt mit der illegalen Nutzung des Weges durch Kraftfahrzeuge zu rechnen.

Update 29. September 2018

Der LBM teilte in einer PM vom 25. September mit, dass die Bauarbeiten abgeschlossen sind.

2 Gedanken zu „Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Althornbach“

  1. Bei uns werden die alten Bahntrassen immer mit Umlaufsperren und Pfosten abgesichert, damit da keiner seinen Müll ablädt (und ich vermute teilweise auch aus Gewohnheit).

    1. Gibt hier in der unmittelbaren Umgebung nur relativ wenige Bahntrassenwege; von Umlaufsperren wird man aber insgesamt eher selten belästigt. Auf dem Glan-Blies-Weg gibt es (wimre) einige Abschnitte mit solchen fragwürdigen Dingern. Zum (Sperr)Müllabladen brauchen die Leute hier auch keine Bahntrassenwege, das erledigen die wirklich überall! 🙄

Kommentare sind geschlossen.