Sperrung der K 24 bei Höheinöd

Zeichen 457-1 StVO

Der LBM veröffentlichte am 3. April eine Pressemeldung zur anstehenden Sperrung der K 24 zwischen Waldfischbach-Burgalben und Höheinöd. Jene erfolgt ab dem 16. 23. April und soll voraussichtlich 7 Monate andauern.

Update: Die Pressemeldung wurde am 11. April korrigiert und der Start der Baumaßnahme um eine Woche verschoben.

Die Gemeinde Höheinöd kämpfte lange Zeit für eine ordentliche Anschlussstelle an die A 62 – und bekommt jene nun endlich; im Zuge der zeitgleichen Generalsanierung jener „Schmalspur-Autobahn„. Über Jahre erfolgte die Auf- und Abfahrt provisorisch über die dortigen Autobahnparkplätze.

Der Radverkehr bleibt in der Pressemeldung natürlich wieder unberücksichtigt, „da fährt doch eh keiner Fahrrad“. 😉 Die weiträumige offizielle Umleitung über Hermersberg lässt sich jedoch für Radfahrer umgehen, wenn man den HBR-beschilderten, (aber natürlich „noch“ nicht per Zeichen 250 StVO  straßenverkehrsrechtlich freigegebenen…) 🙄 am Ausgang des Klappertals beginnenden, asphaltierten Wirtschaftsweg über den Quatersberg nimmt. Das ist für vor allem für jene interessant, die bspw. über den ebenfalls asphaltierten Wirtschaftsweg weiter Richtung Weihermühle wollen. Oder die, die die Schleife über Höheinöd nach Thaleischweiler einer Fahrt über die B 270 vorziehen. Nebenbei macht man so ja noch ein paar zusätzliche Höhenmeter! 😉

Update 22. Mai

Da ich heute in der Waldfischbacher Ecke unterwegs war, wunderte ich mich, dass an der K 24 Richtung Höheinöd keine Sperrschilder standen. Da ich vor der sich östlich austobenden Gewitterzelle nach Westen fliehen musste, fuhr ich dann rauf nach Höheinöd. Scheinbar ist der Baubeginn also noch einmal deutlich nach hinten verschoben worden; die Strecke war jedenfalls in beide Richtungen bis Höheinöd befahrbar. In der Liste der Pressemeldungen findet man die Nachricht vom 11. April jedenfalls nicht mehr. Wenig transparent, was der LBM da leistet. 🙄

Update 31. Mai

Am 28. Mai wurde eine neue Pressemeldung veröffentlicht. Baubeginn soll nun der 4. Juni sein. Man könnte der Absage von Bauarbeiten ruhig auch eine Pressemeldung widmen.

2 Gedanken zu „Sperrung der K 24 bei Höheinöd“

  1. Ich war heute in Hermersberg. Die Hauptstraße ist in Richtung Waldfischbach ab der Abzweigung Richtung Steinalben als Einbahnstraßen ausgewiesen.

    Der Verkehr aus Waldfischbach wird nach dem Kreisel nach links in die Mozartstraße umgeleitet.

    Ob das ab nächster Woche anders geregelt ist?

    1. Dürfte eigentlich nix mit den Bauarbeiten bei Höheinöd zu tun haben. Scheint wohl auch eher was Kurzfristiges zu sein? Sollte aber auch keine großen Probleme geben, da der Verkehr auf der K 24 ja allgemein recht überschaubar ist.

Kommentare sind geschlossen.