Coronoia: Maskenopfer in der Bahn?

Am 3. Dezember pausierte ich auf meiner täglichen Tour mit dem MTB für einen Moment in der Nähe des Riegelbrunnerhofs. Hierbei fielen mir ein Rettungs- und ein ihm kurze Zeit später folgender Notarztwagen auf, die mit Blaulicht und Sirene von Rodalben (dort gibt es noch ein Krankenhaus) kommend in Richtung Münchweiler fuhren. Als ich dann kurze Zeit später um ca. 15:50 Uhr am Kreuzungsbahnhof Münchweiler vorbeifuhr, bemerkte ich, wie gerade eine ältere Frau aus der immer noch am Bahnsteig stehenden Regionalbahn (die eigentlich schon vor 20 Minuten in Richtung Landau hätte abfahren sollen) von zwei (maskierten) Sanitätern in den Rettungswagen geschoben wurde. Das „Außergewöhnliche“ daran war, dass die Frau keinen Maulkorb trug. „Coronoia: Maskenopfer in der Bahn?“ weiterlesen

Anschlussstelle Beckenhof

Das (derzeit ebenfalls vom Gastronomie-„Lockdown“ betroffene) Forsthaus Beckenhof dürfte das einzige Forsthaus in Deutschland sein, welches eine eigene Anschlussstelle an einer vierspurigen Bundesstraße besitzt. Man hatte damals beim Umbau der B 10 in eine Kraftfahrstraße ordentlich Geld locker gemacht hat, um an dieser Stelle zwei Auf- und Abfahrten anzulegen. Obwohl es m. E. eigentlich sinnvoller gewesen wäre, den sowieso eher in Richtung Osten tendierenden Verkehr durch das parallel gelegene Industriegebiet von Münchweiler und eine anschließende, noch auszubauende Kreis- oder Gemeindestraße zu führen. Während Kfz-Nutzer also eine tolle Verbindung ins Finstertal erhielten, ist der Beckenhof für Radfahrer von Münchweiler aus weiterhin nur über eine üble, von tiefen Kratern durchzogene Schotterpiste erreichbar. Eine der vielen Unverschämtheiten, die sich Radfahrer im Zuge der B 10 weiterhin bieten lassen müssen. Das Foto entstand am Abend des 27. November, etwa eine Stunde nachdem ich den Teufelstisch im letzten Licht des Tages fotografiert hatte.

Coronoia: Auskunftsverweigerung

Die beharrliche Weigerung der mich auch in Sachen Radverkehrspolitik schon seit Jahren ständig ignorierenden, Akteneinsichten verweigernden und brüskierenden Kreisverwaltung Südwestpfalz, meine bereits im Juni gestellte Anfrage zum Thema PCR-Tests und Quarantäne-Bescheide zu beantworten, brachte ihr nun eine an die Landrätin Dr. Susanne Ganster adressierte finale Rüge des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (LfDI) sowie eine Mitteilung an den Präsidenten der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) Trier ein. Natürlich wird sich die Kreisverwaltung auch weiterhin keinen Millimeter bewegen – und von der ADD erwarte ich – nach ausschließlich negativen persönlichen Erfahrungen im Rahmen meines radverkehrspolitischen Engagements – auch überhaupt gar nichts. „Coronoia: Auskunftsverweigerung“ weiterlesen

Coronoia: Gottheit Corona

Nicht nur dann ist man religiös, wenn man eine Gottheit anbetet, sondern auch dann, wenn man alle Kräfte seines Geistes, alle Unterwerfung seines Willens, alles Gluten des Fanatismus dem Dienst einer Macht oder eines Wesens weiht, das zum Ziele und Führer der Gedanken und Handlungen wird.

Gustave Le Bon, Psychologie der Massen.

Die Zeugen Coronas. Sorglosigkeit und Leichtsinn. Corona-Leugner. „Coronoia: Gottheit Corona“ weiterlesen

Coronoia: Influenza-Epidemie in Paris

Die große Influenza-Epidemie, an der vor einigen Jahren in Paris fünftausend Menschen innerhalb weniger Wochen starben, machte auf die Volksphantasie wenig Eindruck. Freilich wandelte sich diese Hekatombe im wahrsten Sinne nicht in einige sichtbare Bilder, sondern nur in die täglichen statistischen Berichte um.

(…)

Aber um diese allmählichen Verluste, die auf andre Art recht erhebliche Opfer an Menschenleben und Handelswerten forderten, kümmerten sich die Massen keinen Augenblick

Gustave Le Bon, Psychologie der Massen. „Coronoia: Influenza-Epidemie in Paris“ weiterlesen

Das MWVLW zum Thema Umleitungen

Das kommt davon, wenn man von Seiten des rheinland-pfälzischen Ministeriums nur elend lange Antwortzeiten gewöhnt ist. Man fragt dann erst nach über einem halben Jahr mal nach, wann man denn bitteschön mal eine Antwort bekäme? So erging es mir nun zum leidigen Thema, wie der Radverkehr im Zuge der Planung und Ausweisung von Umleitungen, insbesondere bei Vollsperrungen von Ortsdurchfahrten, permanent ignoriert – und einfach pauschal mit ausgesperrt wird. Aufhänger für meine Eingabe bei der Bürgerbeauftragten war die Vollsperrung der OD Lemberg im Frühjahr. Wie nicht anders zu erwarten, hat das MWVLW den Kern dieser Eingabe vollkommen ignoriert. Das leider nie bei mir angekommene Schreiben vom 4. Mai erhielt ich heute per e-mail. „Das MWVLW zum Thema Umleitungen“ weiterlesen

Coronoia: „Gesundheitskarte“

Einigen Menschen fällt es erst jetzt wie Schuppen von den Augen, welche immensen Freiheitseinschränkungen das vorgesehene Impfregime, hauptsächlich – wie passend zu einer Konzerndiktatur – von der Privatwirtschaft (wie bspw. Fluggesellschaften), mittels eines mittelbaren Zwangs durchgesetzt werdend, mit sich bringen wird. Doch dabei übersehen all jene, die sich nun darüber aufregen, dass sie in der Vergangenheit ständig eigentlich inakzeptable Eingriffe, vor allem in das Recht auf informationelle Selbstbestimmung, widerspruchslos akzeptiert haben. Denn 99 % derjenigen, die diesen Text hier lesen, haben mit Sicherheit eine „Elektronische Gesundheitskarte“ im Geldbeutel? Warum waren es auch hier wieder nur eine handvoll „Spinner„, die sich bis zum heutigen Tage konsequent geweigert haben, durch Übersendung eines (vollkommen überflüssigen) Passfotos dem sich hinter dieser Karte verbergenden System der Digitalisierung und letzten Endes auch Verschacherung von Patientendaten, konkludent zuzustimmen? „Coronoia: „Gesundheitskarte““ weiterlesen

Wolfgang Wodarg: Impfung und Schwangerschaft

In der am 27. November tagenden 29. Sitzung des Corona-Ausschusses äußerte sich Dr. Wolfgang Wodarg umfangreicher über die möglichen Nebenwirkungen der geplanten, nicht ausreichend getesteten Impfung insbesondere durch Auto-Immun-Reaktionen. In diesem Zusammenhang sprach er auch die möglichen Auswirkungen der genverändernden Impfung auf Schwangerschaften an. Ich möchte zu diesem zweiten Teil ein Transkript anbieten. „Wolfgang Wodarg: Impfung und Schwangerschaft“ weiterlesen

Blaue Willkür in Ixheim

Wie schaffe ich es jetzt, diejenigen nicht zu langweilen, die mein Gejammer über die Erfolglosigkeit meines Tuns nicht nur in Sachen Corona, sondern eben auch in Sachen Radverkehrspolitik bereits in- und auswendig kennen? Ich weiß es nicht. Jedenfalls fällt es mir wirklich mit jedem Tag immer schwerer, mich gegen diesen seine Bürger gezielt zermürbenden, sich für seine eigenen Gesetze und Vorschriften nicht mal annähernd interessierenden Staat noch aufzulehnen. Die machen doch am Ende eh immer nur, was sie wollen? So wie eben auch in Ixheim, eines meiner am längsten gepflegten und dokumentierten Projekte hier im Blog. „Blaue Willkür in Ixheim“ weiterlesen

Coronoia: Patriotismus?

Das Impfen sollte für jeden gefühlt zur patriotischen Selbstverständlichkeit werden.

CSU-Generalsekretär Markus Blume, Welt.

Patriotismus, der: Entflammbarer Müll, der für die Fackel des Ehrgeizlings bereit liegt, welcher seinen Namen ins rechte Licht gerückt sehen will.

Ambrose Bierce, aus Des Teufels Wörterbuch. „Coronoia: Patriotismus?“ weiterlesen